Direkt zum Hauptbereich

#TahitiKAL - Finale

#TahitiKAL - Finale
[ dieser Beitrag enthält Werbung und Werbelinks ]

Och, ich bin ja so ein bisschen traurig. Heute ist unser Mystery-KAL, den ich gemeinsam mit Schachenmayr für Euch organisiert habe, vorbei.

Für alle, die jetzt nur Bahnhof verstehen, denen erkläre ich am Ende dieses Blogbeitrages nochmal alles ganz detailliert.



Aaaaaber - heute kann ich Euch endlich ENDLICH mein Tuch zum #TahitiKAL zeigen. Bisher durfte ich ja nur all Eure Tücher und Varianten bewundern

Aber hier kommen meine Abschnittsbilder zu den Teilen 1, 2, 3 und 4:

Teil 1 (wird in Farbe 1 gestrickt) besteht aus einem einfachen rechts/links-Muster:


Teil 2 ist ein Lace-Muster, das in Farbe 2 gestrickt wird




Teil 3 ist wieder ein einfaches rechts/links-Muster, das in Farbe 1 gestrickt wird.


Und der vierte und letzte Teil ist ein Abschluss im Lace-Muster mit Zackenkante.



Somit sieht das Tuch komplett so aus...


... und lässt sich ganz bequem so tragen


Übrigens gibt es zu meiner Farbkombination des Tuches (grau und gelb) auch einen passenden Tartan-Jersey-Stoff von MEZ fabrics.
Aus dem Stoff habe ich mir ein passendes Kleid genäht. Passt doch wunderbar, oder?



Anleitung
Das Design zum #TahitiKAL heißt Maeva und Ihr könnt Euch ab heute die vollständige Anleitung (auch mit Bildern und allem zipp und zapp) kostenlos in meinem ravelry-Store herunterladen.

Teile Dein Projekt mit uns! Gemeinsam stricken macht Spaß!
Ihr könnt uns auf Instagram, Facebook und ravelry Eure Projekte zeigen.

Instagram:
Verwende auf Instagram den Hashtag #TahitiKAL und verlinke @schachenmayr und mich, @feinmotorik.blogspot im Bild und im Text, damit wir Euch auch finden.

Facebook:
Auf Facebook kannst Du Deine Bilder in der Gruppe Schachenmayr Maschentreff posten.
Außerdem als Bildkommentar unter meinem fixierten Beitrag ganz oben auf meiner Seite Feinmotorik.

Ravelry:
Lege auf Ravelry Dein Projekt an und verlinke es mit dem Design Maeva. Somit kannst Du auch ganz einfach alle Projekte der anderen Strickerinnen zum Mystery-KAL finden.
(wie das genau geht, habe ich Euch in einer ausführlichen Schritt-für-Schritt-Anleitung hier erklärt)



Worum geht's hier eigentlich?
Ein Mystery Knit-along ist das gemeinsame Stricken einer bisher noch geheimen Anleitung.
Das einzige, was bekannt ist, ist was es wird und wieviel man von welcher Wolle benötigt.

Was stricken wir?
In diesem Fall stricken wir gemeinsam ein Dreieckstuch. Die Anleitung habe ich exklusiv für MEZ geschrieben. Sie besteht aus insgesamt vier Teilen, die schrittweise veröffentlicht werden.
1. Teil am 29.03.2019 (bereits veröffentlicht)
2. Teil am 12.04.2019 (bereits veröffentlicht)
3. Teil am 26.04.2019 (bereits veröffentlicht)
4. Teil am 10.05.2019 (heute veröffentlicht)
und am 24.05.2019 zeigen wir alle im Finale unsere fertigen Tücher

Natürlich könnt Ihr auch jederzeit später das Tuch stricken. Die Anleitung bleibt kostenlos für Euch online in meinem ravelry-Shop. Auch jetzt nach Beendigung des Knitalongs.

Welche Wolle wird benötigt?
Schachenmayr Tahiti
dabei handelt es sich um ein sehr leichtes Baumwollgarn von Schachenmayr
99% Baumwolle, 1% Polyester
Lauflänge 280 m / 50 g

Wie viel Wolle benötigt Ihr?
Ihr braucht die Schachenmayr Tahiti in zwei Farben zu je zwei Knäuel.
Also insgesamt vier Knäuel mit je 50g.
Damit das Muster am besten rauskommt, würde ich Euch sanfte Farbverläufe empfehlen.
Ich habe für das Modell die beiden Farben
07697 Stone (Farbe 1) und
07694 Sunflower (Farbe 2) verwendet.

Ihr könnt Euch die komplette Farbkarte bei Schachenmayr online ansehen.
Bestellen könnt Ihr dann zum Beispiel direkt hier oder beim Wollhändler Eures Vertrauens.



Welche Nadelstärke braucht Ihr?
Die Anleitung ist für eine 3,5 mm Rundstricknadel geschrieben.
Wer Metallnadeln bevorzugt, der kann sich zum Beispiel diese oder diese hier bestellen.
Bei Holz- oder Bambusnadeln gerne zu dieser oder dieser greifen.

meistgelesen

Socken 4.0: Toe Up Socken im Minecraft-Muster

Meine Socken-Strick-Kenntnisse möchte ich einerseits mal wieder etwas auffrischen und andererseits erweitern.

Bisher habe ich in meiner Strick-Karriere 3 Paar Socken gestrickt. Ja, und auf alle 3 Paar bin ich echt stolz.

1. Paar: Spiralsocken (ohne Ferse) 2. Paar: Socken mit Ferse im Zimtwaffelmuster 3. Paar: Yogasocken mit Zopfmuster (ohne Ferse und ohne Spitze)
Diesmal wird der Schwierigkeitsgrad etwas erhöht:
ich stricke die Socken nicht für mich selber sondern in Herrengröße 43/44 (somit bringt es nichts, wenn ich die Socken zwischendrin selbst anprobiere)ich stricke die Socken diesmal nicht vom Bündchen zur Spitze sondern von der Spitze zum Bündchen (sogenannte Toe-Up Socken)Wolle:
DAS! Sockengarn
Color 313
Sockenwolle 4-fach
filzfrei
50 g ~ 210 m
75% Schurwolle (superwash)
25% Polyamid
Maschinenwäsche 30°C

Nadelstärke 2,5




Die erste Herausforderung lässt auch nicht lange auf sich warten: wie mache ich einen Maschenanschlag für eine Toe-Up-Socke?
Wie stricke ich die Spitze?

Ich h…

Die Drei-Nadel-Technik...

... oder Zusammennähen ist ja so was von gestern.


Hallo, mein Name ist Julia und ich kann nichts zusammennähen. Alle Stricksachen, die irgendwo eine Naht haben, sind mir ein Graus. Wer jetzt aufschreit und sagt "Oh nein, aber das ist doch so einfach!" dem möchte ich sagen: Nein. Ist. Es. Nicht.
Es ist eine Kunst, etwas zusammenzunähen und dabei nicht zu viel oder zu wenig Fadenspannung an den Tag zu legen. Alles, was ich zusammennähe, nähe ich zu fest, sodass sich alles verzieht und einfach doof aussieht.

Aber ich weiß mit meinem Defizit umzugehen. Organisation ist alles.
Zuerst einmal vermeide ich alle Strickanleitungen, bei denen man etwas zusammennähen muss. Und erstaunlicherweise klappt das sehr, sehr gut. Sämtliche Kleidungsstücke (Kleider, Pullover, Strickjacken...) stricke ich in einem Teil von oben. Entweder als Raglan oder mit Rundpasse.

Wenn ich dann aber doch in die Misere des Zusammennähens komme, versuche ich mir auch da zu behelfen. Vor ein paar Jahren habe ich…

Bin ich Wolle-kaufsüchtig?

Seit einigen Wochen beschäftigt mich ein Thema, das mich nicht mehr loslässt:
bin ich kaufsüchtig nach Wolle?


Stricken ist derzeit mein liebstes Hobby. Es entspannt mich und ich habe immer ein Erfolgserlebnis, wenn ich etwas schönes gestrickt habe. Egal ob Kleid, Pullover, Mütze.
Fürs Stricken brauche ich Wolle, klar. Aber ich habe deutlich mehr Wolle als ich verstricke. Ich stricke nicht so schnell wie ich Wolle kaufe.
Das war bisher kein großes Problem.

Als ich aber letztens mal wieder in einem Onlineshop für Wolle eskaliert bin und die Lieferung erhalten habe, habe ich freudestrahlend das Paket aufgerissen, alle Wollstränge gefühlt, gerochen, im Licht hin- und hergedreht, mir vorgestellt, was ich daraus stricken werde, mir vorgestellt, wie es sich anfühlt sie zu verstricken und dann habe ich sie vorsichtig in eine Schublade einer Kommode gelegt - und vergessen.

Kaum zwei Tage später habe ich mich schonwieder in einem Onlineshop für Wolle ertappt, wie ich meinen Warenkorb vollgepackt…