Direkt zum Hauptbereich

es weihnachtet sehr: DIY Türkranz

Jetzt, in der letzten Novemberwoche, laufen die Vorbereitungen für die Weihachtsdeko auf Hochtouren.

Diesmal wollte ich unbedingt einen Türkranz selbst machen. Überall habe ich schon ganz tolle Weihnachtskränze gesehen - jetzt wollte ich auch mal ran.

mein selbstgemachter Türkranz
 Benötigtes Material
  • Styroporkranz aus dem Bastelladen (in meinem Fall 25 cm Durchmesser)
  • Wolle zum stricken oder häkeln (geht beides - ich bevorzuge stricken)
  • Strick- oder Häkelnadeln
  • verschiedene Dekoelemente
  • Stecknadeln
  • Stopfnadel
  • Schere
Am Freitag im Stricktreff habe ich mit dem Türkranz angefangen. Zu Hause habe ich die Maße vom Styroporkranz genommen und zuerst viel zu viele Maschen angeschlagen.
Also wieder aufribbeln und 30 Maschen angeschlagen.

Ich habe mit doppelter Sockenwolle gestrickt und NS 4,0.
Die rote Wolle ist übrigens einfach nur Restwolle von den Yogasocken, die ich letzte Woche fertiggestellt habe.
Die weiße Wolle ist Admiral von Schoppel. Ebenfalls Sockenwolle - ebenfalls doppelt genommen.

Maschenanschlag
Maschenanschlag
Maschenanschlag
Und jetzt wird es einfach: in kraus rechts wird nun ein langes Rechteck gestrickt. Es soll dann so lang sein, dass man es einmal rundrum um den Styroporkranz legen kann. Zwischendurch einfach immer mal probieren.

fertig gestricktes Rechteck
Als mir die rote Wolle ausgegangen ist, bin ich auf weiß umgestiegen. Da meine Dekoelemente für den Türkranz sowieso rot/weiß sind, hat das gut gepasst.

Nun werden die beiden Enden des Rechtecks zusammengenäht.
Heißt bei mir: das rote Ende wird mit dem weißen Ende vernäht. Jetzt habe ich einen Loop.

Der wird nun einmal um den Styroporring gelegt. Das erfordert ein bisschen Fingerspitzengefühl und Geduld. Aber es klappt ganz gut.
Auf der Rückseite werden die beiden Seiten nun der Länge nach rundherum vernäht.

auf der Rückseite wird zusammengenäht
erste Naht: rot und weiß
So sieht dann die fertig vernähte Rückseite aus:
Wenn man hier ein kleines bisschen geschludert hat, ist das kein Problem - sieht kein Mensch.
fertige Rückseite
Von vorne sieht der Kranz nun so aus:
fertige Vorderseite
Jetzt geht es ans Dekorieren. Hier sind der Kreativität keine Genzen gesetzt. Man kann natürlich auch die Dekoration häkeln oder stricken. Kleine Sterne, Schneeflocken oder was auch immer.


Ich habe mich für die schnelle Variante entschieden: fertige Dekoration aus dem Laden. Drei kleine Stoff-Weihnachtsbäume sowie einen Stern aus Stoff, der mit Bändern verziert ist.
Deko-Elemente
Die Dekoration ist denkbar simpel: einfach mit Stecknadeln in den Styroporring stechen - fertig.


Zwei Bänder des Sterns hab ich noch rechts und links um den Kranz gedreht - und fertig ist der Türkranz.




Ab damit zu Pamelopee und Meertje sowie Herzblut und Creadienstag.

Kommentare

  1. Eine schöne Arbeit und ganz mein Geschmack! Die Farben sind einfach Weihnachten. Mal sehen ob ich so einen schönen Kranz einmal nacharbeite, aber ich stricke recht langsam und hab dieses Jahr noch so viel vor. Danke fürs Teilen der Anleitung!

    Glg von Sissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ich auch so langsam stricke, habe ich die Wolle einfach doppelt genommen. Damit ging es dann ratzfatz. :)

      Löschen
  2. Sehr schön sieht das aus:
    Da hatten wir die gleiche Idee.
    Ich habe ganz dicke Wolle und starke Nadeln genommen, ging auch ratzfatz :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz starke Wolle hab ich leider nicht zu Hause. Mit feiner Wolle kommen vielleicht die Krausrippen nicht so gut raus. Deshalb hab ich die Sockenwolle einfach doppelt genommen. :)

      Löschen
  3. Wunderschön geworden! Die Idee mit dem Stern in der Mitte finde ich toll - der macht sich super! Und die kleinen Tannenbäumchen sind auch ganz entzückend - insgesamt sehr, sehr gut gelungen!
    LG,
    Alice

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich finde auch, dass alles ganz hervorragend zusammenpasst. Freue mich jedes Mal, wenn ich ihn sehe. :)

      Löschen
  4. Schön geworden! Hm vielleicht nächstes Jahr? :-).
    LG
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann nur sagen: geht wirklich ratzfatz. Habe nur 2 Abende dafür gebraucht. :)

      Löschen
  5. Ein zauberhafter Türkranz! Der ist ganz toll geworden!

    Schöne Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich bin selbst ganz begeistert. Vielen Dank, Andrea!

      Löschen
  6. Super schön geworden. Wünsche eine schöne Adventszeit, liebe Grüße PeTra

    AntwortenLöschen
  7. Wer solche Kunstwerke stricken bzw. häkeln kann, braucht nicht nähen zu können!!! Das sage ich immer wieder.. hehe... wunderschön!
    Schönen Gruß,
    Betty

    AntwortenLöschen
  8. rot-weiß ist herrlich fröhlich und ich finde es klasse, dass du konsequent bei "Textil" geblieben bist, auch mit den Dekoelementen

    lieben Gruß
    Uta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jepp, alles aus Textil. Am Baum wird dann noch genug Klimbim hängen. Oder wie Loriot schon sagte: Früher war mehr Lametta!
      In diesem Sinne, eine schöne Adventszeit.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

meistgelesen

Bin ich Wolle-kaufsüchtig?

Seit einigen Wochen beschäftigt mich ein Thema, das mich nicht mehr loslässt:
bin ich kaufsüchtig nach Wolle?


Stricken ist derzeit mein liebstes Hobby. Es entspannt mich und ich habe immer ein Erfolgserlebnis, wenn ich etwas schönes gestrickt habe. Egal ob Kleid, Pullover, Mütze.
Fürs Stricken brauche ich Wolle, klar. Aber ich habe deutlich mehr Wolle als ich verstricke. Ich stricke nicht so schnell wie ich Wolle kaufe.
Das war bisher kein großes Problem.

Als ich aber letztens mal wieder in einem Onlineshop für Wolle eskaliert bin und die Lieferung erhalten habe, habe ich freudestrahlend das Paket aufgerissen, alle Wollstränge gefühlt, gerochen, im Licht hin- und hergedreht, mir vorgestellt, was ich daraus stricken werde, mir vorgestellt, wie es sich anfühlt sie zu verstricken und dann habe ich sie vorsichtig in eine Schublade einer Kommode gelegt - und vergessen.

Kaum zwei Tage später habe ich mich schonwieder in einem Onlineshop für Wolle ertappt, wie ich meinen Warenkorb vollgepackt…

H+H Cologne - ein Besuch auf der Fachmesse

Dieses Wochenende findet in Köln die H+H Internationale Fachmesse für Handarbeit + Hobby statt. Also genau mein Thema - nix wie hin. Gemeinsam mit Frau Jetztkochtsieauchnoch habe ich die Messehallen unsicher gemacht.
So, und jetzt alle die Hände heben, die auch da waren!


Wir haben uns vorher abgesprochen und haben beide unsere selbstgestrickten Kleidchen angezogen. Im Nachhinein entpuppte sich das als eine wirklich gute Idee, denn wir wurden oft darauf angesprochen. Außerdem schien man uns mindestens ebenso oft an unseren Kleidchen erkannt zu haben. Facebook und Instagram sind auch im richtigen Leben ein Dorf.

Mein Bloomdress findet Ihr hier und das von Frau Jetztkochtsieauchnoch hier.
Ergänzt habe ich meinen Look mit meiner Müllerstochter.


Die Messe ist ausdrücklich für Fachbesucher, also Händler, Inhaber von Shops etc. Auf der Messe werden neue Trends vorgestellt, neue Produkte, Garne, Qualitäten, Farben, Stoffe usw. Hier werden Jahresbestellungen getätigt, sodass Endverbraucher wie …

Socken 4.0: Toe Up Socken im Minecraft-Muster

Meine Socken-Strick-Kenntnisse möchte ich einerseits mal wieder etwas auffrischen und andererseits erweitern.

Bisher habe ich in meiner Strick-Karriere 3 Paar Socken gestrickt. Ja, und auf alle 3 Paar bin ich echt stolz.

1. Paar: Spiralsocken (ohne Ferse) 2. Paar: Socken mit Ferse im Zimtwaffelmuster 3. Paar: Yogasocken mit Zopfmuster (ohne Ferse und ohne Spitze)
Diesmal wird der Schwierigkeitsgrad etwas erhöht:
ich stricke die Socken nicht für mich selber sondern in Herrengröße 43/44 (somit bringt es nichts, wenn ich die Socken zwischendrin selbst anprobiere)ich stricke die Socken diesmal nicht vom Bündchen zur Spitze sondern von der Spitze zum Bündchen (sogenannte Toe-Up Socken)Wolle:
DAS! Sockengarn
Color 313
Sockenwolle 4-fach
filzfrei
50 g ~ 210 m
75% Schurwolle (superwash)
25% Polyamid
Maschinenwäsche 30°C

Nadelstärke 2,5




Die erste Herausforderung lässt auch nicht lange auf sich warten: wie mache ich einen Maschenanschlag für eine Toe-Up-Socke?
Wie stricke ich die Spitze?

Ich h…