Direkt zum Hauptbereich

Der Reisende ist angekommen.

Die Viajante (Portugiesisch; zu Deutsch "Reisender") ist fertig.

Kurz vor Weihnachten angefangen zu stricken und Dank zwei sehr langer Zugfahrten und einem verschneiten Weihnachtsfest, an dem man sich am liebsten mit dem Strickzeug vor den Holzofen gesetzt hat, ist sie tatsächlich schon fertig.

Wer hätte das denn gedacht? Sogar noch vor meinem gesetzten Ziel Ende Januar.

Viajante
Und ich bin absolut begeistert.

Begeistert vom Design, begeistert von der Strickanleitung, begeistert von der Wolle, begeistert vom Ergebnis.
Wahnsinn.

Nach einem Wollwaschgang hat sich das Maschenbild auch geglättet und die Viajante lässt sich anschmiegsam um die Schultern schlingen. Ach, wie toll.

Allerdings ist sie nicht für mich, sondern ein Geschenk für eine ganz besondere Arbeitskollegin/Freundin/Mentorin.

Wolle:
Wollmeise Lace
100% Merino superwash
Farbe: Chim Chim Chimney (einfarbiges blau)
vorher gewogen: 324 g
übrig: 2 g - das nenne ich eine Punktlandung

Rest 2 Gramm



viele verschiedene Tragevarianten
einfach als Tuch um die Schultern werfen


oder mit dem Kopf durch


die Viajante in ihrer ganzen Länge


Ich habe auch ein kleines Etikett gebastelt und drangehängt. Auf die Vorderseite den Namen "Viajante" und auf die Rückseite die Waschhinweise.
Als blauen Karton habe ich noch einen Verschnitt vom selbstgebastelten Strandkorb übrig gehabt. 

selbstgebasteltes Etikett
Viajante mit Etikett - das Blau passt gut, oder?
und so geht die Viajante auf die letzte Reise
Für den Versand stecke ich die Viajante in den Projektbeutel, den ich letzte Woche bei der Maschenkunst bekommen habe.


Hoffentlich kommt sie heile an.


Kommentare

  1. Guten Morgen,

    das ist wirklich ein ganz besonderes Geschenk. Und das Ettiket hat echt Pfiff.
    Hast du denn auch dein neues Label angebracht?

    Viele Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jana, Du hast mich ertappt. Ich habe tatsächlich keins der neuen Labels angebracht, da ich Angst davor hatte, die schöne Netzkante durch meine dilettantischen Näh-Versuche zu zerstören. Das wäre schade gewesen.

      Löschen
  2. Wunderschön geworden! Die Farbe ist ein Traum! Ich mag so große Tücher - und Deines ist besonders exquisit geworden!
    LG,
    Alice

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde auch, dass Tücher nicht groß genug sein können. Schön reinkuscheln im Winter. Und das Material ist wirklich herrlich.

      Löschen
  3. Das ist aber ein schöner Reisender geworden. Chim Chim ist wirklich eine tolle Farbe!
    Ich muß auch endlich mal Nummer 2 anschlagen, nachem meine Mutter mir meinen Reisenden gleich aus den rippen geleiert hat.
    lg vom Ibu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich möchte auch noch einen zweiten Reisenden machen, da ich diesen ja verschenkt habe. Das Tuch gefällt mir aber so gut, dass ich unbedingt ein eigenes brauche.

      Löschen
  4. Wunderschönes Tuch. Das Muster muß ich mir gleich mal genauer anschauen, scheint ja sehr variabel zu sein.

    Liebe Grüße
    Rock Gerda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vom Grundmuster her wird alles glatt rechts gestrickt. Natürlich sind der Kreativität aber keine Grenzen gesetzt. Wie Du schon sagst: sehr variabel. :)

      Löschen
  5. Wunderschön!

    Liebe Grüße, Barbara

    AntwortenLöschen
  6. wow ! die Reisende gefällt mir seeeehr gut
    Farbe und Muster mag ich (muss mal nach der Anleitung schauen)

    und mit Etikett sieht's richtig professionell aus

    lieben Gruß
    Uta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwo muss man die Waschhinweise ja unterbringen. Aber dankeschön - ich finde es auch ganz toll. :)

      Löschen
  7. very informative post for me as I am always looking for new content that can help me and my knowledge grow better.

    AntwortenLöschen
  8. Boaah, die Freundin wäre ich auch gerne ;) Ist super schön geworden, Deine Viajante. Und sooo groß - so richtig schön zum Einkuscheln!

    Herzlichst Bine

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

meistgelesen

Socken 4.0: Toe Up Socken im Minecraft-Muster

Meine Socken-Strick-Kenntnisse möchte ich einerseits mal wieder etwas auffrischen und andererseits erweitern.

Bisher habe ich in meiner Strick-Karriere 3 Paar Socken gestrickt. Ja, und auf alle 3 Paar bin ich echt stolz.

1. Paar: Spiralsocken (ohne Ferse) 2. Paar: Socken mit Ferse im Zimtwaffelmuster 3. Paar: Yogasocken mit Zopfmuster (ohne Ferse und ohne Spitze)
Diesmal wird der Schwierigkeitsgrad etwas erhöht:
ich stricke die Socken nicht für mich selber sondern in Herrengröße 43/44 (somit bringt es nichts, wenn ich die Socken zwischendrin selbst anprobiere)ich stricke die Socken diesmal nicht vom Bündchen zur Spitze sondern von der Spitze zum Bündchen (sogenannte Toe-Up Socken)Wolle:
DAS! Sockengarn
Color 313
Sockenwolle 4-fach
filzfrei
50 g ~ 210 m
75% Schurwolle (superwash)
25% Polyamid
Maschinenwäsche 30°C

Nadelstärke 2,5




Die erste Herausforderung lässt auch nicht lange auf sich warten: wie mache ich einen Maschenanschlag für eine Toe-Up-Socke?
Wie stricke ich die Spitze?

Ich h…

Bin ich Wolle-kaufsüchtig?

Seit einigen Wochen beschäftigt mich ein Thema, das mich nicht mehr loslässt:
bin ich kaufsüchtig nach Wolle?


Stricken ist derzeit mein liebstes Hobby. Es entspannt mich und ich habe immer ein Erfolgserlebnis, wenn ich etwas schönes gestrickt habe. Egal ob Kleid, Pullover, Mütze.
Fürs Stricken brauche ich Wolle, klar. Aber ich habe deutlich mehr Wolle als ich verstricke. Ich stricke nicht so schnell wie ich Wolle kaufe.
Das war bisher kein großes Problem.

Als ich aber letztens mal wieder in einem Onlineshop für Wolle eskaliert bin und die Lieferung erhalten habe, habe ich freudestrahlend das Paket aufgerissen, alle Wollstränge gefühlt, gerochen, im Licht hin- und hergedreht, mir vorgestellt, was ich daraus stricken werde, mir vorgestellt, wie es sich anfühlt sie zu verstricken und dann habe ich sie vorsichtig in eine Schublade einer Kommode gelegt - und vergessen.

Kaum zwei Tage später habe ich mich schonwieder in einem Onlineshop für Wolle ertappt, wie ich meinen Warenkorb vollgepackt…

H+H Cologne - ein Besuch auf der Fachmesse

Dieses Wochenende findet in Köln die H+H Internationale Fachmesse für Handarbeit + Hobby statt. Also genau mein Thema - nix wie hin. Gemeinsam mit Frau Jetztkochtsieauchnoch habe ich die Messehallen unsicher gemacht.
So, und jetzt alle die Hände heben, die auch da waren!


Wir haben uns vorher abgesprochen und haben beide unsere selbstgestrickten Kleidchen angezogen. Im Nachhinein entpuppte sich das als eine wirklich gute Idee, denn wir wurden oft darauf angesprochen. Außerdem schien man uns mindestens ebenso oft an unseren Kleidchen erkannt zu haben. Facebook und Instagram sind auch im richtigen Leben ein Dorf.

Mein Bloomdress findet Ihr hier und das von Frau Jetztkochtsieauchnoch hier.
Ergänzt habe ich meinen Look mit meiner Müllerstochter.


Die Messe ist ausdrücklich für Fachbesucher, also Händler, Inhaber von Shops etc. Auf der Messe werden neue Trends vorgestellt, neue Produkte, Garne, Qualitäten, Farben, Stoffe usw. Hier werden Jahresbestellungen getätigt, sodass Endverbraucher wie …