Direkt zum Hauptbereich

Basteln mit ITO-Konen

[Dieser Beitrag enthält Werbelinks]

Auf Facebook wurde im Sommer in einigen Gruppen gefragt: was kann man eigentlich mit den Pappkonen von ITO-Yarn noch anstellen, nachdem man das Garn verstrickt hat?
Die Konen sind aus sehr festem Karton und lassen sich nicht biegen oder zusammendrücken. Sie haben einen stabilen Stand und eignen sich also hervorragend für kreative Basteleien.

Nur was macht man jetzt damit?

Ich zeige Euch heute, was ich mit den Konen mache. Denn daraus lassen sich ganz prima kleine Dekoelemente für zu Hause basteln. Zum Beispiel ein paar Weihnachtsbäume.


Benötigtes Material:
- leere ITO-Konen
- Baumwolle von ONline Linie 165 Sandy oder jede andere gewünschte Wolle
- Textilband
- Schmucksteine
- Schere
- Heißklebepistole

Du kannst Deiner Kreativität freien Lauf lassen und alles auf die Konen kleben, was Dir gefällt. Zum Beispiel Federn, Strass, selbstgehäkelte Kleinigkeiten, Textilblüten, etc.
Je nach Jahreszeit kannst Du Dir immer wieder etwas Neues einfallen lassen.


Zuerst klebst Du mit dem Heißkleber den Anfang des Wollfadens oben an der Kone fest (am besten an der Innenseite, damit man es von außen nicht so sieht) - einmal rundherum, sodass die Wolle fixiert ist und Du nun die Kone in Runden langsam damit umwickeln kannst.



Ich habe dafür den Faden wie beim Stricken gehalten und einfach die Kone gedreht und gedreht, bis ich unten angekommen bin. Mit ein bisschen Übung ist das in ein paar Minuten geschafft.

Anschließend wird die Wolle abgeschnitten und unten auf der Innenseite der Kone einmal mit Heißkleber festgeklebt. ITO hat hier netterweise an einer Seite bereits eine kleine Kerbe für uns Bastler vorgesehen, durch die wir die Wolle führen können. Somit kippelt die Kone nachher nicht und steht stabil.
Danke, ITO!

Jetzt geht es ans Dekorieren. Tob Dich aus! Erlaubt ist, was gefällt.

Ich habe oben und unten mit dem Heißkleber dekoratives Textilband geklebt. Du kannst auch einfach Geschenkband nehmen, das man jetzt in der Weihnachtszeit überall bekommen sollte.

Und dann ran an den KLÜTZA!! Die Dinger müssen funkeln. Ganz nach dem Prinzip "mehr ist mehr" hab ich einfach drauflos geklebt.




Das Ergebnis ist nun drei kleine Weihnachtsbäumchen, die bei mir während der Weihnachtszeit im Bücherregal stehen.





Der Materialpreis ist wirklich sehr gering. Die Heißklebepistole gibt es bereits für unter 10 Euro auf Amazon zu kaufen. Die Konen würde man sonst wegwerfen. Geschenkband und Schere hat man immer irgendwo im Haus. Wolle als Strickerin sowieso. *hust. Und die Schmucksteine gibt es in verschiedenen Verpackungseinheiten für unter 5 Euro. Alternativ kannst Du auch alles andere nehmen, was Dir gefällt.

Damit verlinke ich mich beim Creadienstag.

meistgelesen

Socken 4.0: Toe Up Socken im Minecraft-Muster

Meine Socken-Strick-Kenntnisse möchte ich einerseits mal wieder etwas auffrischen und andererseits erweitern.

Bisher habe ich in meiner Strick-Karriere 3 Paar Socken gestrickt. Ja, und auf alle 3 Paar bin ich echt stolz.

1. Paar: Spiralsocken (ohne Ferse) 2. Paar: Socken mit Ferse im Zimtwaffelmuster 3. Paar: Yogasocken mit Zopfmuster (ohne Ferse und ohne Spitze)
Diesmal wird der Schwierigkeitsgrad etwas erhöht:
ich stricke die Socken nicht für mich selber sondern in Herrengröße 43/44 (somit bringt es nichts, wenn ich die Socken zwischendrin selbst anprobiere)ich stricke die Socken diesmal nicht vom Bündchen zur Spitze sondern von der Spitze zum Bündchen (sogenannte Toe-Up Socken)Wolle:
DAS! Sockengarn
Color 313
Sockenwolle 4-fach
filzfrei
50 g ~ 210 m
75% Schurwolle (superwash)
25% Polyamid
Maschinenwäsche 30°C

Nadelstärke 2,5




Die erste Herausforderung lässt auch nicht lange auf sich warten: wie mache ich einen Maschenanschlag für eine Toe-Up-Socke?
Wie stricke ich die Spitze?

Ich h…

Die Drei-Nadel-Technik...

... oder Zusammennähen ist ja so was von gestern.


Hallo, mein Name ist Julia und ich kann nichts zusammennähen. Alle Stricksachen, die irgendwo eine Naht haben, sind mir ein Graus. Wer jetzt aufschreit und sagt "Oh nein, aber das ist doch so einfach!" dem möchte ich sagen: Nein. Ist. Es. Nicht.
Es ist eine Kunst, etwas zusammenzunähen und dabei nicht zu viel oder zu wenig Fadenspannung an den Tag zu legen. Alles, was ich zusammennähe, nähe ich zu fest, sodass sich alles verzieht und einfach doof aussieht.

Aber ich weiß mit meinem Defizit umzugehen. Organisation ist alles.
Zuerst einmal vermeide ich alle Strickanleitungen, bei denen man etwas zusammennähen muss. Und erstaunlicherweise klappt das sehr, sehr gut. Sämtliche Kleidungsstücke (Kleider, Pullover, Strickjacken...) stricke ich in einem Teil von oben. Entweder als Raglan oder mit Rundpasse.

Wenn ich dann aber doch in die Misere des Zusammennähens komme, versuche ich mir auch da zu behelfen. Vor ein paar Jahren habe ich…

Bin ich Wolle-kaufsüchtig?

Seit einigen Wochen beschäftigt mich ein Thema, das mich nicht mehr loslässt:
bin ich kaufsüchtig nach Wolle?


Stricken ist derzeit mein liebstes Hobby. Es entspannt mich und ich habe immer ein Erfolgserlebnis, wenn ich etwas schönes gestrickt habe. Egal ob Kleid, Pullover, Mütze.
Fürs Stricken brauche ich Wolle, klar. Aber ich habe deutlich mehr Wolle als ich verstricke. Ich stricke nicht so schnell wie ich Wolle kaufe.
Das war bisher kein großes Problem.

Als ich aber letztens mal wieder in einem Onlineshop für Wolle eskaliert bin und die Lieferung erhalten habe, habe ich freudestrahlend das Paket aufgerissen, alle Wollstränge gefühlt, gerochen, im Licht hin- und hergedreht, mir vorgestellt, was ich daraus stricken werde, mir vorgestellt, wie es sich anfühlt sie zu verstricken und dann habe ich sie vorsichtig in eine Schublade einer Kommode gelegt - und vergessen.

Kaum zwei Tage später habe ich mich schonwieder in einem Onlineshop für Wolle ertappt, wie ich meinen Warenkorb vollgepackt…