Direkt zum Hauptbereich

Mein erstes Strickbuch - BOBBELicious Stricken

[dieser Beitrag enthält Werbelinks]

Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber ich habe im Kopf schon immer eine Bucket List mit Dingen, die ich unbedingt mal erleben/erreichen/haben möchte.

Einen Punkt kann ich dieses Jahr von der Liste streichen:
- ein Buch schreiben



Alles begann mit einer E-Mail mit dem Betreff "Buchidee", die im vergangenen September in meinem Postfach landete. Was ich anfangs fast als Spam markiert und gelöscht hätte, war eine Anfrage vom Edition Michael Fischer Verlag, ob ich nicht Lust hätte, ein Strickbuch zu machen. Genauer gesagt ein Strickbuch zum Thema Farbverlaufsbobbel.

Bevor ich antworten konnte, bin ich erstmal eskaliert. Aber so richtig. Heiß und kalt lief es mir den Rücken runter, mein Puls beschleunigte sich in den vierstelligen Bereich (ok, gefühlt vierstellig), ich hatte Schnappatmung und hab am ganzen Körper gezittert.
Und dann hab ich meinen Mann angerufen und versucht, ihm am Telefon  zwischen Schluchzern und Freudentränen zu berichten, was ich da gerade für eine E-Mail bekommen habe.
Da ich ihn aber nur in Notfällen anrufe (ja, ich bin nicht so "ich wollte nur mal hören"-Typ) und er mich nur stammeln und schluchzen hörte, war er der Meinung, ich hätte einen Autounfall gehabt.
Ok, das ging nach hinten los. Hab ich selbst gemerkt.
Irgendwann konnte ich ihm dann aber erzählen, dass kein Autounfall der Grund meines Anrufes war sondern die Buchanfrage eines Verlages.
Die Freude ging völlig mit mir durch und schwappte auf ihn über.

Wie kam der Verlag auf mich? Ich meine, man bekommt ja nicht alle Tage so eine Anfrage.
Stein des Anstoßes waren wohl meine drei Strickprojekte aus Farbverlaufsbobbeln, die ich im letzten Jahr gestrickt und auf allen meinen Kanälen (Blog, Facebook, Instagram) gepostet habe.
Das Tuch Hexed! aus WoollyHugs Bobbel Cotton, mein Dotted Rays aus WoollyHugs Bobbel Merino und das Hinata-Tuch aus WoollyHugs Bobbel Cotton.

Und dann ging es los, mit dem Verlag den konkreten Inhalt und die Rahmenbedingungen zu besprechen. Welches Thema, wie viele Modelle, welche Art von Modellen, welche Garne, welche Farben etc. Ich hatte von der Thematik, ein Strickbuch zu schreiben, ja ungefähr so viel Ahnung wie vom Hochseefischen.

Eins war auf jeden Fall gesetzt: der Verlag war bereits dabei, mit zwei anderen Autorinnen (Susan Blumhofer und Katja Gradt) ein Häkelbuch zum Thema Farbverlaufsbobbel zu erarbeiten. Ich sollte das entsprechende Strick-Pendant dazu machen.

Der Arbeitstitel war auch schnell klar: BOBBELicious


Das Buch BOBBELicious Häkeln ist bereits im März 2018 erschienen, mein Buch BOBBELicious Stricken erscheint am 26. Juni 2018.


Alle, die mir also eine E-Mail geschrieben haben, dass eine andere Autorin meine Idee oder ich die Idee einer anderen Autorin geklaut hätte, kann ich also beruhigen: nein, alles gut.
Die zweiteilige Reihe war von Anfang an vom Verlag geplant. Das zentrale Thema sind Farbverlaufsbobbel. Und da man die nunmal häkeln und stricken kann, gibt es dafür auch zwei Bücher.
Das ist der ganze Zauber.

Was ist also in meinem Buch, BOBBELicious Stricken, enthalten?
Auf 96 Seiten, im gebundenen Hardcover findest Du 19 Designs, die in drei unterschiedliche Schwierigkeitsgrade ("einfach", "braucht etwas Übung" und "für erfahrene Strickerinnen") eingeteilt sind.
Alle Designs enthalten ausgeschriebene Anleitungen und, wenn Muster vorhanden sind, die dazugehörigen Charts.
Außerdem natürlich eine Einführung in die Thematik Farbverlaufsbobbel (Materialkunde, was ist eigentlich ein Bobbel, welche Arten gibt es etc.)

Und da Ihr mich seit vorgestern mit Fragen löchert sage ich Euch, wie sich die 19 Designs aufteilen:
- 11 Designs für den Hals (Tücher, Stolen, Schals, Loops, Scoodies)
- 7 Designs zum Anziehen (Seelenwärmer, Ponchos, Capes, Shrugs)
- 1 Design für Home-Accessoires

Zum Erscheinen des Buches am 26.06.2018 werde ich natürlich alle Modelle auf meiner Designer-Seite auf ravelry zeigen. Somit habt Ihr auch einen rundum Blick ins Buch, der zum aktuellen Zeitpunkt ja leider noch nicht möglich ist.

Der Verlag hat aber auch schon ein/zwei/drei Bilder im aktuellen Katalog veröffentlicht.
Auf den Seiten 101, 126/127 und 138/139 seht Ihr meine Modelle.
Aber nicht verwirren lassen - die dort angekündigten Termine sind nicht die aktuellen Veröffentlichungstermine.
Es bleibt dabei - BOBBELicious 26. Juni 2018

Ich freue mich auf jeden Fall riesig über all Eure Reaktionen, Nachrichten, Kommentare, Glückwünsche etc.
Ich freue mich so sehr, dass Ihr mit mir mitfiebert.
Ich freue mich über das Engagement der besten Modell- und Teststrickerinnen der Welt.

Ich bin wirklich dankbar für alle Eure Unterstützung!

Und wie kann es anders sein: pünktlich zum Erscheinen des Buches wird es natürlich einen #FeinmotorikKAL geben, viele Verlosungen (Garnpakete etc), Events bei denen ich Euch Eure Ausgaben persönlich signiere und und und.
Seid gespannt - ich bin es auch.

Kommentare

meistgelesen

Socken 4.0: Toe Up Socken im Minecraft-Muster

Meine Socken-Strick-Kenntnisse möchte ich einerseits mal wieder etwas auffrischen und andererseits erweitern.

Bisher habe ich in meiner Strick-Karriere 3 Paar Socken gestrickt. Ja, und auf alle 3 Paar bin ich echt stolz.

1. Paar: Spiralsocken (ohne Ferse) 2. Paar: Socken mit Ferse im Zimtwaffelmuster 3. Paar: Yogasocken mit Zopfmuster (ohne Ferse und ohne Spitze)
Diesmal wird der Schwierigkeitsgrad etwas erhöht:
ich stricke die Socken nicht für mich selber sondern in Herrengröße 43/44 (somit bringt es nichts, wenn ich die Socken zwischendrin selbst anprobiere)ich stricke die Socken diesmal nicht vom Bündchen zur Spitze sondern von der Spitze zum Bündchen (sogenannte Toe-Up Socken)Wolle:
DAS! Sockengarn
Color 313
Sockenwolle 4-fach
filzfrei
50 g ~ 210 m
75% Schurwolle (superwash)
25% Polyamid
Maschinenwäsche 30°C

Nadelstärke 2,5




Die erste Herausforderung lässt auch nicht lange auf sich warten: wie mache ich einen Maschenanschlag für eine Toe-Up-Socke?
Wie stricke ich die Spitze?

Ich h…

Bin ich Wolle-kaufsüchtig?

Seit einigen Wochen beschäftigt mich ein Thema, das mich nicht mehr loslässt:
bin ich kaufsüchtig nach Wolle?


Stricken ist derzeit mein liebstes Hobby. Es entspannt mich und ich habe immer ein Erfolgserlebnis, wenn ich etwas schönes gestrickt habe. Egal ob Kleid, Pullover, Mütze.
Fürs Stricken brauche ich Wolle, klar. Aber ich habe deutlich mehr Wolle als ich verstricke. Ich stricke nicht so schnell wie ich Wolle kaufe.
Das war bisher kein großes Problem.

Als ich aber letztens mal wieder in einem Onlineshop für Wolle eskaliert bin und die Lieferung erhalten habe, habe ich freudestrahlend das Paket aufgerissen, alle Wollstränge gefühlt, gerochen, im Licht hin- und hergedreht, mir vorgestellt, was ich daraus stricken werde, mir vorgestellt, wie es sich anfühlt sie zu verstricken und dann habe ich sie vorsichtig in eine Schublade einer Kommode gelegt - und vergessen.

Kaum zwei Tage später habe ich mich schonwieder in einem Onlineshop für Wolle ertappt, wie ich meinen Warenkorb vollgepackt…

H+H Cologne - ein Besuch auf der Fachmesse

Dieses Wochenende findet in Köln die H+H Internationale Fachmesse für Handarbeit + Hobby statt. Also genau mein Thema - nix wie hin. Gemeinsam mit Frau Jetztkochtsieauchnoch habe ich die Messehallen unsicher gemacht.
So, und jetzt alle die Hände heben, die auch da waren!


Wir haben uns vorher abgesprochen und haben beide unsere selbstgestrickten Kleidchen angezogen. Im Nachhinein entpuppte sich das als eine wirklich gute Idee, denn wir wurden oft darauf angesprochen. Außerdem schien man uns mindestens ebenso oft an unseren Kleidchen erkannt zu haben. Facebook und Instagram sind auch im richtigen Leben ein Dorf.

Mein Bloomdress findet Ihr hier und das von Frau Jetztkochtsieauchnoch hier.
Ergänzt habe ich meinen Look mit meiner Müllerstochter.


Die Messe ist ausdrücklich für Fachbesucher, also Händler, Inhaber von Shops etc. Auf der Messe werden neue Trends vorgestellt, neue Produkte, Garne, Qualitäten, Farben, Stoffe usw. Hier werden Jahresbestellungen getätigt, sodass Endverbraucher wie …