Donnerstag, 29. Oktober 2015

RUMS: Profumo Blossom

Tadaaa! Mein erstes Großprojekt, seitdem der Mini-Me auf der Welt ist.
Eine Tunika oder ein Strickkleid - wie mans nimmt.

Blossom RVO in Farbe "Profumo"

Anleitung:
Blossom RVO by Nicole Hager
(kostenlos auf ravelry)
Im Grunde ist die Anleitung ganz gut geschrieben, wenn, ja wenn nicht komplett alle Größenangaben fehlen würden. Bequemerweise wird bei den Größenangaben einfach auf einen RVO-Rechner verwiesen, sodass sich jeder die passende Maschenanzahl selbst errechnen soll kann.
Als fortgeschrittener Stricker, der die eigenen Maße kennt und immer und überhaupt zu alles und jedem eine Maschenprobe macht, ist das kein Problem.
Wer aber noch nicht so geübt ist, stellt sich hier die Frage: WHAT???
So auch ich.
Also habe ich mich an den Fotos der Designerin orientiert. Sie hat Größe M gestrickt - ich wollte es etwas weniger "bollerig" haben, also hab ich einfach paar Maschen weniger angeschlagen.

Wolle:
Farbe Profumo
Farbverlauf (nach Hersteller) gedeckte Rosatöne-Brombeer-Rotbraun
6-fädig
450 g Knäuel
LL 260m/100g
50% Baumwolle, 50% Acryl
insgesamt 461g

Leider bin ich mit einem Farbübergang überhaupt nicht zufrieden. Das ist genau der unterhalb der Taille / über der Hüfte. Der Unterschied ist einfach zu krass. Hier hatte ich 5 mittlere Fäden und einen sehr dunklen Faden auf der Nadel. Im Farbwechsel wurde ausgerechnet der dunkelste Faden durch einen sehr hellen Rosaton ersetzt. Leider sieht es so aus, als ob hier eine ganz neue Farbe angesetzt wurde.
Ich denke, es würde harmonischer aussehen, hätte man den dunkelsten Faden noch einen Block weiterlaufen lassen. Einen der mittleren Fäden hätte man durch das helle Rosa ersetzen können.
Schade.

Garnverbrauch:
433g (28g Rest)

Nadelstärke:
3,5

Modifikationen:
73 Maschen angeschlagen
15/15 M Ärmel
37 M Rückenteil
1/1 M Vorderteil
4 Raglanmaschen

Raglanzunahmen, bis je 14 Maschen für die Vorderteile auf der Nadel sind.
21 neue Maschen angeschlagen (statt 18)
Ärmelmaschen bei je 65 stillgelegt

Im Perlmuster an den Seiten ein paar Maschen abgenommen, um eine Taillierung zu erhalten.
Nach dem Perlmuster eine Lochreihe eingestrickt, sodass eine Kordel durchgezogen werden kann.

Im Teil C nicht rundherum das Muster gestrickt, sondern je zwei Mustersätze vorne und hinten.
An den Seiten das Perlmuster über je 6 M fortgeführt.
Rest glatt rechts.

Maschenzunahmen über alle paar Reihen, um von der Taillierung über die Hüfte zu kommen.

Bündchen im Perlmuster nicht im Bündchenmuster gestrickt.

















Mit meinem Profumo Blossom schau ich doch gleich mal bei RUMS und Maschenfein vorbei.

Kommentare:

  1. Sieht sehr toll aus und war bestimmt viel Arbeit.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das war es. Habe etliche Wochen dran gesessen. Danke!

      Löschen
  2. Wow, sehr schön geworden.
    Ich mag auch die Farbe.
    LG Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Bis auf den einen Farbverlauf finde ich die Farbe auch sehr gelungen.

      Löschen
  3. Das ist ein wunderschöner Farbverlauf und das Kleid sieht großartig aus. Wirklich toll.

    LG Mareike

    AntwortenLöschen
  4. Woooow. Das ist großartig. *___*
    Und mal wieder finde ich es mehr als schade, das ich nicht stricken kann... ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, es hilft dir jetzt nicht weiter, wenn ich schreibe "ach, das war total leicht"
      Aber vielleicht tröstet es Dich: ich kann nicht nähen.

      Löschen
  5. Blöcke gibt es in den Unikaten von mir nicht, das sieht ganz schrecklich aus und die neue Farbe....irgendwann muss sie rein.... ;) LG Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Danke für den Kommentar.
      Blöcke gibt es nicht? Das kann ich nicht nachvollziehen, denn der Bobbel ist auf jeden Fall ein Unikat von 100Farbspiele. Wenn es keine Blöcke gibt - wo kommen die dann her? Man sieht es ja schon deutlich. Einfach zu behaupten, es gäbe keine, kann ja auch nicht die Lösung sein.

      Und dass die neue Farbe irgendwann rein muss, ist mir klar. Deshalb hab ich ja auch geschrieben, dass es vielleicht harmonischer wirken könnte, wenn man nicht den dunkelsten Faden durch den hellsten ersetzt.
      Zumindest ist das mein Empfinden.

      Löschen
  6. Ich finde das Kleid total super - und bin ziemlich neidisch. Tolle Arbeit! So viel Geduld bringe ich glaub ich nicht zusammen. Kompliment und Hut ab!
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geduld war hier tatsächlich das Schlüsselwort.
      Man denkt, man ist bald fertig, aber dann kommt noch der Kragen, die Bündchenmuster am Arm, die Strickliesel-Wurst.... Örks

      Löschen
  7. Hallo Julia-Maria,

    Dein Kleid ist toll geworden! Ich verstehe, was Du meinst mit dem harten Übergang. Ich persönlich finde es nicht so schlimm, es ist ganz klar ein Farbverlauf. Aber die eigene Sichtweise ist ja doch oft eine andere, strengere ...

    Herzlichst Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt. Man selbst sieht es immer mit anderen Augen.
      Aber ganz lieben Dank für Deine Worte!

      Löschen