Direkt zum Hauptbereich

Ein Besuch bei Buttjebeyy

Gesa Drechsler, auch bekannt als Frau Buttjebeyy, hat heute zum offenen Spinn- und Stricktreff in ihren Laden eingeladen.


Die Strickelfen Frau Jetztkochtsieauchnoch, Fräulein Hoppenstedt und ich haben spontan zugesagt. Ja, da fahren wir hin.

Für einen Stricktreff ziehe ich immer etwas gestricktes an. Ich finde das einfach schöner. Genauso bin ich ja auch immer an den gestrickten Werken der anderen interessiert. So hat man sofort einen Eisbrecher und kann mit dem Fachsimpeln beginnen.


Gesa betreibt ihre Marke Buttjebeyy in Köln, ist aber weit über Köln hinaus bekannt. Sie färbt Wolle ausschließlich mit Pflanzen- und Naturfärbungen.
Sie verwendet also keine Säurefarben, sondern Rot-/Gelb-/Blauholz, Cochenille, Tagetes, Walnuss, Indigo und und und.
Wir durften sogar einen Blick in ihre Färbeküche werfen.








Im Laden, in der Longericher Straße 175 in Köln, angekommen, wurden wir herzlich begrüßt. Einige der anwesenden kannte ich, die meisten aber nicht. Und wie wir so in großer Runde bei Kaffee, Tee und Knabbereien zusammensaßen, entstanden viele interessante Gespräche.
Als wir dann reihum eine kurze Vorstellungsrunde begonnen haben, hatten wir alle Aha-Erlebnisse wie "ach Du bist das - ich folge Dir auf Facebook" etc. Die "kurze" Vorstellungsrunde dauerte dann viele, viele Stunden, weil jeder etwas interessantes zu erzählen hatte und auch von anderen immer wieder Fragen gestellt wurden.
Das war ein wirklich netter Austausch.

Unter anderem saßen in der Runde Berrenraths Design, Frau Photoauge, Oh! Wolle!Das Wollschaf Charlotte, Color*loves*wool und Wollmarie. Es fühlte sich an wie ein kleines Branchentreffen.

Und während wir so saßen und uns unterhielten, haben die einen am Spinnrad gesessen und gesponnen und die anderen, wie ich, gestrickt.


Wer neugierig geworden ist und Lust auf die pflanzengefärbten Garne und Kammzüge bekommen hat, der kann sich am besten über Facebook an Gesa wenden. Sie verkauft den Großteil ihrer Sachen in ihrer eigenen Facebook-Gruppe "Buttjebeyy - natürlich handgefärbt!" Ein Online-Shop ist aber in der Mache, wie sie uns hoch und heilig versprochen hat.
Das Ladenlokal hat leider keine geregelten Öffnungszeiten, da Gesa im richtigen Leben, außerhalb der Welt von Wolle und Kammzügen, noch einem Job nachgeht. Man kann sie aber anschreiben und einen Termin vereinbaren. Schnell und unkompliziert.

Ich hatte einen wirklich sehr schönen Tag mit vielen netten Menschen und noch netteren Gesprächen. Vielen Dank dafür!

Kommentare

  1. Es war eine gelungene Veranstaltung, und nun habe ich zu einigen klingenden Namen auch die passenden Gesichter.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

meistgelesen

Bin ich Wolle-kaufsüchtig?

Seit einigen Wochen beschäftigt mich ein Thema, das mich nicht mehr loslässt:
bin ich kaufsüchtig nach Wolle?


Stricken ist derzeit mein liebstes Hobby. Es entspannt mich und ich habe immer ein Erfolgserlebnis, wenn ich etwas schönes gestrickt habe. Egal ob Kleid, Pullover, Mütze.
Fürs Stricken brauche ich Wolle, klar. Aber ich habe deutlich mehr Wolle als ich verstricke. Ich stricke nicht so schnell wie ich Wolle kaufe.
Das war bisher kein großes Problem.

Als ich aber letztens mal wieder in einem Onlineshop für Wolle eskaliert bin und die Lieferung erhalten habe, habe ich freudestrahlend das Paket aufgerissen, alle Wollstränge gefühlt, gerochen, im Licht hin- und hergedreht, mir vorgestellt, was ich daraus stricken werde, mir vorgestellt, wie es sich anfühlt sie zu verstricken und dann habe ich sie vorsichtig in eine Schublade einer Kommode gelegt - und vergessen.

Kaum zwei Tage später habe ich mich schonwieder in einem Onlineshop für Wolle ertappt, wie ich meinen Warenkorb vollgepackt…

H+H Cologne - ein Besuch auf der Fachmesse

Dieses Wochenende findet in Köln die H+H Internationale Fachmesse für Handarbeit + Hobby statt. Also genau mein Thema - nix wie hin. Gemeinsam mit Frau Jetztkochtsieauchnoch habe ich die Messehallen unsicher gemacht.
So, und jetzt alle die Hände heben, die auch da waren!


Wir haben uns vorher abgesprochen und haben beide unsere selbstgestrickten Kleidchen angezogen. Im Nachhinein entpuppte sich das als eine wirklich gute Idee, denn wir wurden oft darauf angesprochen. Außerdem schien man uns mindestens ebenso oft an unseren Kleidchen erkannt zu haben. Facebook und Instagram sind auch im richtigen Leben ein Dorf.

Mein Bloomdress findet Ihr hier und das von Frau Jetztkochtsieauchnoch hier.
Ergänzt habe ich meinen Look mit meiner Müllerstochter.


Die Messe ist ausdrücklich für Fachbesucher, also Händler, Inhaber von Shops etc. Auf der Messe werden neue Trends vorgestellt, neue Produkte, Garne, Qualitäten, Farben, Stoffe usw. Hier werden Jahresbestellungen getätigt, sodass Endverbraucher wie …

Socken 4.0: Toe Up Socken im Minecraft-Muster

Meine Socken-Strick-Kenntnisse möchte ich einerseits mal wieder etwas auffrischen und andererseits erweitern.

Bisher habe ich in meiner Strick-Karriere 3 Paar Socken gestrickt. Ja, und auf alle 3 Paar bin ich echt stolz.

1. Paar: Spiralsocken (ohne Ferse) 2. Paar: Socken mit Ferse im Zimtwaffelmuster 3. Paar: Yogasocken mit Zopfmuster (ohne Ferse und ohne Spitze)
Diesmal wird der Schwierigkeitsgrad etwas erhöht:
ich stricke die Socken nicht für mich selber sondern in Herrengröße 43/44 (somit bringt es nichts, wenn ich die Socken zwischendrin selbst anprobiere)ich stricke die Socken diesmal nicht vom Bündchen zur Spitze sondern von der Spitze zum Bündchen (sogenannte Toe-Up Socken)Wolle:
DAS! Sockengarn
Color 313
Sockenwolle 4-fach
filzfrei
50 g ~ 210 m
75% Schurwolle (superwash)
25% Polyamid
Maschinenwäsche 30°C

Nadelstärke 2,5




Die erste Herausforderung lässt auch nicht lange auf sich warten: wie mache ich einen Maschenanschlag für eine Toe-Up-Socke?
Wie stricke ich die Spitze?

Ich h…