Direkt zum Hauptbereich

von Garndrehungen und Wickelrichtungen

Vor ein paar Tagen/Wochen habe ich etwas zur Maulbeerseide geschrieben.
Wer nochmal nachlesen möchte, kann das hier tun. *Klick

In meinem Beitrag schrieb ich darüber, dass mir die Maulbeerseide leider nicht gefällt.
Um welche Maulbeerseide handelt es sich?

Rohmaterial Traumseide von Atelier Zitron
handgefärbt und gekauft beim Lieblingsstück - gewolltes & gebundenes



Handgewickelt von mir - in Ermangelung einer Schirmhaspel und eines Wollwicklers.


Eine Hälfte des Schals habe ich gestrickt und festgestellt, dass
- sich ein Grauschleier bildete
- der Glanz verloren ging
- das Material "aufgeflust" ist

Trotz vorsichtiger Handwäsche (maximal 3 Minuten einwirken) hat sich die Maulbeerseide nicht in ihren ursprünglichen Zustand zurückverwandelt.

Somit stellte ich mir (und Euch) die Frage, was habe ich falsch gemacht?
Eine zu große Nadelstärke?
Oder woran liegt es?

Petra vom Lieblingsstück bat mich, die verstrickte Seide sowie den Rest vom Knäuel bei Herrn Zitron zur näheren Untersuchung einzusenden.
Gleichzeitig erstattete sie mir den Strang sowie die Portokosten (da ich die Seide ja zu Herrn Zitron schickte).

Heute kam das Ergebnis von Herrn Zitron an. Ich zitiere sinngemäß:
Die Traumseide wurde im Labor untersucht. Die Kundin (also ich) hat dieses Garn, das aus hunderten hauchdünner Einzelfäden zu einem sichtbaren Faden gesponnen wurde, gegen die Garndrehung aufgewickelt und damit geöffnet.
Dadurch ist der Faden optisch ein wenig flauschig, aber dennoch im Rahmen der Toleranz, d.h. textiltechnisch ist daran nichts auszusetzen.
Färbetechnisch wurde kein Fehler gemacht.

Irgendwie leuchtet mir das ein. Ich habe die Maulbeerseide wohl einfach in die falsche Richtung gewickelt. Zugegeben, vor einigen Monaten habe ich mal in irgendeinem Forum von einer Wickelrichtung für Wolle/Garne gelesen - und gleich wieder vergessen.
Bisher hatte ich damit noch nie Probleme - und ich habe viele Stränge zum Knäuel gewickelt.
Wenn ich einen Strang zum Knäuel wickel, versuche ich, den Strang in die "problemlose" Richtung abzuwickeln. Heißt - meistens verheddert sich der Strang in die eine Richtung weniger als in die andere.
Ich habe vorher aber auch noch nie Maulbeerseide gewickelt.

Und wie ich schon in meinem ursprünglichen Beitrag schrieb, hat es sich bewahrheitet, dass der Fehler nicht bei der Färberin, hier beim Lieblingsstück, liegt.

Ich bin ja froh, dass ich jetzt eine ganze Ecke schlauer bin.
Zukünftig achte ich nicht nur darauf, in welche Richtung sich der Strang weniger verheddert, sondern auch, ob das Material in eine Richtung "plüschig" wird oder nicht.

Ich gehe aber auch davon aus, dass ich hier nicht die einzige bin, die im Bezug auf Garndrehungen und Wickelrichtungen mit Unwissenheit und Bildungslücken glänzt.
Ich habe zum Beispiel noch nie auf einer Banderole den Hinweis gelesen, dass man den Strang nur in eine spezielle Richtung wickeln darf.

Deshalb würde ich an dieser Stelle die Lieferanten des Rohmaterials bitten:
kennzeichnet doch einfach die Ware, die einer speziellen Wickelrichtung bedürfen.
Denn die Traumseide vom Atelier Zitron wird ja beispielsweise von vielen Färberinnen und Färbern bezogen - und nicht immer erkennt man als Endkundin, woher das Garn kommt und ob hier eine Garndrehung berücksichtigt werden muss oder nicht.

Mit diesem Wissen freue ich mich umso mehr aufs Wollfestival im August!
Hoffentlich klappt es auch mit einem Besuch.

Kommentare

meistgelesen

H+H Cologne - ein Besuch auf der Fachmesse

Dieses Wochenende findet in Köln die H+H Internationale Fachmesse für Handarbeit + Hobby statt. Also genau mein Thema - nix wie hin. Gemeinsam mit Frau Jetztkochtsieauchnoch habe ich die Messehallen unsicher gemacht.
So, und jetzt alle die Hände heben, die auch da waren!


Wir haben uns vorher abgesprochen und haben beide unsere selbstgestrickten Kleidchen angezogen. Im Nachhinein entpuppte sich das als eine wirklich gute Idee, denn wir wurden oft darauf angesprochen. Außerdem schien man uns mindestens ebenso oft an unseren Kleidchen erkannt zu haben. Facebook und Instagram sind auch im richtigen Leben ein Dorf.

Mein Bloomdress findet Ihr hier und das von Frau Jetztkochtsieauchnoch hier.
Ergänzt habe ich meinen Look mit meiner Müllerstochter.


Die Messe ist ausdrücklich für Fachbesucher, also Händler, Inhaber von Shops etc. Auf der Messe werden neue Trends vorgestellt, neue Produkte, Garne, Qualitäten, Farben, Stoffe usw. Hier werden Jahresbestellungen getätigt, sodass Endverbraucher wie …

Bin ich Wolle-kaufsüchtig?

Seit einigen Wochen beschäftigt mich ein Thema, das mich nicht mehr loslässt:
bin ich kaufsüchtig nach Wolle?


Stricken ist derzeit mein liebstes Hobby. Es entspannt mich und ich habe immer ein Erfolgserlebnis, wenn ich etwas schönes gestrickt habe. Egal ob Kleid, Pullover, Mütze.
Fürs Stricken brauche ich Wolle, klar. Aber ich habe deutlich mehr Wolle als ich verstricke. Ich stricke nicht so schnell wie ich Wolle kaufe.
Das war bisher kein großes Problem.

Als ich aber letztens mal wieder in einem Onlineshop für Wolle eskaliert bin und die Lieferung erhalten habe, habe ich freudestrahlend das Paket aufgerissen, alle Wollstränge gefühlt, gerochen, im Licht hin- und hergedreht, mir vorgestellt, was ich daraus stricken werde, mir vorgestellt, wie es sich anfühlt sie zu verstricken und dann habe ich sie vorsichtig in eine Schublade einer Kommode gelegt - und vergessen.

Kaum zwei Tage später habe ich mich schonwieder in einem Onlineshop für Wolle ertappt, wie ich meinen Warenkorb vollgepackt…

Blömscherkleid

Nach meinem Blogeintrag zur H+H Handarbeit und Hobby Fachmesse in Köln Anfang April, zu der ich in meinem selbstgestrickten, schwarzen Bloomdress erschienen bin, haben mich viele, viele Anfragen erreicht, das Kleid doch nochmal ohne Tuch und so ganz an mir zu zeigen.



Frau Jetztkochtsieauchnoch haben uns ja beide dieses Kleid gestrickt und sind im Partnerlook zur Messe gefahren, was wohl auch richtig gut ankam. Zumindest hat man uns entweder an den Kleidern erkannt oder uns einfach so darauf angesprochen.

Also Bitteschön, ich habe mich nochmal in den Fummel geschmissen, mir ein bisschen Make-Up ins Gesicht geworfen und den Selbstauslöser bemüht.
Hier sind also die Tragebilder so ganz ohne Schnickschnack und Accessoires.

Anleitung:
Bloom Dress by Deepika
Kaufanleitung auf ravelry (Englisch)

Wolle:
Malabrigo Sock in den Farben black (schwarz) und nature (cremeweiß) von Lanade
Auf das geplante Rot habe ich dann doch verzichtet, da schwarz/weiß sich einfach besser mit anderen Farben kombiniere…