Dienstag, 26. Januar 2016

Die Geburtstagssaison geht wieder los!

Neues Jahr - neues Glück.
Ich starte wieder in die Geburtstagssaison und verschicke fleißig selbstgebastelte Karten.
Leider ist mal wieder das Porto für einen Brief teurer geworden (von 62 Cent auf 70 Cent). Das finde ich einen ganz schönen Sprung. Kein Wunder, dass da niemand mehr Lust hat, Briefe zu schreiben.
Wenn ich überlege, dass ich im ganzen letzten Jahr über 100 Briefe verschickt habe, kommt einiges an Porto zusammen.

Wie jedes Jahr geht die erste Geburtstagskarte an meine Freundin (und Trauzeugin).

Geburtstagskarte für meine Freundin
2016 stehen alle Karten unter dem Motto "3D".

Die Vorlage für diese Karte ist ein Bastelset von Tchibo. Allerdings habe ich die Karte individualisiert, sodass sie nicht wie alle anderen Karten von Tchibo aussieht.
- ich habe einen Motivkarton im Ziegelmuster als Klappkarte verwendet
- ich habe den grauen Streifen mit Blüten in einer anderen Anordnung aufgeklebt
- ich habe rote Schmucksteine in Blumenform aufgeklebt
- statt des beiliegenden Briefumschlages habe ich selbst einen gebastelt

Und fertig ist die 3D-Geburtstagskarte für meine Freundin.













Damit schaue ich jetzt mal beim Creadienstag vorbei.

Kommentare:

  1. *hihi ich denke mir das auch immer, dass da ganz schön was an Porto zusammenkommt. Aber auf der anderen Seite gönnt man sich ja sonst nichts und ich finde analoge Post verschicken (und natürlich bekommen ^^) einfach zu schön, als dass ich darauf verzichten wollen würde.

    Deine Karte ist auch wieder so ein Fall - da muss man sich doch einfach freuen! ^^ Toll gemacht :)

    Liebe Grüße ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast Du recht. Analoge Post verschicken und bekommen (alles außer Werbung und Rechnungen) ist schön.

      Löschen