Donnerstag, 28. Mai 2015

RUMS: Auf dem roten Teppich

Endlich kann ich ihn zeigen. Mein Nuvem. Ich wollte ihn unbedingt fertigstellen, bevor der Mini-Me auf die Welt kommt. Und wie man sieht, hat das geklappt.
Ich bin hin und weg. Er ist so schön!

Nuvem aus Wollmeise-Lace "Auf dem roten Teppich"
Anleitung:
Nuvem von Martina Behm auf ravelry.com
(Kaufanleitung)
Alternativ auch auf Strickmich

Wolle:
Wollmeise Lace
Farbe "Auf dem roten Teppich"

100% Merino
LL 525m/100g

Nadelstärke:
3,5

Größe:
Einheitsgröße (145 Maschen je Nadel angeschlagen)

Herausforderungen für mich:
  • ein komplett neuer Maschenanschlag (Judy's Magic-Cast-On)
  • unendlich viele rechte Maschen....
  • in die Abkettreihe habe ich Perlen eingearbeitet






Das Stricken war sehr eintönig. Nur rechte Maschen. Immer nur in eine Richtung. Irgendwann war es soweit, dass ich überhaupt keinen Fortschritt mehr gesehen habe.
Dann fing ich an, täglich meine Restwolle zu wiegen, um zu sehen, ob ich überhaupt voran komme.
Ab da ging es dann wieder.

Mit der Rüschenkante habe ich bei 66g Restwolle angefangen.
Jede der 6 Runden an der Rüschenkante verbrauchte 7-8g Wolle. Kein Wunder, bei 1.946 Maschen pro Runde.

Um dem ganzen dann aber noch die Krone aufzusetzen, habe ich mir in den Kopf gesetzt, in die allerletzte Runde - die Abkettrunde - kleine Perlen einzuarbeiten.




Ich habe alle 4 Maschen eine Perle gesetzt. Insgesamt habe ich 486 Perlen verarbeitet.
Allein für das Abketten incl. Perlen habe ich 4 Tage gesessen.

Aber die Perlenkante hat sich wirklich gelohnt. Ich finde, dass der Nuvem dadurch enorm aufgewertet wird. Mir gefällt er sehr, sehr gut!




















Die wochenlange Arbeit hat sich gelohnt. Ich werde diesen Nuvem LIEBEN!
Vom Wollmeise-Lace habe ich genau 6g übrig. Damit hätte ich keine weitere Runde mehr geschafft.

Ausgeführt habe ich ihn übrigens schon.
Und ratet mal, wer stolz wie Bolle war? Rischtisch - meine Wenigkeit.


Den muss ich unbedingt bei RUMS zeigen. Anders gehts einfach nicht.

Dienstag, 26. Mai 2015

Glück in Iris Folding zum Geburtstag

Diese Woche habe ich noch eine selbstgebastelte Geburtstagskarte verschenkt.
Wieder mit dem Kleeblatt-Motiv.
So eine Karte habe ich bereits vor zwei Wochen an meinen Bruder verschenkt.


Benötigtes Material:
  • eine passende Vorlage für Iris Folding (es gibt viele wunderschöne kostenlose Vorlagen zum Ausdrucken - mein Beispiel ist von Circleofcrafters.com)
  • eine geeignete Bastelunterlage (damit man mit dem Cutter keine schönen Muster in den Esstisch ritzt)
  • einen Cutter
  • bunten Motivkarton, der dann als Klappkarte gefaltet wird (hier mit grünen Blättern)
  • einfarbigen Bastelkarton, aus dem man mit dem Cutter die Vorlage schneidet und der dann auf die Klappkarte geklebt wird (hier in dunkelgrün)
  • buntes Papier (am besten Origami-Papier, man kann aber auch jedes andere Papier verwenden. Geschenkpapier übrigens auch!)
  • einfarbiges Papier für einen Karteneinleger
  • eine Schere
  • Tesafilm oder Klebe-Roller
  • Klebstoff
  • bunte Klebefolie für die Iris 
  • Motivstanzer für die Dekoration in den Ecken (hier Ornamente und Blumen)










Passend dazu habe ich auch einen Briefumschlag selbst gebastelt.
Und natürlich wird auch dieser mit den gleichen kleinen Blumen dekoriert.





Und für den richtigen Geburtstags-Party-Effekt gibts Konfetti. Das habe ich einfach aus den Resten des großen Kleeblattes ausgestanzt.


Alles, alles Gute zum Geburtstag!



Montag, 25. Mai 2015

CAL Häkeldecke #12

Es ist fast geschafft. Heute gibt es Teil #12 der Häkeldecke von schoenstricken.de
Ich habe nun alle Reihen fertig gehäkelt.
Der letzte Teil ist dann nur noch die Umrandung.

Teil #12 umfasst die Reihen 111 bis 120.

so sehen sie aus - die allerletzten Reihen










Juhuuu - ich bin nun mit allen Reihen für diese Decke fertig.
Nun kommt noch die Umrandung.
Die zeige ich Euch dann beim nächsten Mal.