Direkt zum Hauptbereich

Wenn einer eine Reise macht: Bremerhaven

Wir waren am Wochenende in Bremerhaven und haben die Schwiegereltern besucht. Anlass war der 70. Geburtstag meines Schwiegervaters.

Neben den normalen Vorbereitungen habe ich auch ein Notfall-Kit für lange Staus während der Fahrt eingepackt:
Notfallkit - Wolle und Häkelnadeln
Und wenn auf eins Verlass ist, dann dass man immer irgendwo im Stau steht. Also wird das Notfall-Kit auch benötigt:
Notfall-Kit in Gebrauch
In Bremerhaven angekommen wurden dann erstmal die mitgebrachten Gaben übergeben. Unter großem Hallo mit vielen Ooooohs und Aaaaaahs wechselten der Strandkorb sowie die Geburtstagskarte ihren Besitzer.

Ganz nach dem Motto "Wir haben doch keine Zeit!" ging es dann Richtung Innenstadt. Auf dem Plan standen 
  • auf die Aussichtsplattform des Conference Centers
  • einen Besuch im Zoo, um den Eisbären-Nachwuchs Lale zu bestaunen
  • eine Tour mit dem Hafenbus durch den Hafen
Das ist das Conference Center. Irgendwie sieht es ein bisschen so aus wie das Burj al Arab in Dubai, oder?
Conference Center in Bremerhaven
Und auf dem Dach die Aussicht genießen. Von hier hatten wir gleich einen schönen Blick zu unseren nächsten Zielen: dem Hafen sowie dem Zoo.
Aussicht vom Conference Center in Richtung Hafen (den wir noch besuchen werden)
Hafen
der Zoo von oben

Jetzt schnell in den Zoo am Meer - den Eisbären-Nachwuchs Lale bestaunen... und natürlich auch die vielen anderen Tiere. Die Seebären hatten auch Nachwuchs - es gab also viel zu sehen, im kleinsten Zoo Deutschlands.

Eingang Zoo am Meer
Lale mit ihrer Mutter
Lale mit ihrer Mutter
eine Robbe
der Seebären-Nachwuchs mit Mutter
zwei Pinguine
bei den Tölpeln wurde gerade gefüttert
der Puma hat sich durch nichts aus der Ruhe bringen lassen
eine schöne Blüte am Wegesrand nach einem Regenschauer
dem Papagei hat es geschmeckt
und noch viele, viele Tiere mehr.

Jetzt schnell zur Busstation, um mit dem Hafenbus einmal komplett durch den gesamten Hafen zu fahren. Das Ticket für 10,50 Euro lohnt sich übrigens wirklich, die Fahrt dauert nämlich 2 Stunden und über die Lautsprecher im Bus erhält man viele interessante Informationen (nur auf Deutsch).

Ticket für den Hafenbus
Auf dem Weg zum Hafen fährt man an diesen riesigen Rotorblättern für die Windparks vorbei.
Im Hafen ein Dock für die Schiffsreparaturen
Schiffspropeller
ein Frachtschiff, das beladen wird
und überall sieht man nagelneue Autos.... so weit das Auge reicht
aber auch Kuriositäten werden verschifft, wie Beispielsweise Militär-Fahrzeuge.....
... Oldtimer (der wäre was für meinen kleinen Bruder!).....
... ein Düsenjet, dem die Flügel für den Transport abmontiert wurden....
... amerikanische Camping-Wagen etc.
Und überall Container, Container, Container.....
Hier werden die Schiffe be- und entladen. Da ist immer was los!
Am Abend, zurück bei meinen Schwiegereltern gab es dann das nächste Highlight: selbstgepulte Krabben, frisch vom Kutter!! Ich flipp aus! Während wir unterwegs waren, hat der Schwiegerpapa zu Hause 2,5 Stunden Krabben gepult. Respekt.
frische Krabben vom Kutter
Stilecht wurde dann Krabbenbrot gegessen. Heißt: Schwarzbrot, bisschen Butter, ganz viele Krabben und oben drauf dann Spiegelei.
Spiegelei auf Krabbenbrot
Das war wirklich richtig lecker!

Kommentare

Kommentar veröffentlichen

meistgelesen

H+H Cologne - ein Besuch auf der Fachmesse

Dieses Wochenende findet in Köln die H+H Internationale Fachmesse für Handarbeit + Hobby statt. Also genau mein Thema - nix wie hin. Gemeinsam mit Frau Jetztkochtsieauchnoch habe ich die Messehallen unsicher gemacht.
So, und jetzt alle die Hände heben, die auch da waren!


Wir haben uns vorher abgesprochen und haben beide unsere selbstgestrickten Kleidchen angezogen. Im Nachhinein entpuppte sich das als eine wirklich gute Idee, denn wir wurden oft darauf angesprochen. Außerdem schien man uns mindestens ebenso oft an unseren Kleidchen erkannt zu haben. Facebook und Instagram sind auch im richtigen Leben ein Dorf.

Mein Bloomdress findet Ihr hier und das von Frau Jetztkochtsieauchnoch hier.
Ergänzt habe ich meinen Look mit meiner Müllerstochter.


Die Messe ist ausdrücklich für Fachbesucher, also Händler, Inhaber von Shops etc. Auf der Messe werden neue Trends vorgestellt, neue Produkte, Garne, Qualitäten, Farben, Stoffe usw. Hier werden Jahresbestellungen getätigt, sodass Endverbraucher wie …

Bin ich Wolle-kaufsüchtig?

Seit einigen Wochen beschäftigt mich ein Thema, das mich nicht mehr loslässt:
bin ich kaufsüchtig nach Wolle?


Stricken ist derzeit mein liebstes Hobby. Es entspannt mich und ich habe immer ein Erfolgserlebnis, wenn ich etwas schönes gestrickt habe. Egal ob Kleid, Pullover, Mütze.
Fürs Stricken brauche ich Wolle, klar. Aber ich habe deutlich mehr Wolle als ich verstricke. Ich stricke nicht so schnell wie ich Wolle kaufe.
Das war bisher kein großes Problem.

Als ich aber letztens mal wieder in einem Onlineshop für Wolle eskaliert bin und die Lieferung erhalten habe, habe ich freudestrahlend das Paket aufgerissen, alle Wollstränge gefühlt, gerochen, im Licht hin- und hergedreht, mir vorgestellt, was ich daraus stricken werde, mir vorgestellt, wie es sich anfühlt sie zu verstricken und dann habe ich sie vorsichtig in eine Schublade einer Kommode gelegt - und vergessen.

Kaum zwei Tage später habe ich mich schonwieder in einem Onlineshop für Wolle ertappt, wie ich meinen Warenkorb vollgepackt…

Blömscherkleid

Nach meinem Blogeintrag zur H+H Handarbeit und Hobby Fachmesse in Köln Anfang April, zu der ich in meinem selbstgestrickten, schwarzen Bloomdress erschienen bin, haben mich viele, viele Anfragen erreicht, das Kleid doch nochmal ohne Tuch und so ganz an mir zu zeigen.



Frau Jetztkochtsieauchnoch haben uns ja beide dieses Kleid gestrickt und sind im Partnerlook zur Messe gefahren, was wohl auch richtig gut ankam. Zumindest hat man uns entweder an den Kleidern erkannt oder uns einfach so darauf angesprochen.

Also Bitteschön, ich habe mich nochmal in den Fummel geschmissen, mir ein bisschen Make-Up ins Gesicht geworfen und den Selbstauslöser bemüht.
Hier sind also die Tragebilder so ganz ohne Schnickschnack und Accessoires.

Anleitung:
Bloom Dress by Deepika
Kaufanleitung auf ravelry (Englisch)

Wolle:
Malabrigo Sock in den Farben black (schwarz) und nature (cremeweiß) von Lanade
Auf das geplante Rot habe ich dann doch verzichtet, da schwarz/weiß sich einfach besser mit anderen Farben kombiniere…