Direkt zum Hauptbereich

Der Freutel Cardigan

Der Freutel Cardigan
[dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung und Werbelinks]


Als Lanade im letzten Sommer Überraschungstüten, sogenannte "Freutel" ankündigte, war ich sofort angefixt. Freutel ist übrigens eine Wortkombination aus "Freude" und "Beutel".
Eigentlich bin ich ja überhaupt kein Freund von Überraschungstüten, weil ich einen sehr engen Korridor an "das gefällt mir!" habe.
Aber die Tüten, die alle mit Madelinetosh-Strängen in den unterschiedlichsten Gradients (Farbverläufen) bestückt waren, haben dann doch mein Verlangen geweckt.

Als die Lieferung kam, war unter anderem ein Freutel mit dem Namen "kühler Gradient" dabei, der voll meinen Geschmack traf.


Diese drei Stränge mussten eine Strickjacke werden. Sie haben ganz, ganz laut "STRICKJACKE!!" gerufen. Also hab ich die Wolle direkt gewickelt...


... und mir drei Tage später meinen linken Ringfingernagel vollständig rausgerissen. Ja, es fühlt sich exakt genauso an, wie es klingt. Furchtbar fies.
Ich habe also die nächsten 2 Monate gar nicht mehr gestrickt. Und dann kamen so viele Projekte dazwischen, dass der Freutel-Cardigan erst zum Ende des Jahres 2018 wieder aus seinem Dornröschenschlaf erweckt wurde.

Anleitung:Bei der Anleitung habe ich auf ein bekanntes Basic zurückgegriffen, das mir in so ziemlich jeder Lebenslage passt. Ich habe also den Grundschnitt der Zopfmusterjacke von Rosa P. verwendet.
Und da die Wolle schon genug Muster und Farben mitbrachte, habe ich auf jegliches Muster verzichtet und einfach glatt rechts gestrickt.
Den Farbverlauf habe ich selbst über 36 Reihen/Runden eingebaut. Ich wollte keine harten Kanten und fand auch den Übergang, den es in anderen Anleitungen über 5 bzw. 10 Reihen gibt, zu krass.
Also habe ich ein wenig rumgerechnet und ausprobiert - rausgekommen ist diese wirklich sanfte Variante über 36 Reihen.
Erkennt Ihr, wo eine Farbe aufhört und die nächste beginnt? Ich zumindest nicht mehr...


Wolle:
Madelinetosh Twist Light
75% Schurwolle, 25% Nylon
LL 100g / 384 m
pro Strang 110g

Ein unfassbar weiches, verzwirntes Garn. Da ist kein Anzeichen von Kratzen oder Pieksen. Ich finde es wirklich ganz, ganz toll.

Da es sich bei allen Strängen in den Freutel-Beuteln um OOAK = One Of A Kind = Test- bzw. Probefärbungen handelt, kann man keine genauen Farben zuordnen.

Wenn ich die drei Stränge den neuen Madelinetosh-Färbungen zuweisen müsste, würde ich sagen
links Hydroponic
mitte The Wildlings
rechts Cosmic Silver

Nadelstärke:
Ich habe mit meinen Lieblingsnadeln 3,5 mm HiyaHiya Sharp Nadeln gestrickt.

Verwendet habe ich ein 100cm Seil.








Danke Lanade für die Zusammenstellung des coolen Freutel-Beutels. Ich hoffe, ich habe den Grundgedanken eines Gradient-Projektes in Eurem Sinne verwirklichen können. :)

Mir gefällt die Jacke auf jeden Fall richtig, richtig gut. Sie wird mein knalliges It-Piece im kommenden Frühling/Sommer.
Yay!

Verlinkt bei Maschenfein Auf den Nadeln Februar, Creadienstag, Handmade on Tuesday, Dienstagsdinge, Meine Fummeley

meistgelesen

Socken 4.0: Toe Up Socken im Minecraft-Muster

Meine Socken-Strick-Kenntnisse möchte ich einerseits mal wieder etwas auffrischen und andererseits erweitern.

Bisher habe ich in meiner Strick-Karriere 3 Paar Socken gestrickt. Ja, und auf alle 3 Paar bin ich echt stolz.

1. Paar: Spiralsocken (ohne Ferse) 2. Paar: Socken mit Ferse im Zimtwaffelmuster 3. Paar: Yogasocken mit Zopfmuster (ohne Ferse und ohne Spitze)
Diesmal wird der Schwierigkeitsgrad etwas erhöht:
ich stricke die Socken nicht für mich selber sondern in Herrengröße 43/44 (somit bringt es nichts, wenn ich die Socken zwischendrin selbst anprobiere)ich stricke die Socken diesmal nicht vom Bündchen zur Spitze sondern von der Spitze zum Bündchen (sogenannte Toe-Up Socken)Wolle:
DAS! Sockengarn
Color 313
Sockenwolle 4-fach
filzfrei
50 g ~ 210 m
75% Schurwolle (superwash)
25% Polyamid
Maschinenwäsche 30°C

Nadelstärke 2,5




Die erste Herausforderung lässt auch nicht lange auf sich warten: wie mache ich einen Maschenanschlag für eine Toe-Up-Socke?
Wie stricke ich die Spitze?

Ich h…

Die Drei-Nadel-Technik...

... oder Zusammennähen ist ja so was von gestern.


Hallo, mein Name ist Julia und ich kann nichts zusammennähen. Alle Stricksachen, die irgendwo eine Naht haben, sind mir ein Graus. Wer jetzt aufschreit und sagt "Oh nein, aber das ist doch so einfach!" dem möchte ich sagen: Nein. Ist. Es. Nicht.
Es ist eine Kunst, etwas zusammenzunähen und dabei nicht zu viel oder zu wenig Fadenspannung an den Tag zu legen. Alles, was ich zusammennähe, nähe ich zu fest, sodass sich alles verzieht und einfach doof aussieht.

Aber ich weiß mit meinem Defizit umzugehen. Organisation ist alles.
Zuerst einmal vermeide ich alle Strickanleitungen, bei denen man etwas zusammennähen muss. Und erstaunlicherweise klappt das sehr, sehr gut. Sämtliche Kleidungsstücke (Kleider, Pullover, Strickjacken...) stricke ich in einem Teil von oben. Entweder als Raglan oder mit Rundpasse.

Wenn ich dann aber doch in die Misere des Zusammennähens komme, versuche ich mir auch da zu behelfen. Vor ein paar Jahren habe ich…

Bin ich Wolle-kaufsüchtig?

Seit einigen Wochen beschäftigt mich ein Thema, das mich nicht mehr loslässt:
bin ich kaufsüchtig nach Wolle?


Stricken ist derzeit mein liebstes Hobby. Es entspannt mich und ich habe immer ein Erfolgserlebnis, wenn ich etwas schönes gestrickt habe. Egal ob Kleid, Pullover, Mütze.
Fürs Stricken brauche ich Wolle, klar. Aber ich habe deutlich mehr Wolle als ich verstricke. Ich stricke nicht so schnell wie ich Wolle kaufe.
Das war bisher kein großes Problem.

Als ich aber letztens mal wieder in einem Onlineshop für Wolle eskaliert bin und die Lieferung erhalten habe, habe ich freudestrahlend das Paket aufgerissen, alle Wollstränge gefühlt, gerochen, im Licht hin- und hergedreht, mir vorgestellt, was ich daraus stricken werde, mir vorgestellt, wie es sich anfühlt sie zu verstricken und dann habe ich sie vorsichtig in eine Schublade einer Kommode gelegt - und vergessen.

Kaum zwei Tage später habe ich mich schonwieder in einem Onlineshop für Wolle ertappt, wie ich meinen Warenkorb vollgepackt…