Direkt zum Hauptbereich

ein wolliger Tag!

Am Samstag war wieder ein wolliger Tag!
Mit den Strickmädels aus dem Bonner Stricktreff ging es auf Ausflug - und es war ein wirklich perfekter Tag.

Frau Jetztkochtsie, Frau Soluna, Frau D und Frau S waren mit an Board.

Treffpunkt war am Bahnhof Bad Godesberg. Der Mann war so nett und hat mich hingefahren. Somit konnte ich von einem Auto ins andere springen.

Dann ging es auf direktem Weg nach Holzweiler zur Wollschmiede.
Zugegeben, in diesem Eckchen unserer schönen Welt war ich noch nie.


Die Wollschmiede ist recht versteckt - aber das Schild am Eingang weist dem unerfahrenen Besucher den Weg.
Der Innenhof ist ganz toll dekoriert!


Drinnen wurde ich vom Angebot fast erschlagen. So viel tolle Wolle! So ein schönes, rustikales Ambiente. Herrlich!
Man entdeckt die Klassiker von Schoppel aber auch herrliche Exoten wie Ito oder Madelinetosh.
Ich bin ja um das hauchdünne Garn Moon Night von Lotus Yarns rumgeschlichen. So weich, so schön! Am liebsten alles meins.

Ich hab dann aber kurz an den ganzen Kofferraum voller Wolle draußen vor der Tür gedacht. Hatte ja meine ganzen Wollmeisen zum Wickeln mitgebracht. Also konnte musste ich mich beherrschen und habe nur vier Knöpfe gekauft.
Dafür haben die vier anderen Strickladys unsere Ehre verteidigt und ordentlich zugeschlagen.

Nach der Wollschmiede war es Zeit für eine Stärkung.
Also ab zu Schneiders Obsthof, wo man vielerlei Delikatessen kaufen kann.


Unter anderem haben wir uns mit Kuchen und Limonade gestärkt.



Und dann ging es zu Frau Jetztkochtsie nach Hause. Bei weiteren kulinarischen Köstlichkeiten war es dann soweit: ich konnte meine Lace-Stränge von der Wollmeise wickeln.

Da ich ja weder eine Wollhaspel noch einen Wollwickler besitze, ist bei mir schnöde Handarbeit gefragt. Bisher habe ich einen einzigen Lace-Strang von der Wollmeise (Chim Chim Chimney für die Viajante) von Hand gewickelt.
Und ich hab das Ding ganz "flugs" gewickelt - hab glaub ich "nur" 3 oder 4 Stunden gebraucht. Örks!

Bitte also nicht nochmal.




Aber dank Profi-Equipment haben wir es tatsächlich geschafft, alle Wollmeisen zu wickeln. Ab und zu hat der Wickler ein Eigenleben entwickelt, aber besser als von Hand!


Das Ergebnis: 8 gewickelte Wollmeisen warten darauf, verarbeitet zu werden.
Farben (von links unten nach rechts oben)
rosa = Nichts
rot meliert = Auf dem roten Teppich
lila = Cassis
türkis = Türkise Markise
blau = Ahoi
blau-türkis meliert = Barista
grau = Mausjung
gelb-grün = Pistazie

Knaller! Danach gabs noch lecker Pizza. Und als mich der Mann wieder abholte, saß ich rundum glücklich im Auto auf dem Weg nach Hause.

Vielen Dank für diesen gelungenen Tag! <3

Kommentare

meistgelesen

Bin ich Wolle-kaufsüchtig?

Seit einigen Wochen beschäftigt mich ein Thema, das mich nicht mehr loslässt:
bin ich kaufsüchtig nach Wolle?


Stricken ist derzeit mein liebstes Hobby. Es entspannt mich und ich habe immer ein Erfolgserlebnis, wenn ich etwas schönes gestrickt habe. Egal ob Kleid, Pullover, Mütze.
Fürs Stricken brauche ich Wolle, klar. Aber ich habe deutlich mehr Wolle als ich verstricke. Ich stricke nicht so schnell wie ich Wolle kaufe.
Das war bisher kein großes Problem.

Als ich aber letztens mal wieder in einem Onlineshop für Wolle eskaliert bin und die Lieferung erhalten habe, habe ich freudestrahlend das Paket aufgerissen, alle Wollstränge gefühlt, gerochen, im Licht hin- und hergedreht, mir vorgestellt, was ich daraus stricken werde, mir vorgestellt, wie es sich anfühlt sie zu verstricken und dann habe ich sie vorsichtig in eine Schublade einer Kommode gelegt - und vergessen.

Kaum zwei Tage später habe ich mich schonwieder in einem Onlineshop für Wolle ertappt, wie ich meinen Warenkorb vollgepackt…

H+H Cologne - ein Besuch auf der Fachmesse

Dieses Wochenende findet in Köln die H+H Internationale Fachmesse für Handarbeit + Hobby statt. Also genau mein Thema - nix wie hin. Gemeinsam mit Frau Jetztkochtsieauchnoch habe ich die Messehallen unsicher gemacht.
So, und jetzt alle die Hände heben, die auch da waren!


Wir haben uns vorher abgesprochen und haben beide unsere selbstgestrickten Kleidchen angezogen. Im Nachhinein entpuppte sich das als eine wirklich gute Idee, denn wir wurden oft darauf angesprochen. Außerdem schien man uns mindestens ebenso oft an unseren Kleidchen erkannt zu haben. Facebook und Instagram sind auch im richtigen Leben ein Dorf.

Mein Bloomdress findet Ihr hier und das von Frau Jetztkochtsieauchnoch hier.
Ergänzt habe ich meinen Look mit meiner Müllerstochter.


Die Messe ist ausdrücklich für Fachbesucher, also Händler, Inhaber von Shops etc. Auf der Messe werden neue Trends vorgestellt, neue Produkte, Garne, Qualitäten, Farben, Stoffe usw. Hier werden Jahresbestellungen getätigt, sodass Endverbraucher wie …

Socken 4.0: Toe Up Socken im Minecraft-Muster

Meine Socken-Strick-Kenntnisse möchte ich einerseits mal wieder etwas auffrischen und andererseits erweitern.

Bisher habe ich in meiner Strick-Karriere 3 Paar Socken gestrickt. Ja, und auf alle 3 Paar bin ich echt stolz.

1. Paar: Spiralsocken (ohne Ferse) 2. Paar: Socken mit Ferse im Zimtwaffelmuster 3. Paar: Yogasocken mit Zopfmuster (ohne Ferse und ohne Spitze)
Diesmal wird der Schwierigkeitsgrad etwas erhöht:
ich stricke die Socken nicht für mich selber sondern in Herrengröße 43/44 (somit bringt es nichts, wenn ich die Socken zwischendrin selbst anprobiere)ich stricke die Socken diesmal nicht vom Bündchen zur Spitze sondern von der Spitze zum Bündchen (sogenannte Toe-Up Socken)Wolle:
DAS! Sockengarn
Color 313
Sockenwolle 4-fach
filzfrei
50 g ~ 210 m
75% Schurwolle (superwash)
25% Polyamid
Maschinenwäsche 30°C

Nadelstärke 2,5




Die erste Herausforderung lässt auch nicht lange auf sich warten: wie mache ich einen Maschenanschlag für eine Toe-Up-Socke?
Wie stricke ich die Spitze?

Ich h…