Direkt zum Hauptbereich

H+H Cologne - ein Besuch auf der Fachmesse

Dieses Wochenende findet in Köln die H+H Internationale Fachmesse für Handarbeit + Hobby statt. Also genau mein Thema - nix wie hin. Gemeinsam mit Frau Jetztkochtsieauchnoch habe ich die Messehallen unsicher gemacht.
So, und jetzt alle die Hände heben, die auch da waren!


Wir haben uns vorher abgesprochen und haben beide unsere selbstgestrickten Kleidchen angezogen. Im Nachhinein entpuppte sich das als eine wirklich gute Idee, denn wir wurden oft darauf angesprochen. Außerdem schien man uns mindestens ebenso oft an unseren Kleidchen erkannt zu haben. Facebook und Instagram sind auch im richtigen Leben ein Dorf.

Mein Bloomdress findet Ihr hier und das von Frau Jetztkochtsieauchnoch hier.
Ergänzt habe ich meinen Look mit meiner Müllerstochter.


Die Messe ist ausdrücklich für Fachbesucher, also Händler, Inhaber von Shops etc. Auf der Messe werden neue Trends vorgestellt, neue Produkte, Garne, Qualitäten, Farben, Stoffe usw. Hier werden Jahresbestellungen getätigt, sodass Endverbraucher wie wir die Garne dann in den Geschäften on- und offline kaufen können.
Wir haben die Messe besucht, um uns selbst ein Bild von den neuesten Trends zu machen, Inspirationen und Ideen zu sammeln.
An den Messeständen haben wir uns immer sofort als Bloggerinnen geoutet, sodass sich niemand genötigt fühlte, uns in Verkaufsgespräche verwickeln zu müssen. Wir wurden überall sehr freundlich empfangen und durften alles ausgiebig begutachten, ausprobieren und fotografieren.
Ich hatte den Eindruck, dass wir sehr willkommen waren und man auch mittlerweile in der Strickszene erkannt hat, dass Blogs durchaus informativ und innovativ über das Thema berichten und für die Hersteller eine wichtige Zielgruppe ansprechen.

Das Ausstellerverzeichnis liest sich wie das Who is Who der Szene. Alle Großen waren da. Und natürlich auch die Mittleren und Kleinen. Ein bunter Querschnitt, der an allen Ecken tolle Eindrücke geboten hat.
Wir haben uns Schwerpunktmäßig auf die Hersteller von Wolle und Garnen konzentriert.

Gleich zu Beginn landeten wir am Stand von Schmeichel Garne, die mit ihren vielen tollen Partnern wie bspw. Manos del Uruguay allein schon ein Highlight darstellten.


Direkt danach landeten wir bei Madelinetosh, die tolle neue Färbungen haben. Eine davon hat es uns ganz besonders angetan. Offiziell heißt sie "Asphalt" aber wir haben sie aufgrund winziger, roter Punkte, die an Blut erinnern könnten, noch im Gespräch am Stand in "Roadkill" umgetauft.



Bei della Q haben wir uns die neuesten Taschen für Strick- und Häkelutensilien angeschaut. Insgeheim hätte ich ja schon gerne mal Ordnung in meinem Wust von Stricknadeln.....



Total abgefahren fand ich den Stand von Habu Textiles, einem japanischen Unternehmen. Die ausgestellten Garne und Strickstücke waren irgendwie nicht von dieser Welt. Sehr stylish, sehr reduziert, sehr clean, sehr japanisch.


Bei Mrs Crosby loves to play haben wir auch tolle Färbungen entdeckt.


Genauso wie bei Sweet Georgia, wo ich am liebsten alle Gradient Sets eingepackt hätte. Frau Jetztkochtsieauchnoch hat mich gerade noch davon abhalten können.


Am Stand von ChiaoGoo haben wir nicht nur gelernt, wie der Name richtig ausgesprochen wird (Tschauguh) sondern haben Maschenmarkierer geschenkt bekommen und durften uns ausführlich durchs Sortiment fühlen.


Am Stand von Gütermann, einem Hersteller von Nähgarnen, haben wir festgestellt: hier hat sich das Designteam völlig ausgetobt. Der Stand war wirklich der allerschönste von allen. Die Bonbonieren und Displays mit Glitzergarnen waren nur ein winzig, winzig kleiner Ausschnitt.



Im Gegenzug muss man aber erwähnen, dass die Konkurrenz Ackermann fünf Rollen Nähgarn als Give-Aways verteilt hat.

Bei Rosy Green Wool haben wir einiges über das ganz, ganz neue Garn erfahren, das im laufenden Jahr erscheinen wird.
Fühlt sich sehr, sehr weich an. Tolle Lauflänge, tolle Struktur, prima sogar für Fair-Isle Muster, die schon im letzten Winter wieder so schwer angesagt waren.
Darauf freue ich mich wirklich! Fotos darf ich Euch leider noch nicht zeigen.



Genauso bei ITO. Hier gibt es auch eine brandneue Neuigkeit, die noch nicht erschienen ist, mein Herz aber jetzt schon höher schlagen lässt. Kuschelig weich und trotzdem mit leichter Struktur, völlig unflusig und unfusslig, dabei trotzdem nicht ganz glatt. Genaueres gibt es dann, sobald das Garn offiziell erschienen ist.


Am Stand von Lionbrand hätten wir ein Aha-Erlebnis. Normalerweise mache ich einen großen, ja einen sehr großen Bogen, um industrielle Acrylgarne. Geht nicht, mag ich nicht, ist nicht meins.
Aber die ausgestellte Weste aus Jeans-Yarn, die ja mal SOWAS VON FLAUSCHIG war, hat mich aus den Socken gehauen.
Anscheinend nicht nur mich, denn das Garn ist bis Sommer 2017 ausverkauft. WTF!



Ich habe von Lionbrand schonmal eine Anleitung gestrickt, und zwar den Poncho mit der Wolle aus Peru von meinem Bruder.

Dann hieß es für uns: "Ich seh den Sternenhimmel, Sternenhimmel..."
Am Stand von Addi durften wir ein Lämpchen in die Wand stecken und uns mit Edding daneben verewigen. Quasi die Kloschmierereien nur in schick.
Viele bekannte Namen haben wir gefunden. Das war wirklich toll.
Wir haben uns dann direkt unter Marisa von Maschenfein breit gemacht.



Das Sockenwunder könnte man auch mal kurz testen, leider nicht ausgiebig genug. Hier würde ich gerne mal tiefer ins Thema einsteigen.

Und dann hatten wir uns eine Pause verdient. Gemeinsam mit rosa p. und Marisa von Maschenfein haben wir gemütlich ein Käffchen getrunken und über vergangene, aktuelle und kommende Projekte gesprochen.
Das war wirklich schön. Total entspannt konnten wir mal plaudern und uns "in echt" treffen. Für mich das schönste Erlebnis des heutigen Tages.


Mit Blick auf die Uhr stelle ich fest, dass es sehr, sehr spät ist.
Trotzdem noch eine Frage in die Runde:
- wer von Euch war Da?
- was hat Euch beeindruckt?

Gute Nacht!

Kommentare

  1. Was für ein netter Bericht. Nächstes Jahr will ich auch!
    Gefühlt war mein halber Instagramaccout da :-)

    Liebe Grüße vom Deich
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich hab's auch auf Instagram verfolgt und fleißig gepostet. :)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

meistgelesen

Bin ich Wolle-kaufsüchtig?

Seit einigen Wochen beschäftigt mich ein Thema, das mich nicht mehr loslässt:
bin ich kaufsüchtig nach Wolle?


Stricken ist derzeit mein liebstes Hobby. Es entspannt mich und ich habe immer ein Erfolgserlebnis, wenn ich etwas schönes gestrickt habe. Egal ob Kleid, Pullover, Mütze.
Fürs Stricken brauche ich Wolle, klar. Aber ich habe deutlich mehr Wolle als ich verstricke. Ich stricke nicht so schnell wie ich Wolle kaufe.
Das war bisher kein großes Problem.

Als ich aber letztens mal wieder in einem Onlineshop für Wolle eskaliert bin und die Lieferung erhalten habe, habe ich freudestrahlend das Paket aufgerissen, alle Wollstränge gefühlt, gerochen, im Licht hin- und hergedreht, mir vorgestellt, was ich daraus stricken werde, mir vorgestellt, wie es sich anfühlt sie zu verstricken und dann habe ich sie vorsichtig in eine Schublade einer Kommode gelegt - und vergessen.

Kaum zwei Tage später habe ich mich schonwieder in einem Onlineshop für Wolle ertappt, wie ich meinen Warenkorb vollgepackt…

Socken 4.0: Toe Up Socken im Minecraft-Muster

Meine Socken-Strick-Kenntnisse möchte ich einerseits mal wieder etwas auffrischen und andererseits erweitern.

Bisher habe ich in meiner Strick-Karriere 3 Paar Socken gestrickt. Ja, und auf alle 3 Paar bin ich echt stolz.

1. Paar: Spiralsocken (ohne Ferse) 2. Paar: Socken mit Ferse im Zimtwaffelmuster 3. Paar: Yogasocken mit Zopfmuster (ohne Ferse und ohne Spitze)
Diesmal wird der Schwierigkeitsgrad etwas erhöht:
ich stricke die Socken nicht für mich selber sondern in Herrengröße 43/44 (somit bringt es nichts, wenn ich die Socken zwischendrin selbst anprobiere)ich stricke die Socken diesmal nicht vom Bündchen zur Spitze sondern von der Spitze zum Bündchen (sogenannte Toe-Up Socken)Wolle:
DAS! Sockengarn
Color 313
Sockenwolle 4-fach
filzfrei
50 g ~ 210 m
75% Schurwolle (superwash)
25% Polyamid
Maschinenwäsche 30°C

Nadelstärke 2,5




Die erste Herausforderung lässt auch nicht lange auf sich warten: wie mache ich einen Maschenanschlag für eine Toe-Up-Socke?
Wie stricke ich die Spitze?

Ich h…