Donnerstag, 31. März 2016

RUMS: Yak on the moon

Mein Moonraker ist fertig und bekommt den Namen "Yak on the moon".

Yak on the moon
Anleitung:
Moonraker by Melanie Berg
Kaufanleitung auf ravelry in den Sprachen Deutsch und Englisch

Herausforderungen für mich:
Ich habe bisher noch nie die Knubbel gestrickt, aber Frau Maschenprobenuschi war so nett und hat mir zwei Video Tutorials gedreht. Dankeschön!

Wolle:
Tibetan SilkYak von Kieler Wolle by Kim Früchtnicht Handspinnerei
Farbe A Natur
Farbe B Rot
Farbe C Schwarz

60% Merino, 20% Seide, 20% Yak
Lauflänge 366m / 100g

Materialverbrauch:
A Natur: 93g
B Rot: 89g
C C: 97g

Stricknadel:
3,0mm HiyaHiya 80cm Seil

Modifikationen:
Ich habe den Moonraker dreifarbig und am Ende in der dritten Farbe (Schwarz) noch einen Block gestrickt

Und jetzt muss ich was gestehen. Ich Doofi hab den Moonraker im Wollwaschgang in die Waschmaschine geworfen - und vergessen. Da lag er dann, den ganzen Tag in der Trommel. Und erst spät am Abend ist mir siedendheiß eingefallen: DA WAR DOCH NOCH WAS!!
Schei**, hätte ich da mal besser dran gedacht. Da er nämlich den ganzen Tag nass und feucht zusammengeknüllt im Wäschesack lag, hat das Rot ein bisschen auf das Natur abgefärbt, sodass es nun eher beige als grau ist.
Hätte ich den sofort rausgeholt und aufgespannt, wäre das nicht passiert.
Nun ja, es ist wie es ist.
Und mir gefällt es trotzdem.

Das Yak ist schön weich und lässt sich prima direkt auf der Haut tragen. Das war nicht mein letztes Yak von Kieler Wolle.










Damit geht es nun zu RUMS und Maschenfein.

Kommentare:

  1. Dein Tuch sieht klasse aus, auch wenn es zu lange in der Waschmaschine lag. Eigentlich sieht es sogar sehr harmonisch so aus, mir gefällt es :)

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Sieht mit der Farbkombi so richtig schön dramatisch aus. Toll!

    AntwortenLöschen