Direkt zum Hauptbereich

mit "der Mutter aller Schokoladenkuchen" zur Schokokuchen-Challenge

Die Mutter aller Schokoladenkuchen ist eine französische Schokoladen-Tarte.
Und sie ist einfach köstlich! So schokoladig, schön saftig und überhaupt nicht trocken, wie viele andere Kuchen.

Die Schokoladen-Tarte sieht sehr unspektakulär aus. Das macht sie mit ihrem Geschmack aber wett.


französische Schokoladen-Tarte
Unlängst entbrannte eine kurze Diskussion zwischen meinem Lieblings-Café-Inhaber und mir, wer den besseren Schokoladenkuchen backen könne. Wir behaupteten natürlich beide, dass jeweils der eigene Schokoladenkuchen der bessere wäre.

Also wurde eine Schokokuchen-Challenge angesetzt. Jeder bringt seinen Schokoladenkuchen mit und dann wird gemeinsam probiert.

Kein Problem!

Das Rezept für meine Schokoladentarte ist von Törtchen Törtchen. Vor ein paar Jahren haben sie das Rezept auf der eigenen Webseite veröffentlich und ich hatte es mir gespeichert.
Seitdem habe ich die Tarte schon sehr oft gebacken - und sie ist immer ein Renner!

Also Zutaten bereitstellen

Zutaten für die Schokoladen-Tarte
und auf gehts.
Schokolade und Butter werden im Wasserbad zusammen geschmolzen.





In die Schokoladen-Buttermasse werden nun der Zucker, die Eier und das Mark der Vanilleschote gegeben.
Zuletzt vorsichtig das Mehl.


Mit der Masse geht es nun in die Backform und ab damit in den Ofen.


Nach dem Backen sieht die Tarte so aus - und duftet herrlich!


Mit dem Kuchen ging es dann zum Lieblings-Café.
Draußen wurde die Schokoladenkuchen-Challenge bereits angekündigt.


Es treten an: meine Schokoladentarte (oben) gegen den Kuchen des Café-Inhabers (unten).



Vom Rezept her sind die Kuchen sehr ähnlich.
Das vorläufige Ergebnis lautete: die Kuchen sind beide sehr lecker, schmecken doch ein bisschen unterschiedlich - aber jeder fand den eigenen Kuchen besser.

Es war also an der Zeit, eine unabhängige Jury hinzuzuziehen: weitere Café-Gäste wurden befragt.
Auch hier war das Ergebnis: beide Kuchen schmecken unterschiedlich - aber beide sehr gut. Es gibt kein besseren oder schlechteren.

Also stand es unentschieden.

Bis, ja bis der Schwiegervater des Café-Inhabers meinen Kuchen probierte.... und noch ein Stück probierte..... und nochmal probierte.
Die Schokoladen-Tarte würde ihm viel besser schmecken als der Kuchen vom Schwiegersohn.

Also hatten wir einen Gewinner: die französische Schokoladen-Tarte

Reste der Kuchenverkostung
Wir hatten viel Spaß im Café! Es wurde viel diskutiert und gefachsimpelt. Es war wirklich ein schöner Nachmittag.

Kommentare

  1. Was für eine super schöne Geschichte. Ach, schade, dass ich nicht Besucher des Cafe´s war- ich hätte mich so sehr über den Schokokuchen gefreut!!!
    Liebe Grüße,
    Janet

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beide Kuchen waren wirklich sehr, sehr lecker! :)

      Löschen
  2. klopf, klopf.....kann ich das Rezept haben für die Schokoladentarte ? Vielen Dank im Voraus .....

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

meistgelesen

Bin ich Wolle-kaufsüchtig?

Seit einigen Wochen beschäftigt mich ein Thema, das mich nicht mehr loslässt:
bin ich kaufsüchtig nach Wolle?


Stricken ist derzeit mein liebstes Hobby. Es entspannt mich und ich habe immer ein Erfolgserlebnis, wenn ich etwas schönes gestrickt habe. Egal ob Kleid, Pullover, Mütze.
Fürs Stricken brauche ich Wolle, klar. Aber ich habe deutlich mehr Wolle als ich verstricke. Ich stricke nicht so schnell wie ich Wolle kaufe.
Das war bisher kein großes Problem.

Als ich aber letztens mal wieder in einem Onlineshop für Wolle eskaliert bin und die Lieferung erhalten habe, habe ich freudestrahlend das Paket aufgerissen, alle Wollstränge gefühlt, gerochen, im Licht hin- und hergedreht, mir vorgestellt, was ich daraus stricken werde, mir vorgestellt, wie es sich anfühlt sie zu verstricken und dann habe ich sie vorsichtig in eine Schublade einer Kommode gelegt - und vergessen.

Kaum zwei Tage später habe ich mich schonwieder in einem Onlineshop für Wolle ertappt, wie ich meinen Warenkorb vollgepackt…

H+H Cologne - ein Besuch auf der Fachmesse

Dieses Wochenende findet in Köln die H+H Internationale Fachmesse für Handarbeit + Hobby statt. Also genau mein Thema - nix wie hin. Gemeinsam mit Frau Jetztkochtsieauchnoch habe ich die Messehallen unsicher gemacht.
So, und jetzt alle die Hände heben, die auch da waren!


Wir haben uns vorher abgesprochen und haben beide unsere selbstgestrickten Kleidchen angezogen. Im Nachhinein entpuppte sich das als eine wirklich gute Idee, denn wir wurden oft darauf angesprochen. Außerdem schien man uns mindestens ebenso oft an unseren Kleidchen erkannt zu haben. Facebook und Instagram sind auch im richtigen Leben ein Dorf.

Mein Bloomdress findet Ihr hier und das von Frau Jetztkochtsieauchnoch hier.
Ergänzt habe ich meinen Look mit meiner Müllerstochter.


Die Messe ist ausdrücklich für Fachbesucher, also Händler, Inhaber von Shops etc. Auf der Messe werden neue Trends vorgestellt, neue Produkte, Garne, Qualitäten, Farben, Stoffe usw. Hier werden Jahresbestellungen getätigt, sodass Endverbraucher wie …

Socken 4.0: Toe Up Socken im Minecraft-Muster

Meine Socken-Strick-Kenntnisse möchte ich einerseits mal wieder etwas auffrischen und andererseits erweitern.

Bisher habe ich in meiner Strick-Karriere 3 Paar Socken gestrickt. Ja, und auf alle 3 Paar bin ich echt stolz.

1. Paar: Spiralsocken (ohne Ferse) 2. Paar: Socken mit Ferse im Zimtwaffelmuster 3. Paar: Yogasocken mit Zopfmuster (ohne Ferse und ohne Spitze)
Diesmal wird der Schwierigkeitsgrad etwas erhöht:
ich stricke die Socken nicht für mich selber sondern in Herrengröße 43/44 (somit bringt es nichts, wenn ich die Socken zwischendrin selbst anprobiere)ich stricke die Socken diesmal nicht vom Bündchen zur Spitze sondern von der Spitze zum Bündchen (sogenannte Toe-Up Socken)Wolle:
DAS! Sockengarn
Color 313
Sockenwolle 4-fach
filzfrei
50 g ~ 210 m
75% Schurwolle (superwash)
25% Polyamid
Maschinenwäsche 30°C

Nadelstärke 2,5




Die erste Herausforderung lässt auch nicht lange auf sich warten: wie mache ich einen Maschenanschlag für eine Toe-Up-Socke?
Wie stricke ich die Spitze?

Ich h…