Direkt zum Hauptbereich

Mairlynd - Shawls und The Girl In Me

Mairlynd - Shawls - knit in style
[Dieser Beitrag enthält Werbung]

Zugegeben, neben meinen beiden eigenen Büchern Bobbelicious Stricken und Mosaiktücher Stricken habe ich auch der Veröffentlichung von Mairlynds erstem Buch "Shawls" entgegengefiebert.

Einerseits, weil ich wirklich ein glühender Fan ihrer Designs bin - andererseits, weil ich wusste, dass ich selbst in ihrem Buch sein werde (schaut mal auf Seite 125). Ich weiß, Bescheidenheit ist eine Tugend. *hust

Als ich dann in der vergangenen Woche endlich ihr Buch in den Händen gehalten habe, habe ich mich riesig gefreut. Um es vorweg zu sagen: es ist wirklich toll geworden! Ok, meine journalistische Objektivität könnte durch mein Fan-Girl-Dasein ein bisschen getrübt sein, aber hey, das ist mein Blog und da kann ich schreiben, was ich mag.


 

Sie hat mir sogar eine persönliche Widmung reingeschrieben. Yay!! *kreisch! Wir hatten nämlich bereits ganz am Anfang dieses Jahres Kontakt, als sie mich anschrieb, ob ich nicht Lust hätte, eins meiner bereits gestrickten Tücher in ihrem Buch zu präsentieren. Da sie das Design The Girl In Me mit in ihr Buch aufnimmt und ihr meine Variante des Tuches so gut gefallen hat, hätte sie gerne ein Bild davon mit einem kurzen Portrait über mich im Buch.
Stein des Anstoßes war dieses Bild, das ich im November 2017 auf Instagram gepostet habe.


Ich sag mal so: wenn Mairlynd Dich fragt, ob Du eins Deiner gestrickten Projekte in ihrem Buch präsentieren möchtest, dann sagst Du nicht nein. Jetzt blättern wir alle mal auf Seite 125 und flippen ganz dezent aus.


 
Gut, nachdem wir uns beruhigt haben, schauen wir uns das Buch mal komplett von vorne an.

Das Buch Shawls zeigt uns auf 128 im Hardcover gebundenen Seiten insgesamt 15 Anleitungen. Das komplette Buch ist zweisprachig, auf Deutsch und Englisch, geschrieben. Alle Texte (vom Vorwort über alle Anleitungen, bis hin zur Danksagung) sind also wirklich vollständig in beiden Sprachen vorhanden.
Somit spricht Shawls natürlich nicht nur den Deutschen sondern auch den Internationalen Markt an. Warum? Weil Melanie Berg alias Mairlynd international bekannt und geschätzt ist.

Seit 2011 veröffentlicht sie unter ihrem Namen Mairlynd auf ravelry, der weltweit größten Plattform fürs Stricken und Häkeln, auf der sich Designer/Innen, Stricker/Innen, Häkler/Innen und große und kleine Wolllabels treffen, ihre Designs. Aktuell hat sie 125 Designs online - Tendenz (hoffentlich) steigend.

Von den 125 Designs finden sich nun 15 Tuchanleitungen in ihrem Buch Shawls. Wobei etliche davon bereits im Vorfeld veröffentlicht und einzeln gekauft werden konnten. Wer ein großer Mairlynd-Fan ist, wird also mit Sicherheit bereits die eine oder andere Anleitung gekauft haben.

Folgende Designs sind im Buch:
















Da ich The Girl in Me bereits gestrickt habe, ist mein ganz persönlicher Favorit der mir noch nicht bekannten Anleitungen Midnight in Berlin - das Modell, das auch auf dem Cover ist. Das werde ich auch nachstricken, ganz bestimmt.

Um Euch aber nochmal das Design The Girl In Me ans Herz zu legen, hier nochmal alle meine Details dazu:

Anleitung:
The Girl in Me von Mairlynd
Die Anleitung gibt es auf ravelry zu kaufen (Deutsch und Englisch) - und ist natürlich im Buch enthalten.

Wolle:
Wollmeise Pure in der Farbe grand-mère, ein tiefes, dunkles Violett
100% Merino
350m / 100g

folly.me Kaschmir-Maulbeerseide
in einem hellen Flieder
natürlich gefärbt mit Blauholz, Cochenille

Garnverbrauch:
Wollmeise Pure 156g
folly.me 79g

Nadelstärke:
3,75 mm HiyaHiya Sharp, mit 80cm Seil

Größe:
An der breitesten Stelle über 2m breit. Ich kann es bequem umlegen, ohne ständig dran rumzuppeln zu müssen. Für mich ist es wirklich groß genug.

Modifikationen: 
Da ich keine drei Stränge zu je 100g (zwei von Farbe A und einen von Farbe B) zur Verfügung habe, musste ich ein wenig tricksen. Von Farbe A (Wollmeise) hatte ich 165g und von Farbe B (folly.me) hatte ich 100g. Da auch die Lauflängen / 100g nicht ganz übereinstimmten, habe ich ausgerechnet, dass ich von Farbe A so viel verstricken musste, bis noch genau 117g übrig waren - was in etwa 400m entsprechen sollten.
Somit hatte ich für die zweifarbige Borte von beiden Farben je 400m zur Verfügung.





Und weil ich das Tuch wirklich mag, trage ich es oft. Vielleicht habt Ihr das eine oder andere Bild davon bereits auf meinem Instagram-Account gesehen.




Liebe Melanie, Dein Buch ist toll geworden. Ich freue mich riesig mit Dir und für Dich. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie aufregend dieses Abenteuer, ein eigenes Strickbuch zu machen, ist.
Ich mag Deine Designs. So unaufgeregt, so modern, so tragbar.
Hier sitzt gerade wirklich jemand und freut sich ein Loch in den Bauch.
Danke für die Widmung. Danke, dass ich in Deinem Buch sein darf.
Und überhaupt: Danke, dass Du so ein tolles Buch gemacht hast.

Verlinkt bei Du für Dich am Donnerstag, Auf den Nadeln im August,

meistgelesen

Socken 4.0: Toe Up Socken im Minecraft-Muster

Meine Socken-Strick-Kenntnisse möchte ich einerseits mal wieder etwas auffrischen und andererseits erweitern.

Bisher habe ich in meiner Strick-Karriere 3 Paar Socken gestrickt. Ja, und auf alle 3 Paar bin ich echt stolz.

1. Paar: Spiralsocken (ohne Ferse) 2. Paar: Socken mit Ferse im Zimtwaffelmuster 3. Paar: Yogasocken mit Zopfmuster (ohne Ferse und ohne Spitze)
Diesmal wird der Schwierigkeitsgrad etwas erhöht:
ich stricke die Socken nicht für mich selber sondern in Herrengröße 43/44 (somit bringt es nichts, wenn ich die Socken zwischendrin selbst anprobiere)ich stricke die Socken diesmal nicht vom Bündchen zur Spitze sondern von der Spitze zum Bündchen (sogenannte Toe-Up Socken)Wolle:
DAS! Sockengarn
Color 313
Sockenwolle 4-fach
filzfrei
50 g ~ 210 m
75% Schurwolle (superwash)
25% Polyamid
Maschinenwäsche 30°C

Nadelstärke 2,5




Die erste Herausforderung lässt auch nicht lange auf sich warten: wie mache ich einen Maschenanschlag für eine Toe-Up-Socke?
Wie stricke ich die Spitze?

Ich h…

Die Drei-Nadel-Technik...

... oder Zusammennähen ist ja so was von gestern.


Hallo, mein Name ist Julia und ich kann nichts zusammennähen. Alle Stricksachen, die irgendwo eine Naht haben, sind mir ein Graus. Wer jetzt aufschreit und sagt "Oh nein, aber das ist doch so einfach!" dem möchte ich sagen: Nein. Ist. Es. Nicht.
Es ist eine Kunst, etwas zusammenzunähen und dabei nicht zu viel oder zu wenig Fadenspannung an den Tag zu legen. Alles, was ich zusammennähe, nähe ich zu fest, sodass sich alles verzieht und einfach doof aussieht.

Aber ich weiß mit meinem Defizit umzugehen. Organisation ist alles.
Zuerst einmal vermeide ich alle Strickanleitungen, bei denen man etwas zusammennähen muss. Und erstaunlicherweise klappt das sehr, sehr gut. Sämtliche Kleidungsstücke (Kleider, Pullover, Strickjacken...) stricke ich in einem Teil von oben. Entweder als Raglan oder mit Rundpasse.

Wenn ich dann aber doch in die Misere des Zusammennähens komme, versuche ich mir auch da zu behelfen. Vor ein paar Jahren habe ich…

der #TahitiKAL geht in die zweite Runde

MysteryKAL Ankündigung
[ dieser Beitrag enthält Werbung und Werbelinks ]

UPDATE -  der Anstrick-Event am 21. März findet aufgrund der aktuellen Situation nicht statt. Bleibt zu Hause, ladet Euch die Anleitung runter, habt Spaß beim Stricken und bleibt gesund.

Uuuuuuuhhh Ihr Lieben, bald geht's los. Es dauert nicht mehr lange und wir, Schachenmayr und ich, starten mit der zweiten Auflage des #TahitiKAL.
Nachdem Ihr uns im letzten Jahr mit Eurer Teilnahme förmlich überrollt habt und ich auf allen Kanälen nur noch #TahitiKAL gesehen, gelesen und dann ganz oft in freier Wildbahn in Echt bewundern durfte, war schnell klar, dass wir eine zweite Runde drehen werden.


Und alle, die jetzt in Schockstarre geraten und an die herausfordernden Rückreihen vom letzten #TahitiKAL denken: keine Sorge. Hammwa diesmal nich. :)

Der letzte #TahitiKAL in Zahlen:
- knapp 1.800 Beiträge unter dem Hashtag #TahitiKAL auf Instagram
- über 6.700 Downloads der kostenlosen Anleitung auf Ravelry (unique)
- 279