Donnerstag, 9. Oktober 2014

Wolle von Hand wickeln mit Methode #2

Nachdem ich gestern eine kurze virtuelle Unterhaltung mit einer Wollfestival-Bekanntschaft hatte (ja Jane - Du bist gemeint) und sie mir mitteilte, dass sie ihre Einkäufe vom Wollfestival zwar noch nicht verstrickt dafür aber komplett gewickelt hat, hatte ich ein schlechtes Gewissen.

Ich meine, ich kam nach dem Wollfestival glücklich nach Hause. Glücklich über die Eindrücke und vor allem über meine ganzen Schätze.
Und was ist bis heute passiert? Ich habs geschafft, ganze zwei Knäuel zu wickeln.

Also habe ich mich gestern Abend hingesetzt und angefangen, die restliche Wolle zu wickeln.



Mit Methode #1, die Wolle über den Daumen zu wickeln, hab ich bereits Erfahrungen gemacht. Fazit: für den Daumen ist das kein Zuckerschlecken.

Ich muss vorher sagen, dass ich keinen hyper-hyper Wollwickler oder sonstiges Gezeugs habe und auch keine großen Ambitionen habe, mir etwas zuzulegen. Vielleicht mit steigendem Leidensdruck. *hust ;)
Außerdem muss das gewickelte Knäuel von innen abzustricken sein.

Auf Alpis Strickbuch habe ich eine andere Variante gesehen. Nämlich die Wolle einfach über einen dicken Stift oder eine die Häkelnadel wickeln.
Sieht einfach aus - also ausprobieren.

zwei Schätze, die gewickelt werden wollen
Strang über zwei Stuhllehnen spannen
den Stift in die linke Hand und das Fadenende mit der linken Hand festhalten
und dann anfangen zu wickeln
auch mal diagonal
das Knäuel wächst....
... und wächst...
...und wächst...
...bis es fertig ist.
Den Stift vorsichtig rausziehen und dann kann man durchschauen.

Mit diesem Erfolgserlebnis ging es gleich ans nächste Knäuel.

























Ergebnis der stundenlangen Arbeit: Rückenschmerzen, Rückenschmerzen, Rückenschmerzen. Aua, aua, aua.
Aber auch glücklich, die Wolle strickbereit im Ziplockbeutel zu verwahren.
Außerdem war es schön, die Wolle nochmal anzufassen und zu sehen. Dabei gingen mir wieder so viele Ideen durch den Kopf, was ich daraus machen könnte.

Was wurde gewickelt?
2 x Rosy Green Wool
cheeky merino joy
Farbe: Tiefer Ozean (dunkelblau)

8 x von Zeenas Wollfühl-Oase
Merino 400 superwash
sechs in schwarz, eins in lila, eins in grün

Kommentare:

  1. Hallo,

    ich wollte schon lange einmal schreiben, dass ich diesen Blog sehr mag und ganz aktiv verfolge. Ich freue mich über jeden neuen Eintrag. Es ist aber purer Zufall, dass ich den Kommentar gerade beim Wolle wickeln abgebe, aber ich dachte mir, dass ich das endlich mal schreiben muss.

    Was mir besonders gefällt, ist das methodische Vorgehen, die Art wie Du Deine Vorangehensweise detailliert beschreibst und dokumentierst. Vielen Dank dafür.

    Ich finde es toll, worüber Du schreibst, die Projekte, die Du Dir vornimmst. Ich selbst bastele gerne (aber nicht viel) und stricke auch gerne (aber auch nicht so viel). Nun habe ich angefangen, auch eine Babydecke zu stricken und werde natürlich viele der Muster, die Du genutzt hast, auch nutzen. Ich hoffe, das ist O.K. Zu einem Muster (Schachbrett) schreibe ich gleich noch einen kurzen Kommentar.

    Auch Fadengrafiken will ich einmal ausprobieren, traue mich da aber noch nicht so ran.

    So, das wollte ich alles mal schreiben und bin jetzt gespannt, wie das mit dem Veröffentlichen des Kommentars gleich funktionieren wird. :-) Ich habe nämlich noch nicht so oft Blog-Einträge kommentiert.

    Viele Grüße

    Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Diana, ich bin überwältigt von Deinem Kommentar. Vielen, vielen Dank für dieses tolle Feedback. Es freut mich sehr, wenn Dir die Themen und Beiträge gefallen und Du für Dich vielleicht auch etwas ausprobieren möchtest. Du bist jederzeit herzlich eingeladen, hier zu kommentieren - ich würde mich sehr freuen. Bei Fragen einfach fragen - ich kenne das ja selbst zur Genüge, wenn man mal Hilfe und Tipps braucht. Deine Babydecke würde ich dann allerdings gerne mal sehen. :) Liebe Grüße, Julia

      Löschen