Direkt zum Hauptbereich

ONE LOVELY BLOG AWARD

Mein Blog und ich wurden von Crealopee für den One Lovely Blog Award nominiert.
Im Grunde ist es kein Award sondern eher ein Kettenbrief in Blog-Form.
Kettenbriefe finde ich leider per se doof.

Aber bei dem One Lovely Blog Award mache ich gerne mit, da ich hier und heute 7 Fakten über mich verraten werde, die ich bisher noch nicht erwähnt habe.

Also vielen Dank an Crealopee für die Nominierung.

Regeln:

Bedanke dich bei der Person, die dich nominiert hat und verlinke diese (check)
Blogge die Regeln und zeige den Award (check)
Veröffentliche sieben Fakten über dich (kommt gleich)
Nominiere 15 Blogger und teile ihnen die Nominierung mit (diese Regel werde ich für mich etwas anders interpretieren. Dazu mehr am Ende des Blogeintrages)

7 Fakten über mich:
  1. Do more of what makes you happy. Das ist mein Motto.In groß und fett geschrieben. Daran halte ich mich. Den ganzen Tag rennt man im Hamsterrade herum und merkt gar nicht, wie die Zeit verfliegt. Also versuche ich jede freie Minute mit etwas zu füllen, was mir wirklich Spaß macht. Und aktuell ist es häkeln, stricken und basteln. Das entspannt mich und macht mich glücklich.
  2. Magnolien und Tulpen. Ich bin zwar ein großer Fan des Sommers, aber der Frühling hält meine absoluten Lieblingsblumen/-blüten für mich bereit. Tulpen ab Januar und nun, Anfang April, fangen die Magnolien an zu blühen. Am liebsten möchte ich staunend vor jedem Magnolien-Baum stehen bleiben und innehalten. Diese Blüten sind so wunderschön. Und natürlich muss ich es auch jedes Mal erwähnen, dass ich Magnolien so liebe - sehr zum Leidwesen des Mannes. Er ist momentan ein kleines, klitzekleines bisschen genervt.
  3. Mini-Me. Der Mini-Me ist unterwegs und wird ein Kind des Sommers. Ich weiß nicht, was mich erwartet, ich habe keine Ahnung, was auf mich zukommt. Aber ich bin entspannt und freue mich auf die neue Aufgabe.
  4. Behalte Horrorgeschichten für Dich. In meiner jetzigen Situation (siehe Punkt 3) fällt es mir verstärkt auf, dass sich viele Leute um mich herum dazu eingeladen fühlen, mir ihre Horrorgeschichten aus eigener Erfahrung zu schildern. Ganz ehrlich - es interessiert mich nicht. Ich will nicht wissen, wie viel jemand zugenommen hat, wie lange jemand in den Wehen lag, ob es ein A********-Kind geworden ist, das nur geschrien hat oder nicht. Blähungen, Verstopfungen, Rückenschmerzen, Sodbrennen, hormonelle Schwankungen, Hitzewallungen, Hautrisse etc. - behalte Deine Horrorgeschichten für Dich! Ich interessiere mich nicht dafür. Gleiches gilt übrigens auch für "gut gemeinte" Ratschläge. Wenn ich etwas wissen möchte, frage ich schon. Keine Sorge.
  5. Dokumentationen. Während ich stricke könnte ich stundenlang in einer Endlosschleife Dokumentationen auf Arte oder Discovery Channel schauen. Stun-den-lang! Ganz egal, ob es über die Mescal-Herstellung in Mexico geht oder über die Sumpfdotterblume in Schildkrötenteichen. Dokumentationen halten immer spektakuläre Naturaufnahmen bereit und meist hat der Sprecher eine sonore, einlullende Stimme. Ich finde es toll!
  6. Extreme. Ich bin ein ganz-oder-gar-nicht-Typ. Wenn ich ein Hobby für mich entdecke, neige ich dazu, jedes erdenkliche Equipment, das die Welt für mich bereit hält, zu kaufen. Exzessiv widme ich mich dem Hobby - ganz egal, was es ist. Aktuell ist es stricken und häkeln. Davor war es das Basteln (ist es heute auch noch). Davor habe ich mich mit großem Aufwand meiner Figur und Weight Watchers gewidmet. Und davor drehte sich alles um Bücher. Es sind oft Phasen, die mal kürzer, mal länger dauern. Aber immer haben sie eins gemeinsam: ich setze mich sehr intensiv mit dem Thema auseinander. Der Mann rollt (zu recht..... *hust) genervt mit den Augen. Ich versuche mich zu bessern.
  7. Süßigkeiten. Süßigkeiten sind MEIN DING! Ich könnte mich den ganzen Tag nur von Süßigkeiten (und ab und zu der einen oder anderen Portion Fritten Schranke) ernähren. Ich glaube, deshalb backe ich auch so gerne. Am Ende hat man immer irgendeine leckere Nascherei.
Das waren sie - die 7 Fakten über mich.

Nun zur vierten der oben genannten Regel: nominiere 15 Blogger und teile ihnen die Nominierung mit

Da ich weiß, dass ich nicht die einzige bin, die Kettenbriefe eher so mittel findet, nominiere ich keine konkreten Blogger/innen, sondern einfach alle, die Lust haben, sich an der Aktion zu beteiligen. :)

Also hast Du Lust mitzumachen?
Dann schreibe den entsprechenden Beitrag,
veröffentliche den Button in Deinem Post und verlinke Dich hier mit Deinem Post in den Kommentaren.
Ich bin gespannt! :)

Kommentare

  1. Spannend war's zu lesen und bei deinem Punkt 6 habe ich mich total wieder gefunden und musste deshalb doch sehr schmunzeln! :-)
    Für deinen Punkt 3 wünsche ich dir alles Gute! Ich finde, das sind immer die schönsten Nachrichten!
    Danke für's Mitmachen und alles Liebe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Über Punkt 6 habe ich auch schon mit der einen oder anderen Freundin gesprochen. Wir sind nicht alleine, Pamelopee!!! :)

      Löschen
  2. Schöne Fakten hast du da :) Zu Punkt 4 kann ich nur mit einem lauten JAWOLL zustimmen. Und ich reihe noch die Pessimisten in die Horrorgeschichtenerzählerreihen ein, die dürfen sich auch gerne ein wenig zurückhalten :). (Und das, obwohl ich noch nicht einmal schwanger bin/war...). Alles Gute euch und dem Mini-Me!

    Liebe Grüße vom Zwerg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, wenn Du mir bei Punkt 4 zustimmst. Ich habe oft den Eindruck, dass ich "undankbar" rüberkomme und höre mir dann brav kopfnickend und "aha"-murmelnd alle Horrorgeschichten und Ratschläge an.

      Löschen
  3. Hallo Julia,

    deine Fakten sind sehr interessant, haben mich das manche mal nachdenklich gemacht oder schmunzeln lassen.
    Ich wünsche euch und vor allem dir bis zum Sommer eine wundervolle Zeit und dass du dann den Sommer mit Mini-me geniesen kannst.

    Viele Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

meistgelesen

Bin ich Wolle-kaufsüchtig?

Seit einigen Wochen beschäftigt mich ein Thema, das mich nicht mehr loslässt:
bin ich kaufsüchtig nach Wolle?


Stricken ist derzeit mein liebstes Hobby. Es entspannt mich und ich habe immer ein Erfolgserlebnis, wenn ich etwas schönes gestrickt habe. Egal ob Kleid, Pullover, Mütze.
Fürs Stricken brauche ich Wolle, klar. Aber ich habe deutlich mehr Wolle als ich verstricke. Ich stricke nicht so schnell wie ich Wolle kaufe.
Das war bisher kein großes Problem.

Als ich aber letztens mal wieder in einem Onlineshop für Wolle eskaliert bin und die Lieferung erhalten habe, habe ich freudestrahlend das Paket aufgerissen, alle Wollstränge gefühlt, gerochen, im Licht hin- und hergedreht, mir vorgestellt, was ich daraus stricken werde, mir vorgestellt, wie es sich anfühlt sie zu verstricken und dann habe ich sie vorsichtig in eine Schublade einer Kommode gelegt - und vergessen.

Kaum zwei Tage später habe ich mich schonwieder in einem Onlineshop für Wolle ertappt, wie ich meinen Warenkorb vollgepackt…

H+H Cologne - ein Besuch auf der Fachmesse

Dieses Wochenende findet in Köln die H+H Internationale Fachmesse für Handarbeit + Hobby statt. Also genau mein Thema - nix wie hin. Gemeinsam mit Frau Jetztkochtsieauchnoch habe ich die Messehallen unsicher gemacht.
So, und jetzt alle die Hände heben, die auch da waren!


Wir haben uns vorher abgesprochen und haben beide unsere selbstgestrickten Kleidchen angezogen. Im Nachhinein entpuppte sich das als eine wirklich gute Idee, denn wir wurden oft darauf angesprochen. Außerdem schien man uns mindestens ebenso oft an unseren Kleidchen erkannt zu haben. Facebook und Instagram sind auch im richtigen Leben ein Dorf.

Mein Bloomdress findet Ihr hier und das von Frau Jetztkochtsieauchnoch hier.
Ergänzt habe ich meinen Look mit meiner Müllerstochter.


Die Messe ist ausdrücklich für Fachbesucher, also Händler, Inhaber von Shops etc. Auf der Messe werden neue Trends vorgestellt, neue Produkte, Garne, Qualitäten, Farben, Stoffe usw. Hier werden Jahresbestellungen getätigt, sodass Endverbraucher wie …

Socken 4.0: Toe Up Socken im Minecraft-Muster

Meine Socken-Strick-Kenntnisse möchte ich einerseits mal wieder etwas auffrischen und andererseits erweitern.

Bisher habe ich in meiner Strick-Karriere 3 Paar Socken gestrickt. Ja, und auf alle 3 Paar bin ich echt stolz.

1. Paar: Spiralsocken (ohne Ferse) 2. Paar: Socken mit Ferse im Zimtwaffelmuster 3. Paar: Yogasocken mit Zopfmuster (ohne Ferse und ohne Spitze)
Diesmal wird der Schwierigkeitsgrad etwas erhöht:
ich stricke die Socken nicht für mich selber sondern in Herrengröße 43/44 (somit bringt es nichts, wenn ich die Socken zwischendrin selbst anprobiere)ich stricke die Socken diesmal nicht vom Bündchen zur Spitze sondern von der Spitze zum Bündchen (sogenannte Toe-Up Socken)Wolle:
DAS! Sockengarn
Color 313
Sockenwolle 4-fach
filzfrei
50 g ~ 210 m
75% Schurwolle (superwash)
25% Polyamid
Maschinenwäsche 30°C

Nadelstärke 2,5




Die erste Herausforderung lässt auch nicht lange auf sich warten: wie mache ich einen Maschenanschlag für eine Toe-Up-Socke?
Wie stricke ich die Spitze?

Ich h…