Direkt zum Hauptbereich

Wie nennt man einen Stricktreff ohne Stricken?

Am Samstag war ich mit den Mädels vom Bonner Stricktreff in Köln unterwegs.
Und es war mal wieder so schön! Ich kann das immer kaum in Worte fassen, wie sehr mich diese Stunden mit Euch entspannen.

Getroffen haben wir uns bei der Heimatwolle, die ihr Atelier zum Wollverkauf geöffnet hatte.
Bei der Heimatwolle hatte ich ja die Wolle für meine beiden Elfen in rot/grau und grün/lila gekauft.


Die beiden Mädels, Frau J und Frau S, haben mich ganz lieb empfangen. Frau J hatte sogar ein kleines Präsent dabei: einen sehr leckeren Tee (das kann ich tatsächlich sagen, denn ich habe ihn schon probiert) und ein kleines Lavendelsäckchen vom Wollfaktor. Das trifft sich sehr gut, ich hatte mir damals nämlich auch ein Lavendelsäckchen dort gekauft und im Nachhinein hab ich mich geärgert, dass ich nur eins mitgenommen habe.

Jetzt, wo ich so viele Wollmeisen habe, die ich mottenfrei zu Hause lagern möchte. *hust



Wir haben uns bei der Heimatwolle durch die Regale gefühlt und gekuschelt aber irgendwie hab ich gar nix gekauft. Für mich ein vollkommen neues Erlebnis. Ich betrete ein Wollgeschäft und kaufe nichts.
Aber aktuell ist es so, dass ich für alle Projekte, die ich im Hinterkopf habe, die passende Wolle bereits zu Hause habe.
Und nur auf Verdacht weil ich die Farben so schön finde, wollte ich dann auch nix mitnehmen.
Naja, nächstes Mal.

Da wir aber für eine Auftragsarbeit unbedingt dunkelbraune Wolle gesucht haben, ging es dann weiter zur Maschenkunst.
Heidewitzka, da war es aber voll. Mich persönlich freut es ja immer sehr, wenn ich sehe, dass die Wollgeschäfte auch laufen. Wenn Kunden da sind, die was kaufen, wenn man schnell ins Gespräch kommt und sich ein bisschen unter "Gleichgestrickten" fühlt. Ganz toll.
Aber wir waren uns einig: für einen gemütlichen Plausch mit hinsetzen und stricken war es dann doch zu voll. Die gewünschte braune Wolle war schnell gefunden.
Und obwohl ich auch hier wieder nichts kaufte, hab ich doch netterweise einen kleinen "Projektbeutel" nachträglich zum Geburtstag geschenkt bekommen. Finde ich total toll und darüber habe ich mich auch sehr gefreut.



Danach ging es zum Salädchen auf eine sehr leckere Hackfleisch-Lauch-Käse-Suppe.


Und als wir dann im Alex saßen und uns sehr angeregt über alles mögliche unterhalten haben (ich glaube, dass ich in dem Moment gerade erzählte, warum Stephen King und ich seit "Der Buick" getrennte Wege gehen) wurden wir von der lokalen, braungebrannten Prominenz *hust doch gebeten leiser zu sprechen, er würde nun wirklich jedes Wort von uns verstehen. Also JEDES!
Wir haben uns in dem Moment alle das gleiche gedacht, wie wir dann im Nachhinein feststellten.
Das tat der Stimmung keinen Abbruch, die drei heißen Schokoladen in unterschiedlichen Ausführungen schmeckten wirklich vorzüglich.


Und wir haben keine einzige Masche gestrickt. Gilt das dann noch als Stricktreff? Ich glaube nicht.
Das passt so gut zu einer Karte, die mir meine Freundin zum Geburtstag geschickt hat:


Amen.

Liebe J und liebe S - ich drücke Euch beide ganz fest! <3

Kommentare

  1. Hallo,

    das hört sich nach einem gelungenem Tag an.
    Und auch ohne stricken kann frau mit Strickmädels einen echt tollen Tag verleben. Und es muss nicht unbedingt die Nadel an der Hand sein, es reicht ja auch aus, die Wolle in selbige zu nehmen, um seinem Hobby gemeinsam zu fröhnen.
    Glückwunsch zu deiner Standhaftigkeit im Wollgeschäft. Ich bin letztens schon erlegen. Aber ich weiß nun sehr genau, was ich aus meiner neuesten Beute stricken möchte. Anleitung ist schon aufs Tablet geladen.

    Viele Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich wollte ich ja gar nicht Standhaft bleiben. Aber ohne konkretes Projekt im Kopf, fiel es mir dann doch ziemlich schwer.

      Löschen
  2. Very great post. I simply stumbled upon your blog and wanted to say that I have really enjoyed browsing your weblog posts. After all I’ll be subscribing on your feed and I am hoping you write again very soon!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

meistgelesen

Bin ich Wolle-kaufsüchtig?

Seit einigen Wochen beschäftigt mich ein Thema, das mich nicht mehr loslässt:
bin ich kaufsüchtig nach Wolle?


Stricken ist derzeit mein liebstes Hobby. Es entspannt mich und ich habe immer ein Erfolgserlebnis, wenn ich etwas schönes gestrickt habe. Egal ob Kleid, Pullover, Mütze.
Fürs Stricken brauche ich Wolle, klar. Aber ich habe deutlich mehr Wolle als ich verstricke. Ich stricke nicht so schnell wie ich Wolle kaufe.
Das war bisher kein großes Problem.

Als ich aber letztens mal wieder in einem Onlineshop für Wolle eskaliert bin und die Lieferung erhalten habe, habe ich freudestrahlend das Paket aufgerissen, alle Wollstränge gefühlt, gerochen, im Licht hin- und hergedreht, mir vorgestellt, was ich daraus stricken werde, mir vorgestellt, wie es sich anfühlt sie zu verstricken und dann habe ich sie vorsichtig in eine Schublade einer Kommode gelegt - und vergessen.

Kaum zwei Tage später habe ich mich schonwieder in einem Onlineshop für Wolle ertappt, wie ich meinen Warenkorb vollgepackt…

H+H Cologne - ein Besuch auf der Fachmesse

Dieses Wochenende findet in Köln die H+H Internationale Fachmesse für Handarbeit + Hobby statt. Also genau mein Thema - nix wie hin. Gemeinsam mit Frau Jetztkochtsieauchnoch habe ich die Messehallen unsicher gemacht.
So, und jetzt alle die Hände heben, die auch da waren!


Wir haben uns vorher abgesprochen und haben beide unsere selbstgestrickten Kleidchen angezogen. Im Nachhinein entpuppte sich das als eine wirklich gute Idee, denn wir wurden oft darauf angesprochen. Außerdem schien man uns mindestens ebenso oft an unseren Kleidchen erkannt zu haben. Facebook und Instagram sind auch im richtigen Leben ein Dorf.

Mein Bloomdress findet Ihr hier und das von Frau Jetztkochtsieauchnoch hier.
Ergänzt habe ich meinen Look mit meiner Müllerstochter.


Die Messe ist ausdrücklich für Fachbesucher, also Händler, Inhaber von Shops etc. Auf der Messe werden neue Trends vorgestellt, neue Produkte, Garne, Qualitäten, Farben, Stoffe usw. Hier werden Jahresbestellungen getätigt, sodass Endverbraucher wie …

Socken 4.0: Toe Up Socken im Minecraft-Muster

Meine Socken-Strick-Kenntnisse möchte ich einerseits mal wieder etwas auffrischen und andererseits erweitern.

Bisher habe ich in meiner Strick-Karriere 3 Paar Socken gestrickt. Ja, und auf alle 3 Paar bin ich echt stolz.

1. Paar: Spiralsocken (ohne Ferse) 2. Paar: Socken mit Ferse im Zimtwaffelmuster 3. Paar: Yogasocken mit Zopfmuster (ohne Ferse und ohne Spitze)
Diesmal wird der Schwierigkeitsgrad etwas erhöht:
ich stricke die Socken nicht für mich selber sondern in Herrengröße 43/44 (somit bringt es nichts, wenn ich die Socken zwischendrin selbst anprobiere)ich stricke die Socken diesmal nicht vom Bündchen zur Spitze sondern von der Spitze zum Bündchen (sogenannte Toe-Up Socken)Wolle:
DAS! Sockengarn
Color 313
Sockenwolle 4-fach
filzfrei
50 g ~ 210 m
75% Schurwolle (superwash)
25% Polyamid
Maschinenwäsche 30°C

Nadelstärke 2,5




Die erste Herausforderung lässt auch nicht lange auf sich warten: wie mache ich einen Maschenanschlag für eine Toe-Up-Socke?
Wie stricke ich die Spitze?

Ich h…