Dienstag, 10. Mai 2016

Malst Du noch oder colorierst Du schon?

Ich habe eine neue Leidenschaft.
Ausmalen.
Obwohl - bei Erwachsenen heißt es "colorieren". Das klingt gleich ganz anders.


Als Kind schon habe ich es geliebt, Ausmalbilder auszumalen. Ich weiß noch, dass mir meine große Schwester früher mal ein Schneewittchen-Ausmalbild gemalt hat. Mit Schneewittchen im Glassarg und dem Prinzen daneben. Meine Schwester kann so gut zeichnen und es war für mich die allergrößte Ehre, dass sie mir ein Ausmalbild gemalt hat.
Ich habe es damals mit größer Sorgfalt ausgemalt. Oder zumindest so sorgfältig, wie es eine 5jährige eben kann.

Im letzten Jahr bin ich dann über die Zentangle Malereien gestolpert. Meine Freundin hat mir sogar eine Zentangle-Karte zum Geburtstag gemalt.
Aber die ganze Zeit habe ich gedacht: nee lass mal. Du hast ein Kind, Du bastelst, Du strickst - wann willst Du denn dann auch noch ausmalen colorieren?
Bis ich dann vor ein paar Wochen zum Kaffee eingeladen war und die Gastgeberin stolz ihr neues Ausmalbuch präsentierte. Einige Motive hat sie schon angefangen auszumalen und ich war sofort angefixt.
Für mich war klar:
Brauch.
Ich.
Auch.

Kurz bei Herrn Amazon geschaut, was es da so gibt und ein Buch bestellt:


Beim Durchblättern habe ich über die ganzen kleinteiligen, floralen Motive gestaunt. So viele Möglichkeiten auszumalen. So viele Stunden der Entspannung, freien Gedanken, Kreativität. Ach wie schön!

Kurz in meiner Bastelbox nach ollen Buntstiften gekramt und losgelegt.
Hier darf ich Euch voller Stolz mein erstes Werk zeigen.







Ausmalen äh colorieren kann ich übrigens auch mit Mighty Mo auf dem Schoß. Er hat mir kräftig mitgeholfen.


Damit schaue ich jetzt mal beim Creadienstag vorbei.

Donnerstag, 5. Mai 2016

RUMS: Pixel für Pixel ein Pullöverchen

Als ich den Pullover das erste Mal auf ravelry gesehen habe, war für mich klar: den MUSS ich haben!
Was für ein verschärftes Teil.

Pixelated Pullover
Anleitung:
Pixelated Pullover by Jennifer Beaumont
Kaufanleitung auf ravelry auf Deutsch und Englisch

Wolle:
Für mich war sofort klar, dass ich diesen Pullover nur aus Cheeky Merino Joy, handgefärbt von der lieben Kim Früchtnicht (Kieler Wolle) stricken kann.
Das ist eine der wenigen Wollsorten, die so weich ist, dass ich sie stundenlang auf der Haut tragen kann. Außerdem strickt sie sich rasend schnell.
Rosy Green Wool Cheeky Merino Joy in Schwarzer Kater
und handgefärbt von Kieler Wolle by Kim Früchtnicht in den Farben Royalblau und Hellgrau

Nadeln:
HiyaHiya 3,5 mit wechselnder Seillänge

Garnverbrauch:
Royalblau 85g
Hellgrau 84g
Schwarz 119g

Modifikationen:
Da die von mir verwendete Wolle dünner ist, als in der Anleitung angegeben, verzichte ich wie immer auf die lästige Maschenprobe und stricke den Pullover in Gr. 36 um am Ende Gr. 32/34 zu bekommen.
Beim Stricken und Anprobieren selbst, sitzt die Wolle etwas spack. Sie wächst aber nach dem Waschen, also passt er jetzt perfekt. Mein Plan ist aufgegangen.
Nur die Ärmel und unten den Rumpf habe ich um ca. 15 Reihen verlängert.














Damit schaue ich jetzt mal bei RUMS vorbei.
Die unscharfen Bilder bitte ich zu entschuldigen. Der Mann hatte keine große Lust Fotograf zu sein. :-|

Dienstag, 3. Mai 2016

Wenn Du mal ein Geburtstagsgeschenk brauchst

Wir hatten in der Familie gerade einen runden Geburtstag.
Das Geburtstagskind hat zur großen Feier geladen und sich Geld gewünscht.
Nur einen Schein in einen Umschlag zu tun war mir zu doof.

Zufälligerweise bin ich in einer Facebook-Bastelgruppe auf eine tolle Idee gestoßen: ein Wenn-Buch.
Klingt komisch und darunter kann man sich im Grund auch nichts vorstellen, aber seht selbst.

Als Basis habe ich ein schwarzes Fotoalbum verwendet.
Hier das Wenn-Buch zum 60. Geburtstag:
























Das Buch kam sehr gut an und sorte für einige Lacher.
Am Ende war es dann so dick:


Die ganze Arbeit hat sich gelohnt.
Damit schaue ich jetzt mal beim Creadienstag vorbei.

Sonntag, 1. Mai 2016

Auf den Nadeln im Mai

Mein letzter Blogpost ist leider schon ein paar Tage her, aber ich war in der Zeit nicht faul.
Ich stricke nämlich fleißig an einer neuen Strickjacke.

Comodo Strickjacke in Wollmeise MausJung

Anleitung: 
Comodo Strickjacke by Nicola Susen
zu kaufen auf ravelry auf Deutsch und Englisch

Wolle: 
Wollmeise Lace in Farbe MausJung

Nadeln: 
HiyaHiya 2,75 100 cm Seil

Modifikationen: 
statt der in der Anleitung angegebenen Zunahmen an den Raglan-Linien nehme ich mit m1R und m1L zu; dazwischen eine Raglanmasche.
Ab 2 cm unter der Abteilung der Ärmel nehme ich an den Kanten nur noch alle 4 Reihen zu
R1, 3, 5:
3M re, U, 2zus
ssk, U, 3M re
R7:
3M re, U
U, 3M re






Damit schaue ich mal bei Frau Maschenfein vorbei.