Direkt zum Hauptbereich

RUMS: Spicy Doodler

Mein Spicy Doodler ist fertig.

Spicy Doodler
Spicy? Warum Spicy?
Die drei von mir verwendeten Farben haben gewürzige Namen. Aber dazu gleich mehr.

Anleitung:
The Doodler von Stephen West.
Kaufanleitung auf ravelry in Englisch und Französisch.
Wer jetzt zusammenzuckt und denkt "Mist, englische Anleitungen verstehe ich nicht!", dem möchte ich die Angst nehmen. Stephen Wests Anleitungen sind so einfach geschrieben, dass man sich nur einmal die 10 Grundbegriffe aus dem Internet übersetzen muss und dann kann man sofort loslegen.
Wirklich keine Scheu und ran an die Nadeln!
Der Doodler war 2015 der Mistery KAL und ich habe mir fest vorgenommen, den nächsten MKAL pünktlich mitzumachen.
Obwohl Stephen West für seine ausgefallenen Kreationen und Farbzusammenstellungen bekannt ist, habe ich es geschafft, den Doodler in einer für mich unbunten und tragbaren Farbkomination zu stricken.
Quasi bürotauglich.

Garn:
Frida Fuchs
Schnieke in den Farben Blaumohn (blau), Mönchspfeffer (silber) und Vanilleschote (schwarzbraun)
70% Merino
30% Seide
LL 400m / 100g
Das Garn ist weich, weich, weich. Durch die Seide ganz edel und glänzt schön. Diese Seide ist von hochwertiger Qualität. Sie flust nicht auf, sie muss nicht nachgefärbt werden und sie richtet sich nicht nach irgendwelchen ominösen Wickelrichtungen oder Garndrehungen (die ich ja immernoch für ein Gerücht halte).

Ich habe den Doodler dann auch ganz unzimperlich in der Waschmaschine im Wollwasch-Programm gewaschen. Allet juti!
Fazit: Schnieke kann man hervorragend verstricken - die Anschaffung lohnt sich wirklich!
Und der silberne Mönchspfeffer ist aus der Waschmaschine genauso silber herausgekommen und hat vom blau oder schwarzbraun nichts angenommen. Top!

Garnverbrauch:
Blaumohn (blau) 100g (habe einfach so lange gestrickt, bis das Garn alle war)
Mönchspfeffer (silber) 74g
Vanilleschote (schwarzbraun) 80g

Nadelstärke:
3,5 HiyaHiya auf 100cm Seil

Modifikationen:
Ich habe Wedge 15, 16 und 17 von Clue 1 verlängert, da ich den Doodler etwas länger haben wollte.
Meine Sorge, dass der Doodler zu kurz wird, war aber unbegründet. Nach dem Waschen hat sich der Doodler nochmal um gute 50cm gestreckt und ist nun fast 2m lang. Yes!
Bei Clue 3 habe ich nur 3 Wedges gestrickt (mir waren irgendwann einfach die Reihen zu lang und ich finde, breiter hätte der Rand gar nicht werden dürfen).
Abgekettet mit einfachem I-Cord ohne Picots.


Der Doodler hat unheimlichen Spaß gemacht zu stricken. So kurzweilig und abwechslungsreich. Ich würde mir gerne noch einen zweiten machen, dann aber in einem Farbverlauf wie bsp. von 100Farbspiele oder so.

Mal sehen - jetzt kommt aber erstmal der Pixelated Pullover dran.


























Ab damit zu RUMS!
Und.Maschenfein


meistgelesen

Socken 4.0: Toe Up Socken im Minecraft-Muster

Meine Socken-Strick-Kenntnisse möchte ich einerseits mal wieder etwas auffrischen und andererseits erweitern.

Bisher habe ich in meiner Strick-Karriere 3 Paar Socken gestrickt. Ja, und auf alle 3 Paar bin ich echt stolz.

1. Paar: Spiralsocken (ohne Ferse) 2. Paar: Socken mit Ferse im Zimtwaffelmuster 3. Paar: Yogasocken mit Zopfmuster (ohne Ferse und ohne Spitze)
Diesmal wird der Schwierigkeitsgrad etwas erhöht:
ich stricke die Socken nicht für mich selber sondern in Herrengröße 43/44 (somit bringt es nichts, wenn ich die Socken zwischendrin selbst anprobiere)ich stricke die Socken diesmal nicht vom Bündchen zur Spitze sondern von der Spitze zum Bündchen (sogenannte Toe-Up Socken)Wolle:
DAS! Sockengarn
Color 313
Sockenwolle 4-fach
filzfrei
50 g ~ 210 m
75% Schurwolle (superwash)
25% Polyamid
Maschinenwäsche 30°C

Nadelstärke 2,5




Die erste Herausforderung lässt auch nicht lange auf sich warten: wie mache ich einen Maschenanschlag für eine Toe-Up-Socke?
Wie stricke ich die Spitze?

Ich h…

Die Drei-Nadel-Technik...

... oder Zusammennähen ist ja so was von gestern.


Hallo, mein Name ist Julia und ich kann nichts zusammennähen. Alle Stricksachen, die irgendwo eine Naht haben, sind mir ein Graus. Wer jetzt aufschreit und sagt "Oh nein, aber das ist doch so einfach!" dem möchte ich sagen: Nein. Ist. Es. Nicht.
Es ist eine Kunst, etwas zusammenzunähen und dabei nicht zu viel oder zu wenig Fadenspannung an den Tag zu legen. Alles, was ich zusammennähe, nähe ich zu fest, sodass sich alles verzieht und einfach doof aussieht.

Aber ich weiß mit meinem Defizit umzugehen. Organisation ist alles.
Zuerst einmal vermeide ich alle Strickanleitungen, bei denen man etwas zusammennähen muss. Und erstaunlicherweise klappt das sehr, sehr gut. Sämtliche Kleidungsstücke (Kleider, Pullover, Strickjacken...) stricke ich in einem Teil von oben. Entweder als Raglan oder mit Rundpasse.

Wenn ich dann aber doch in die Misere des Zusammennähens komme, versuche ich mir auch da zu behelfen. Vor ein paar Jahren habe ich…

Bin ich Wolle-kaufsüchtig?

Seit einigen Wochen beschäftigt mich ein Thema, das mich nicht mehr loslässt:
bin ich kaufsüchtig nach Wolle?


Stricken ist derzeit mein liebstes Hobby. Es entspannt mich und ich habe immer ein Erfolgserlebnis, wenn ich etwas schönes gestrickt habe. Egal ob Kleid, Pullover, Mütze.
Fürs Stricken brauche ich Wolle, klar. Aber ich habe deutlich mehr Wolle als ich verstricke. Ich stricke nicht so schnell wie ich Wolle kaufe.
Das war bisher kein großes Problem.

Als ich aber letztens mal wieder in einem Onlineshop für Wolle eskaliert bin und die Lieferung erhalten habe, habe ich freudestrahlend das Paket aufgerissen, alle Wollstränge gefühlt, gerochen, im Licht hin- und hergedreht, mir vorgestellt, was ich daraus stricken werde, mir vorgestellt, wie es sich anfühlt sie zu verstricken und dann habe ich sie vorsichtig in eine Schublade einer Kommode gelegt - und vergessen.

Kaum zwei Tage später habe ich mich schonwieder in einem Onlineshop für Wolle ertappt, wie ich meinen Warenkorb vollgepackt…