Direkt zum Hauptbereich

Wolle von Hand wickeln mit Methode #2

Nachdem ich gestern eine kurze virtuelle Unterhaltung mit einer Wollfestival-Bekanntschaft hatte (ja Jane - Du bist gemeint) und sie mir mitteilte, dass sie ihre Einkäufe vom Wollfestival zwar noch nicht verstrickt dafür aber komplett gewickelt hat, hatte ich ein schlechtes Gewissen.

Ich meine, ich kam nach dem Wollfestival glücklich nach Hause. Glücklich über die Eindrücke und vor allem über meine ganzen Schätze.
Und was ist bis heute passiert? Ich habs geschafft, ganze zwei Knäuel zu wickeln.

Also habe ich mich gestern Abend hingesetzt und angefangen, die restliche Wolle zu wickeln.



Mit Methode #1, die Wolle über den Daumen zu wickeln, hab ich bereits Erfahrungen gemacht. Fazit: für den Daumen ist das kein Zuckerschlecken.

Ich muss vorher sagen, dass ich keinen hyper-hyper Wollwickler oder sonstiges Gezeugs habe und auch keine großen Ambitionen habe, mir etwas zuzulegen. Vielleicht mit steigendem Leidensdruck. *hust ;)
Außerdem muss das gewickelte Knäuel von innen abzustricken sein.

Auf Alpis Strickbuch habe ich eine andere Variante gesehen. Nämlich die Wolle einfach über einen dicken Stift oder eine die Häkelnadel wickeln.
Sieht einfach aus - also ausprobieren.

zwei Schätze, die gewickelt werden wollen
Strang über zwei Stuhllehnen spannen
den Stift in die linke Hand und das Fadenende mit der linken Hand festhalten
und dann anfangen zu wickeln
auch mal diagonal
das Knäuel wächst....
... und wächst...
...und wächst...
...bis es fertig ist.
Den Stift vorsichtig rausziehen und dann kann man durchschauen.

Mit diesem Erfolgserlebnis ging es gleich ans nächste Knäuel.

























Ergebnis der stundenlangen Arbeit: Rückenschmerzen, Rückenschmerzen, Rückenschmerzen. Aua, aua, aua.
Aber auch glücklich, die Wolle strickbereit im Ziplockbeutel zu verwahren.
Außerdem war es schön, die Wolle nochmal anzufassen und zu sehen. Dabei gingen mir wieder so viele Ideen durch den Kopf, was ich daraus machen könnte.

Was wurde gewickelt?
2 x Rosy Green Wool
cheeky merino joy
Farbe: Tiefer Ozean (dunkelblau)

8 x von Zeenas Wollfühl-Oase
Merino 400 superwash
sechs in schwarz, eins in lila, eins in grün

Kommentare

  1. Hallo,

    ich wollte schon lange einmal schreiben, dass ich diesen Blog sehr mag und ganz aktiv verfolge. Ich freue mich über jeden neuen Eintrag. Es ist aber purer Zufall, dass ich den Kommentar gerade beim Wolle wickeln abgebe, aber ich dachte mir, dass ich das endlich mal schreiben muss.

    Was mir besonders gefällt, ist das methodische Vorgehen, die Art wie Du Deine Vorangehensweise detailliert beschreibst und dokumentierst. Vielen Dank dafür.

    Ich finde es toll, worüber Du schreibst, die Projekte, die Du Dir vornimmst. Ich selbst bastele gerne (aber nicht viel) und stricke auch gerne (aber auch nicht so viel). Nun habe ich angefangen, auch eine Babydecke zu stricken und werde natürlich viele der Muster, die Du genutzt hast, auch nutzen. Ich hoffe, das ist O.K. Zu einem Muster (Schachbrett) schreibe ich gleich noch einen kurzen Kommentar.

    Auch Fadengrafiken will ich einmal ausprobieren, traue mich da aber noch nicht so ran.

    So, das wollte ich alles mal schreiben und bin jetzt gespannt, wie das mit dem Veröffentlichen des Kommentars gleich funktionieren wird. :-) Ich habe nämlich noch nicht so oft Blog-Einträge kommentiert.

    Viele Grüße

    Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Diana, ich bin überwältigt von Deinem Kommentar. Vielen, vielen Dank für dieses tolle Feedback. Es freut mich sehr, wenn Dir die Themen und Beiträge gefallen und Du für Dich vielleicht auch etwas ausprobieren möchtest. Du bist jederzeit herzlich eingeladen, hier zu kommentieren - ich würde mich sehr freuen. Bei Fragen einfach fragen - ich kenne das ja selbst zur Genüge, wenn man mal Hilfe und Tipps braucht. Deine Babydecke würde ich dann allerdings gerne mal sehen. :) Liebe Grüße, Julia

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

meistgelesen

H+H Cologne - ein Besuch auf der Fachmesse

Dieses Wochenende findet in Köln die H+H Internationale Fachmesse für Handarbeit + Hobby statt. Also genau mein Thema - nix wie hin. Gemeinsam mit Frau Jetztkochtsieauchnoch habe ich die Messehallen unsicher gemacht.
So, und jetzt alle die Hände heben, die auch da waren!


Wir haben uns vorher abgesprochen und haben beide unsere selbstgestrickten Kleidchen angezogen. Im Nachhinein entpuppte sich das als eine wirklich gute Idee, denn wir wurden oft darauf angesprochen. Außerdem schien man uns mindestens ebenso oft an unseren Kleidchen erkannt zu haben. Facebook und Instagram sind auch im richtigen Leben ein Dorf.

Mein Bloomdress findet Ihr hier und das von Frau Jetztkochtsieauchnoch hier.
Ergänzt habe ich meinen Look mit meiner Müllerstochter.


Die Messe ist ausdrücklich für Fachbesucher, also Händler, Inhaber von Shops etc. Auf der Messe werden neue Trends vorgestellt, neue Produkte, Garne, Qualitäten, Farben, Stoffe usw. Hier werden Jahresbestellungen getätigt, sodass Endverbraucher wie …

Bin ich Wolle-kaufsüchtig?

Seit einigen Wochen beschäftigt mich ein Thema, das mich nicht mehr loslässt:
bin ich kaufsüchtig nach Wolle?


Stricken ist derzeit mein liebstes Hobby. Es entspannt mich und ich habe immer ein Erfolgserlebnis, wenn ich etwas schönes gestrickt habe. Egal ob Kleid, Pullover, Mütze.
Fürs Stricken brauche ich Wolle, klar. Aber ich habe deutlich mehr Wolle als ich verstricke. Ich stricke nicht so schnell wie ich Wolle kaufe.
Das war bisher kein großes Problem.

Als ich aber letztens mal wieder in einem Onlineshop für Wolle eskaliert bin und die Lieferung erhalten habe, habe ich freudestrahlend das Paket aufgerissen, alle Wollstränge gefühlt, gerochen, im Licht hin- und hergedreht, mir vorgestellt, was ich daraus stricken werde, mir vorgestellt, wie es sich anfühlt sie zu verstricken und dann habe ich sie vorsichtig in eine Schublade einer Kommode gelegt - und vergessen.

Kaum zwei Tage später habe ich mich schonwieder in einem Onlineshop für Wolle ertappt, wie ich meinen Warenkorb vollgepackt…

Blömscherkleid

Nach meinem Blogeintrag zur H+H Handarbeit und Hobby Fachmesse in Köln Anfang April, zu der ich in meinem selbstgestrickten, schwarzen Bloomdress erschienen bin, haben mich viele, viele Anfragen erreicht, das Kleid doch nochmal ohne Tuch und so ganz an mir zu zeigen.



Frau Jetztkochtsieauchnoch haben uns ja beide dieses Kleid gestrickt und sind im Partnerlook zur Messe gefahren, was wohl auch richtig gut ankam. Zumindest hat man uns entweder an den Kleidern erkannt oder uns einfach so darauf angesprochen.

Also Bitteschön, ich habe mich nochmal in den Fummel geschmissen, mir ein bisschen Make-Up ins Gesicht geworfen und den Selbstauslöser bemüht.
Hier sind also die Tragebilder so ganz ohne Schnickschnack und Accessoires.

Anleitung:
Bloom Dress by Deepika
Kaufanleitung auf ravelry (Englisch)

Wolle:
Malabrigo Sock in den Farben black (schwarz) und nature (cremeweiß) von Lanade
Auf das geplante Rot habe ich dann doch verzichtet, da schwarz/weiß sich einfach besser mit anderen Farben kombiniere…