Direkt zum Hauptbereich

Der moderne Garten von heute trägt Fiffi

Inspiriert durch einen großartigen Blogeintrag von Frau Nessy ist mir aufgefallen, dass Herr Garten nicht einfach nur eine neue Frisur bekommen hat. Nein - der moderne Garten von heute trägt Fiffi (Rollrasen).

Was einst als wild wuchernde Unkrautwiese begann, anschließend rasiert wurde um danach gründlich geplättet zu werden, endete gestern im Fiffi.

Allerdings ist es kein Rundum-Fiffi sondern eher ein umgedrehter Vokuhila-Fiffi.
Zugegeben, ein vollständiger Fiffi hätte mir besser gefallen.
Aber wie ich bereits erzählte, durften weder wir, noch der Gärtner noch Herr Garten selbst die Frisur bestimmen. Nein, einzig und allein das Amt für Landschaftspflege legt fest, wo und wie Fiffi verlegt werden darf (und kontrolliert das sogar..... unfassbar).

Herr Garten mit Fiffi - Aussicht aus dem 1. OG
Herr Garten mit Fiffi - Aussicht aus dem 2. OG

Somit hat Herr Garten nur zu knapp zwei Dritteln Fiffi bekommen. Exakt und akurat an den Kanten abgeschnitten - quasi ein Topfschnitt.
Wenn, ja wenn nicht der kahle Rest wäre.

Hinter dem Fiffi musste ein Pflanzstreifen angelegt werden. Exakt 12 80cm hohe Pflanzen/Büsche/was-auch-immer mussten gepflanzt werden. Selbstverständlich einmal quer durch den Garten, damit das Ganze nun wirklich vollkommen sinnlos ist.
Und um es spannend zu gestalten, behält der Gärtner das Geheimnis, was überhaupt gepflanzt wurde, für sich. Auf Nachfrage haben wir nur erfahren, dass eine davon giftig ist. Eigentlich ganz nett, dass der Gärtner somit noch ein spannendes Suchspiel für uns gestartet hat.

Hinter dem Pflanzstreifen wurde eine wilde Blumenwiese ausgesäht. Wie wir jedoch erfahren haben, wurden ausschließlich Löwenzahn, Raps und Disteln gesäht.
Gegen eine schöne, wilde Blumenwiese hätte ich ja nun wirklich nichts einzuwenden. Da haben dann auch die Bienen eine Anlaufstelle, was bei eintönigem Rasen ja nicht der Fall ist.

Mir erschließt sich nur die Aufteilung nicht ganz. Warum pflanzt man nicht die Büsche ganz ans Ende und säht die Blumenwiese zwischen Büsche und Rasen? Oder warum setzt man die Büsche nicht an die Seiten und macht dann den Rest voller Blumenwiese?

Auf jeden Fall folgen wir erstmal den Anweisungen des Gärtners: der Fiffi braucht viel Wasser - sonst ist er ruckzuck braun. Also sind wir nun stolze Besitzer eines Rasensprengers (siehe Foto).
Um das Ganze realistisch zu betrachten - ich kenne mich und meinen grünen Daumen. Bzw. meinen nicht-vorhandenen grünen Daumen. So schön, wie der Rasen jetzt ist, wird er nie wieder sein. Drum erfreue ich mich an den Bildern und blicke dem entgegen, was da kommen möge.

;) Unkraut, ahoi!

Kommentare

  1. Das soll einer Verstehen. Für einen "Wild"Gartenliebhaber mich nicht nach voll ziehbar. Bei uns war Gott sei Dank nur eine Mauer um einen Teil des Gartens und ein teurer stinkender Baum Vorschrift, den Rest durfte man gestalten wie man wollte.
    Da bin ich mal auf Folgebilder gespannt, wenn die "Blumenwiese" blüht.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

meistgelesen

H+H Cologne - ein Besuch auf der Fachmesse

Dieses Wochenende findet in Köln die H+H Internationale Fachmesse für Handarbeit + Hobby statt. Also genau mein Thema - nix wie hin. Gemeinsam mit Frau Jetztkochtsieauchnoch habe ich die Messehallen unsicher gemacht.
So, und jetzt alle die Hände heben, die auch da waren!


Wir haben uns vorher abgesprochen und haben beide unsere selbstgestrickten Kleidchen angezogen. Im Nachhinein entpuppte sich das als eine wirklich gute Idee, denn wir wurden oft darauf angesprochen. Außerdem schien man uns mindestens ebenso oft an unseren Kleidchen erkannt zu haben. Facebook und Instagram sind auch im richtigen Leben ein Dorf.

Mein Bloomdress findet Ihr hier und das von Frau Jetztkochtsieauchnoch hier.
Ergänzt habe ich meinen Look mit meiner Müllerstochter.


Die Messe ist ausdrücklich für Fachbesucher, also Händler, Inhaber von Shops etc. Auf der Messe werden neue Trends vorgestellt, neue Produkte, Garne, Qualitäten, Farben, Stoffe usw. Hier werden Jahresbestellungen getätigt, sodass Endverbraucher wie …

Bin ich Wolle-kaufsüchtig?

Seit einigen Wochen beschäftigt mich ein Thema, das mich nicht mehr loslässt:
bin ich kaufsüchtig nach Wolle?


Stricken ist derzeit mein liebstes Hobby. Es entspannt mich und ich habe immer ein Erfolgserlebnis, wenn ich etwas schönes gestrickt habe. Egal ob Kleid, Pullover, Mütze.
Fürs Stricken brauche ich Wolle, klar. Aber ich habe deutlich mehr Wolle als ich verstricke. Ich stricke nicht so schnell wie ich Wolle kaufe.
Das war bisher kein großes Problem.

Als ich aber letztens mal wieder in einem Onlineshop für Wolle eskaliert bin und die Lieferung erhalten habe, habe ich freudestrahlend das Paket aufgerissen, alle Wollstränge gefühlt, gerochen, im Licht hin- und hergedreht, mir vorgestellt, was ich daraus stricken werde, mir vorgestellt, wie es sich anfühlt sie zu verstricken und dann habe ich sie vorsichtig in eine Schublade einer Kommode gelegt - und vergessen.

Kaum zwei Tage später habe ich mich schonwieder in einem Onlineshop für Wolle ertappt, wie ich meinen Warenkorb vollgepackt…

Blömscherkleid

Nach meinem Blogeintrag zur H+H Handarbeit und Hobby Fachmesse in Köln Anfang April, zu der ich in meinem selbstgestrickten, schwarzen Bloomdress erschienen bin, haben mich viele, viele Anfragen erreicht, das Kleid doch nochmal ohne Tuch und so ganz an mir zu zeigen.



Frau Jetztkochtsieauchnoch haben uns ja beide dieses Kleid gestrickt und sind im Partnerlook zur Messe gefahren, was wohl auch richtig gut ankam. Zumindest hat man uns entweder an den Kleidern erkannt oder uns einfach so darauf angesprochen.

Also Bitteschön, ich habe mich nochmal in den Fummel geschmissen, mir ein bisschen Make-Up ins Gesicht geworfen und den Selbstauslöser bemüht.
Hier sind also die Tragebilder so ganz ohne Schnickschnack und Accessoires.

Anleitung:
Bloom Dress by Deepika
Kaufanleitung auf ravelry (Englisch)

Wolle:
Malabrigo Sock in den Farben black (schwarz) und nature (cremeweiß) von Lanade
Auf das geplante Rot habe ich dann doch verzichtet, da schwarz/weiß sich einfach besser mit anderen Farben kombiniere…