Direkt zum Hauptbereich

Socken 3.0

Zwei Paar Socken habe ich bisher gestrickt.

Angefangen habe ich mit meinen blauen Sprialsocken.Ich wollte erstmal üben, wie man überhaupt Socken strickt. Spiralsocken haben praktischerweise keine Ferse und ich finde, sie sind mir sehr gut gelungen.

Dann habe ich mich an meine allerersten Socken mit Ferse herangetraut. Wie zu erwarten war die erste Ferse eine längere Geschichte - aber dann hat es geklappt.

Nun wage ich mich an eine neue Sockenart: die Yogasocken bzw. Ballettsocken.
Diese Sockenart hat keine Ferse und keine Spitze. Allerdings wird im Gegensatz zur Spiralsocke, die auch keine gestrickte Ferse hat, bei der Yogasocke einfach ein großes Loch für die Ferse gelassen.

es kann losgehen
Denn, wie ich gelernt habe, muss man Yoga immer mit Barfuß-Ferse machen. Und im Winter kann das recht schnell recht frisch werden.

Eine passende Anleitung habe ich ganz schnell gefunden.
Von DROPS kann man sich die Anleitung entweder direkt auf der Webseite herunterladen oder bei Ravelry.

Statt der in der Anleitung angegebenen Wolle verwende ich ganz normale Sockenwolle. Davon hab ich ja noch bisschen zu Hause. *hust


Wolle:
4-fach Sockenwolle superwash von Aldi Süd
filzfrei
50g ~ 210 m
75% Schurwolle, 25% Polyamid
Maschinenwäsche bi 40°C
Farbe 934 (kräftiges Dunkelrot)

Nadelstärke: 3,0 (in der Anleitung steht 3,5 - die hab ich aber nicht)

Herausforderung für mich:
  • mitten in einem Strickstück Maschen neu anschlagen

Ich mache die kleinste Größe (35-37) somit schlage ich 64 Maschen an.
64 Maschen angeschlagen

Und dann stumpf nach Anleitung vorgehen. Da ich die Socken am Schaft ein kleines bisschen länger haben möchte als in der Anleitung vorgegeben, gehe ich nicht nach cm sondern nach Reihen.
 
Meine Umrechnung: statt einem cm zähle ich immer 5 Reihen.
Ist in der Anleitung also angegeben, dass ich 3 cm hoch stricken soll, stricke ich stattdessen 15 Reihen.

Das Bündchen klappt ganz gut.
Bündchen

Mit Beginn des Zopfmusters M1 bin ich dann jedoch von 5 Nadeln auf insgesamt 4 Nadeln umgestiegen. Das Zopfmuster stricke ich komplett über eine Nadel. Alles andere ist mir echt zu fummelig.

Yogasocken
Yogasocken

Also bis jetzt sieht das doch schonmal ganz gut aus. Ich bin mal gespannt darauf, wie sich das dann mit der Ferse gestaltet.
Die Maschen, die ich in der einen Runde nämlich abkette muss ich in der nächsten neu anschlagen. Nur - wie macht man das? Ich werde sehen.

Damit gehts jetzt zum heutigen Freutag. :)
Und zu Crealopee.

Kommentare

  1. Hach ja, vorm Sockenstricken drücke ich mich auch schon lange, obwohl ich es sooo gerne können würde. Habe mir extra letztes Jahr zum Geburtstag ein Buch und ganz tolle Wolle gewünscht, aber bisher bin ich noch nicht weit gekommen. Deine Socken sehen super toll aus bis jetzt! Vielleicht schaffe ich es ja diesen Winter auch mal. Du sporst mich auf jeden Fall ein bisschen an ;)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mich auch laaaange um sämtliche Socken rumgedrückt. Aber mit der richtigen Wolle und einer tollen Idee musste ich es dann einfach mal probieren. Wenn Du Dich an die Socken wagst, möchte ich auf jeden Fall ein Bild sehen. :)

      Löschen
  2. Das sieht ja schon sehr vielversprechend aus... ;o))
    Und ich glaube - wer so ein tolles Zopfmuster strickt, der nimmt auch die kleine Hürde des "Maschenneuanschlagens"!!!
    LG Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der "Maschenneuanschlag" hat sogar beim ersten Mal gleich geklappt. Juhuuu! :)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

meistgelesen

Socken 4.0: Toe Up Socken im Minecraft-Muster

Meine Socken-Strick-Kenntnisse möchte ich einerseits mal wieder etwas auffrischen und andererseits erweitern.

Bisher habe ich in meiner Strick-Karriere 3 Paar Socken gestrickt. Ja, und auf alle 3 Paar bin ich echt stolz.

1. Paar: Spiralsocken (ohne Ferse) 2. Paar: Socken mit Ferse im Zimtwaffelmuster 3. Paar: Yogasocken mit Zopfmuster (ohne Ferse und ohne Spitze)
Diesmal wird der Schwierigkeitsgrad etwas erhöht:
ich stricke die Socken nicht für mich selber sondern in Herrengröße 43/44 (somit bringt es nichts, wenn ich die Socken zwischendrin selbst anprobiere)ich stricke die Socken diesmal nicht vom Bündchen zur Spitze sondern von der Spitze zum Bündchen (sogenannte Toe-Up Socken)Wolle:
DAS! Sockengarn
Color 313
Sockenwolle 4-fach
filzfrei
50 g ~ 210 m
75% Schurwolle (superwash)
25% Polyamid
Maschinenwäsche 30°C

Nadelstärke 2,5




Die erste Herausforderung lässt auch nicht lange auf sich warten: wie mache ich einen Maschenanschlag für eine Toe-Up-Socke?
Wie stricke ich die Spitze?

Ich h…

Bin ich Wolle-kaufsüchtig?

Seit einigen Wochen beschäftigt mich ein Thema, das mich nicht mehr loslässt:
bin ich kaufsüchtig nach Wolle?


Stricken ist derzeit mein liebstes Hobby. Es entspannt mich und ich habe immer ein Erfolgserlebnis, wenn ich etwas schönes gestrickt habe. Egal ob Kleid, Pullover, Mütze.
Fürs Stricken brauche ich Wolle, klar. Aber ich habe deutlich mehr Wolle als ich verstricke. Ich stricke nicht so schnell wie ich Wolle kaufe.
Das war bisher kein großes Problem.

Als ich aber letztens mal wieder in einem Onlineshop für Wolle eskaliert bin und die Lieferung erhalten habe, habe ich freudestrahlend das Paket aufgerissen, alle Wollstränge gefühlt, gerochen, im Licht hin- und hergedreht, mir vorgestellt, was ich daraus stricken werde, mir vorgestellt, wie es sich anfühlt sie zu verstricken und dann habe ich sie vorsichtig in eine Schublade einer Kommode gelegt - und vergessen.

Kaum zwei Tage später habe ich mich schonwieder in einem Onlineshop für Wolle ertappt, wie ich meinen Warenkorb vollgepackt…

H+H Cologne - ein Besuch auf der Fachmesse

Dieses Wochenende findet in Köln die H+H Internationale Fachmesse für Handarbeit + Hobby statt. Also genau mein Thema - nix wie hin. Gemeinsam mit Frau Jetztkochtsieauchnoch habe ich die Messehallen unsicher gemacht.
So, und jetzt alle die Hände heben, die auch da waren!


Wir haben uns vorher abgesprochen und haben beide unsere selbstgestrickten Kleidchen angezogen. Im Nachhinein entpuppte sich das als eine wirklich gute Idee, denn wir wurden oft darauf angesprochen. Außerdem schien man uns mindestens ebenso oft an unseren Kleidchen erkannt zu haben. Facebook und Instagram sind auch im richtigen Leben ein Dorf.

Mein Bloomdress findet Ihr hier und das von Frau Jetztkochtsieauchnoch hier.
Ergänzt habe ich meinen Look mit meiner Müllerstochter.


Die Messe ist ausdrücklich für Fachbesucher, also Händler, Inhaber von Shops etc. Auf der Messe werden neue Trends vorgestellt, neue Produkte, Garne, Qualitäten, Farben, Stoffe usw. Hier werden Jahresbestellungen getätigt, sodass Endverbraucher wie …