Direkt zum Hauptbereich

Stricken goes Businesslook

Wenn ich irgendwem erzähle, dass ich gerne stricke, ernte ich oft ein erstauntes "Echt?" gefolgt von einem Naserümpfen. Viele haben ihre Oma vor Augen, die kratzige Pullover oder Socken in unmöglichen Farbkombinationen strickte.
Meine Oma hat uns mit den scheußlichsten selbstgestrickten Kissenhüllen der Welt beglückt. Wir durften sie auch nicht wegwerfen, sondern mussten sie tatsächlich verwenden. Bis heute ist mir das eine mahnende Erinnerung und warnt mich davor, bloß niemand anderem irgendwelche selbstgestrickten Sachen zu schenken. Geschmäcker sind verschieden. Ja, und das ist gut so.

Sexy Vesty aus Cheeky Merino Joy
Mittlerweile schäme ich mich nicht mehr für mein Hobby.
Mittlerweile fühle ich mich auch nicht mehr angegriffen, wenn sich jemand über mich lustig machen möchte.
Mittlerweile bin ich richtig stolz auf die Sachen, die ich stricke. Klar, ab und zu ist mal wieder ein Fehlgriff dabei. Da passen entweder die Farben nicht zum Schnitt oder die Farben nicht zu mir. Oder alles ist irgendwie doof.

Heute möchte ich Euch zeigen, dass Stricken auch für den Businesslook funktioniert. Es muss nicht immer alles knallbunt oder mädchenhaft sein. Die einen mögen es "spießig" nennen - ich finde es aber gerade fürs Büro echt tragbar.

Dieser Pullunder ist eins der ersten Kleidungsstücke, die ich gestrickt habe, die ich heute noch mit Freude trage.... und die gefühlt ständig in der Wäsche sind, kennt Ihr das auch?
Das gute Stück ist über zwei Jahre alt und dank Pflege und Fusselrasierer sieht er immernoch wieder wie neu aus.

Anleitung:
"Sexy Vesty" auf ravelry.com gefunden (die Anleitung ist übrigens kostenlos!)

Wolle:
Rosy Green Wool
Cheeky Merino Joy
Farbe 063 Deep Ocean / Tiefer Ozean
100g ~ 320m
100% Merino Wolle

Nadelstärke: 3,5











Ab damit zu
MMM
Maschenfein
Häkelline

Die Bluse ist übrigens von Eterna

Kommentare

  1. Ich finde Deinen Pullunder und besonders die Kombi mit dem strengen Hemd absolut top! Die Reaktionen der Leute (Wie, Du nähst und strickst und ...?!?) kenne ich. Und lächle darüber oder erkläre ein wenig. Denn vor rund 6 Jahren hätte ich jedem, der mir erzählt, ich würde mich mal irgendeiner Handarbeit widmen, einen Vogel gezeigt ;)
    Du kannst wirklich toll stricken - da kannst Du stolz drauf sein!
    LG, Frieda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich mag es, wenn die Blusen ganz zugeknöpft sind. Das gibt einen klaren Look.
      Danke für die lieben Worte. Das freut mich.

      Löschen
  2. OH! Wie schön! Jetzt hab ich schon ein Strickprojekt, das ich nach dem Feb. Lady Sweater ins Auge fassen kann (also so in einem Jahr ;-) )
    Es sieht an Dir aber auch wirklich superklasse aus, Kompliment!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der February Lady Sweater ist cool. Den trage ich auch oft.

      Löschen
  3. Die Anleitung schlummert auch noch auf meiner Festplatte und die Weste ist, bis auf den blöden Namen, richtig toll.
    Die Bemerkungen zum Hobby stricken kenne ich auch, die werden witzigerweise weniger, wenn man älter wird.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Name ist auch nicht so meins. Für mich ist der Schnitt perfekt als "Business-Vesty" ;)
      Das mit den Bemerkungen werde ich mal im Auge behalten. *hust

      Löschen
  4. Dein "spießiger" Pullunder sieht richtig schick aus, das geht definitiv im Büro. Gefällt mir sehr gut.
    Lieben Gruß
    Marietta

    AntwortenLöschen
  5. Sehr chic! Der Stil gefällt mir gut! Ich trage gerne Westen, also Pullunder mit Knöpfen. Ist gerade im Büro immer richtig!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehe ich auch so. Bluse drunter und man ist immer schick angezogen.

      Löschen
  6. Ganz große Klasse, Dein Look gefällt mir überaus gut. der Business-Style zeigt einmal mehr, dass Stricksachen nicht langweilig oder spießig sind, sondern einfach der Knaller sein können. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das wollte ich damit zeigen. Vielen, vielen Dank.

      Löschen
  7. Wenn die selbstgestrickten Sachen so aussehen wie der Pullunder, den Du gerade trägst, würde ich mich sehr gern beschenken lassen! Ich kann leider nicht stricken, kenne aber die Reaktion, die Du beschreibst, wenn ich erzähle, dass ich gern nähe ... Großartiges Outfit! Lg, Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann dafür noch nicht so gut nähen. Habe erst vor ein paar Wochen angefangen und wurschtele mich so durch.

      Löschen
  8. Also spiessig und Schnöde ist da gar nichts. Da wünsche ich mir ich hätte einen Büro Job um mal so im Buisness Schick unterwegs sein zu können. Und selbstgemachtes zu verschenken ist (ausser man ist ein Kind) immer eine heikle Sache, ob es denn überhaupt gefällt und geschätzt.
    Lg SAbine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!
      Und ja, Selbstgemachtes verschenken ist eine Kunst. Ich lese so oft in den Facebook-Gruppen, dass Beschenkte die selbstgemachten Sachen nicht genug würdigen. Ich finde: das muss auch gar nicht sein. Nur derjenige, der etwas herstellt, weiß, wieviel Arbeit darin steckt.

      Löschen
  9. Oh wie toll! Ich liebe dieses Garn und wollte schon lange einmal ein Kleidungsstück daraus stricken. Das kommt auf meine Strickliste! Vielen Dank für die Inspiration :)

    Das mit den verwunderten Blicken und komischen Kommentaren kenne ich! Ich bin schon immer überall eine der wenigen jungen Leute bei irgendwelchen Kursen, im Verein und auf Märkten gewesen (daran, dass sich das langsam ändert merke ich, dass ich älter werde ;) ) Aber das schöne ist ja, dass man so vieles neu interpretieren kann und seinen eigenen Stil einfließen lassen kann. Und plötzlich kommt dann genau von denen die vorher komisch geschaut haben die Frage: " Tolles Teil, wo gibt es das zu kaufen?" Und es gibt doch kein größeres Kompliment.

    Hast du die Weste verlängert? Auf den Bildern zum Strickmuster sieht sie sehr kurz aus....

    Ganz liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich habe den Pullunder deutlich verlängert. Die Original-Anleitung war mir zu kurz und im Büro kommt der bauchfrei Look auch nicht so gut an. ;)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

meistgelesen

Bin ich Wolle-kaufsüchtig?

Seit einigen Wochen beschäftigt mich ein Thema, das mich nicht mehr loslässt:
bin ich kaufsüchtig nach Wolle?


Stricken ist derzeit mein liebstes Hobby. Es entspannt mich und ich habe immer ein Erfolgserlebnis, wenn ich etwas schönes gestrickt habe. Egal ob Kleid, Pullover, Mütze.
Fürs Stricken brauche ich Wolle, klar. Aber ich habe deutlich mehr Wolle als ich verstricke. Ich stricke nicht so schnell wie ich Wolle kaufe.
Das war bisher kein großes Problem.

Als ich aber letztens mal wieder in einem Onlineshop für Wolle eskaliert bin und die Lieferung erhalten habe, habe ich freudestrahlend das Paket aufgerissen, alle Wollstränge gefühlt, gerochen, im Licht hin- und hergedreht, mir vorgestellt, was ich daraus stricken werde, mir vorgestellt, wie es sich anfühlt sie zu verstricken und dann habe ich sie vorsichtig in eine Schublade einer Kommode gelegt - und vergessen.

Kaum zwei Tage später habe ich mich schonwieder in einem Onlineshop für Wolle ertappt, wie ich meinen Warenkorb vollgepackt…

H+H Cologne - ein Besuch auf der Fachmesse

Dieses Wochenende findet in Köln die H+H Internationale Fachmesse für Handarbeit + Hobby statt. Also genau mein Thema - nix wie hin. Gemeinsam mit Frau Jetztkochtsieauchnoch habe ich die Messehallen unsicher gemacht.
So, und jetzt alle die Hände heben, die auch da waren!


Wir haben uns vorher abgesprochen und haben beide unsere selbstgestrickten Kleidchen angezogen. Im Nachhinein entpuppte sich das als eine wirklich gute Idee, denn wir wurden oft darauf angesprochen. Außerdem schien man uns mindestens ebenso oft an unseren Kleidchen erkannt zu haben. Facebook und Instagram sind auch im richtigen Leben ein Dorf.

Mein Bloomdress findet Ihr hier und das von Frau Jetztkochtsieauchnoch hier.
Ergänzt habe ich meinen Look mit meiner Müllerstochter.


Die Messe ist ausdrücklich für Fachbesucher, also Händler, Inhaber von Shops etc. Auf der Messe werden neue Trends vorgestellt, neue Produkte, Garne, Qualitäten, Farben, Stoffe usw. Hier werden Jahresbestellungen getätigt, sodass Endverbraucher wie …

Socken 4.0: Toe Up Socken im Minecraft-Muster

Meine Socken-Strick-Kenntnisse möchte ich einerseits mal wieder etwas auffrischen und andererseits erweitern.

Bisher habe ich in meiner Strick-Karriere 3 Paar Socken gestrickt. Ja, und auf alle 3 Paar bin ich echt stolz.

1. Paar: Spiralsocken (ohne Ferse) 2. Paar: Socken mit Ferse im Zimtwaffelmuster 3. Paar: Yogasocken mit Zopfmuster (ohne Ferse und ohne Spitze)
Diesmal wird der Schwierigkeitsgrad etwas erhöht:
ich stricke die Socken nicht für mich selber sondern in Herrengröße 43/44 (somit bringt es nichts, wenn ich die Socken zwischendrin selbst anprobiere)ich stricke die Socken diesmal nicht vom Bündchen zur Spitze sondern von der Spitze zum Bündchen (sogenannte Toe-Up Socken)Wolle:
DAS! Sockengarn
Color 313
Sockenwolle 4-fach
filzfrei
50 g ~ 210 m
75% Schurwolle (superwash)
25% Polyamid
Maschinenwäsche 30°C

Nadelstärke 2,5




Die erste Herausforderung lässt auch nicht lange auf sich warten: wie mache ich einen Maschenanschlag für eine Toe-Up-Socke?
Wie stricke ich die Spitze?

Ich h…