Direkt zum Hauptbereich

CAL Häkeldecke #1

Für meinen Mini-Me möchte ich eine Babydecke machen.
Stricken oder Häkeln? In einem Stück oder Patchwork?

Für meinen Neffen habe ich im letzten Jahr eine Babydecke aus vielen, einzelnen Grannys gestrickt.
An der Decke habe ich sehr lange gearbeitet.
So viel Zeit und vor allem Geduld habe ich diesmal leider nicht.

Also fallen Grannys schonmal raus - die Decke wird in einem Stück gemacht.
Bleibt also die Frage: Stricken oder Häkeln?

Die Patchwork-Decke aus dem letzten Jahr hat sich hervorragend geeignet, um einzelne Muster auszuprobieren. Grade für mich, als absoluter Strickanfänger, war das sehr gut.

Vielleicht probiere ich es diesmal mit Häkeln. Häkeln kann ich nicht so gut. Bis auf meinen Häkelpulli und die eine oder andere Blume habe ich bisher noch nichts gehäkelt.

Da der Mini-Me ein Sommer-Kind wird, verwende ich die gleiche Baumwolle, die ich auch für die Patchwork-Decke verwendet habe. Irgendwie habe ich mich damals beim Wollkauf um das eine oder andere Kilo Wolle verschätzt. Daher habe ich von der Wolle noch genug zu Hause.

Nun die Frage: welche Häkeldecke soll es sein? Ich bin schon ein paar Mal über die Häkeldecke von schoenstricken.de gestolpert.
Die Häkeldecke gab es mal als CAL (Crochet Along). Was soviel bedeutet wie: über mehrere Etappen hinweg häkeln viele Leute diese Decke und präsentieren dann immer am gleichen Tag im Internet den aktuellen Fortschritt.
Der offizielle CAL ist zwar schon abgeschlossen, aber die Anleitung trotzdem noch online. Also habe ich beschlossen, den CAL für mich alleine zu machen.

Anleitung:
in einzelnen Schritten kostenlos und auf Deutsch auf schoenstricken.de
oder
im Gesamtpaket kostenpflichtig und auf Englisch auf ravelry.com

Wolle:
100% Baumwolle
Maschinenwaschbar bei 40°C

Maschenprobe laut Verpackung: 21 M / 29 R
Lauflänge 115 m / 50 g

Baumwolle in verschiedenen Farben
Nadelstärke:
4,5 (eine Stärke größer als empfohlen, da ich dazu neige, Frühstücksbrettchen zu häkeln.... *hust)


Es beginnt mit Teil #1 des CAL - der Maschenanschlag in Form einer Luftmaschenkette und anschließend 10 gehäkelten Reihen in unterschiedlichen Mustern und Farben.












Die verschiedenen Musterreihen gehen mir sehr gut von der Hand. Bisher hat alles gut geklappt. Ich muss aber auch sagen, dass die Anleitung wirklich sehr verständlich geschrieben ist. Für mich als Häkel-Anfänger sehr gut geeignet.
Ich freue mich auf die weiteren Etappen.

Kommentare

  1. Deine Texte sind immer Gold. Frühstücksbrettchen häkeln... sich um das eine oder andere Kilo Wolle verschätzen... danke für diese Lacher.
    Und dann auch noch so eine tolle Decke für den Mini-Me! Alles Gute für das Sommerkind!
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, wenn ich Dich bei dem miesen Wetter da draußen zum Lachen bringen konnte. :)

      Löschen
  2. lindner-bettina.de31. März 2015 um 13:10

    Die wird sehr schön. Die Farben gefallen mir gut. Ich habe im letzten Jahr mitgehäkelt, aber da ich die Decke "etwas" größer machen wollte, habe ich es nicht im Zeitplan geschafft. Rausgekommen ist dann eine Tagesdecke für's Bett meiner Tochter :-)

    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das kann ich verstehen. ist bestimmt schön geworden. ich wollte diesmal aber wirklich nur eine kleine Dekce machen, da die für meinen Neffen schon so groß geworden ist.

      Löschen
  3. Hallo!
    Hab damals auch beim Schönstricken CAL mitgemacht, und kann das nur weiter empfehlen. Eine ganz tolle und supibeschriebene Anleitung, und die fertige Decke ist wunderschön.
    Der Vorteil ist auch das man tolle Häkelmuster kennen lernt, die man für andere tolle Sachen weiterverwenden kann.
    Liebe Grüße Lysann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lysann - aus genau dem Grund habe ich mich auch für diese Häkeldecke entschieden. Ich kann noch nicht so gut stricken und möchte mit der Anleitung die einzelnen Muster kennenlernen. Schön, dass Ihr mir alle so viel Zuspruch gebt - das macht mir Mut! Tschakka!!

      Löschen
  4. Über "Auf den Nadeln" habe ich Dich gerade gefunden und gesehen, dass Du die Decke häkelst. Sehr cool!
    Dennoch eine kleine Korrektur zu Deinem Text: die DEUTSCHE Anleitung ist auf schoenstricken.de, Anleitung und Wolle kann man als Paket in Jessicas Shop kaufen. Auf ravelry gibt es ausschließlich die ENGLISCHE Anleitung.
    Dank an Alle, die die Anleitung (in egal welcher Sprache) loben - es hat viel Zeit gekostet die Muster zusammenzustellen und so zu erklären, dass alles möglichst einfach nachzuhäkeln ist. Um so mehr freue ich mich über jedes Kompliment. Liebe Grüße - Carina.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für den Hinweis - ich habe das gerade oben im Blogbeitrag korrigiert.
      Und ja - die Anleitung ist wirklich super geschrieben. Ich komme mit der Decke gut voran, bisher gab es noch keine frustrierende Minute. :))

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

meistgelesen

H+H Cologne - ein Besuch auf der Fachmesse

Dieses Wochenende findet in Köln die H+H Internationale Fachmesse für Handarbeit + Hobby statt. Also genau mein Thema - nix wie hin. Gemeinsam mit Frau Jetztkochtsieauchnoch habe ich die Messehallen unsicher gemacht.
So, und jetzt alle die Hände heben, die auch da waren!


Wir haben uns vorher abgesprochen und haben beide unsere selbstgestrickten Kleidchen angezogen. Im Nachhinein entpuppte sich das als eine wirklich gute Idee, denn wir wurden oft darauf angesprochen. Außerdem schien man uns mindestens ebenso oft an unseren Kleidchen erkannt zu haben. Facebook und Instagram sind auch im richtigen Leben ein Dorf.

Mein Bloomdress findet Ihr hier und das von Frau Jetztkochtsieauchnoch hier.
Ergänzt habe ich meinen Look mit meiner Müllerstochter.


Die Messe ist ausdrücklich für Fachbesucher, also Händler, Inhaber von Shops etc. Auf der Messe werden neue Trends vorgestellt, neue Produkte, Garne, Qualitäten, Farben, Stoffe usw. Hier werden Jahresbestellungen getätigt, sodass Endverbraucher wie …

Bin ich Wolle-kaufsüchtig?

Seit einigen Wochen beschäftigt mich ein Thema, das mich nicht mehr loslässt:
bin ich kaufsüchtig nach Wolle?


Stricken ist derzeit mein liebstes Hobby. Es entspannt mich und ich habe immer ein Erfolgserlebnis, wenn ich etwas schönes gestrickt habe. Egal ob Kleid, Pullover, Mütze.
Fürs Stricken brauche ich Wolle, klar. Aber ich habe deutlich mehr Wolle als ich verstricke. Ich stricke nicht so schnell wie ich Wolle kaufe.
Das war bisher kein großes Problem.

Als ich aber letztens mal wieder in einem Onlineshop für Wolle eskaliert bin und die Lieferung erhalten habe, habe ich freudestrahlend das Paket aufgerissen, alle Wollstränge gefühlt, gerochen, im Licht hin- und hergedreht, mir vorgestellt, was ich daraus stricken werde, mir vorgestellt, wie es sich anfühlt sie zu verstricken und dann habe ich sie vorsichtig in eine Schublade einer Kommode gelegt - und vergessen.

Kaum zwei Tage später habe ich mich schonwieder in einem Onlineshop für Wolle ertappt, wie ich meinen Warenkorb vollgepackt…

Blömscherkleid

Nach meinem Blogeintrag zur H+H Handarbeit und Hobby Fachmesse in Köln Anfang April, zu der ich in meinem selbstgestrickten, schwarzen Bloomdress erschienen bin, haben mich viele, viele Anfragen erreicht, das Kleid doch nochmal ohne Tuch und so ganz an mir zu zeigen.



Frau Jetztkochtsieauchnoch haben uns ja beide dieses Kleid gestrickt und sind im Partnerlook zur Messe gefahren, was wohl auch richtig gut ankam. Zumindest hat man uns entweder an den Kleidern erkannt oder uns einfach so darauf angesprochen.

Also Bitteschön, ich habe mich nochmal in den Fummel geschmissen, mir ein bisschen Make-Up ins Gesicht geworfen und den Selbstauslöser bemüht.
Hier sind also die Tragebilder so ganz ohne Schnickschnack und Accessoires.

Anleitung:
Bloom Dress by Deepika
Kaufanleitung auf ravelry (Englisch)

Wolle:
Malabrigo Sock in den Farben black (schwarz) und nature (cremeweiß) von Lanade
Auf das geplante Rot habe ich dann doch verzichtet, da schwarz/weiß sich einfach besser mit anderen Farben kombiniere…