Direkt zum Hauptbereich

#SaturDye 1: RockTheWool

#SaturDye 1: RockTheWool
[ Werbung | ad ]

Erst Deutsch, Englisch weiter unten.
First German, English below.
_________________________ [ DE ] _________________________

Heute geht's endlich los mit dem #SaturDye. Und die erste Handfärberin, die ich hier begrüßen darf, kenne ich noch aus einer Zeit, da hat sie noch gar nicht offiziell für andere gefärbt. Das klingt jetzt irre lang, ich weiß. Als ob wir zusammen im Sandkasten saßen. Nein, so lang noch nicht.

Daniela ist Kopf, Herz und Hirn hinter dem Label RockTheWool.
Wie das heutzutage so ist, lernten wir uns zuerst im Internet kennen, bevor wir uns zum ersten Mal "in Echt" über den Weg liefen. Daniela hatte sich neben meinen lieben Freundinnen, den Strickelfen, vor knapp zwei Jahren netterweise dazu bereit erklärt, ein Modell für mein erstes Buch BOBBELicious Stricken zu stricken. Bis heute bin ich ihr sehr, sehr dankbar dafür, weil ich weiß, wie sehr sie gekämpft hat, um die Deadline einzuhalten.
Mittlerweile ist sie auch eine regelmäßige Besucherin des Bonner Stricktreffs, zu dem ich auch gehe. (Um allen Gerüchten ein Ende zu machen: das ist ein ganz normaler, offener Stricktreff, zu dem jeder gerne kommen kann, der sich auch über ravelry angemeldet hat. Es gibt kein Bewerber- oder Auswahlverfahren.)

Wer schonmal bei RockTheWool vorbeischauen möchte, der findet hier alle Links:

Liebe Daniela, es ist mir eine große Freude, Dich und Dein Label RockTheWool beim heutigen #SaturDye begrüßen zu dürfen. Du bist die erste! Wohooo! *Konfettikanone
Danke Dir. Ich freue mich, dabei zu sein.

Seit wann färbst Du/Wie bist Du zum Färben gekommen?
Ich färbe seit etwa 2 Jahren. Zunächst habe ich nur für mich gefärbt. Ich wollte einfach wissen, wie der Färbevorgang funktioniert und ich wollte meine eigenen Farben verstricken. Es dauerte nicht lange und es eskalierte natürlich. Ich färbte viel zu viel, weil ich einfach nicht genug davon bekam. Ich war fasziniert von den Farben und Ergebnissen. Meine Freundinnen waren sehr liebe und treue Fans meiner Kreationen und motivierten mich zu immer mehr tollen Farbspielen. Seit nun einem Jahr gibt es den Shop und jede Strickerin und jeder Stricker können meine Garne kaufen.
Was macht Dir am Färben besonders großen Spaß?
Mir macht es Spaß mit den Farben zu spielen. Es gibt keine Regeln. Oft entwickelt sich eine Färbung erst im Topf. Das ist sehr spannend.

Färbst Du nur oder spinnst/strickst/häkelst/webst Deine Garne auch?
Natürlich verstricke ich meine Garne. Schließlich liebe ich jeden einzelnen Strang.
Wenn Du Deine Färbungen mit drei Worten beschreiben würdest, welche wären das?
fröhlich, traumhaft, der Hammer ;0)

Machst Du noch was neben dem Färben? Oder bist Du mittlerweile hauptberuflich Färberin?
Das Färben ist meine Nebentätigkeit. Ich habe einen Hauptberuf, den ich sehr liebe.

Färbst Du mit einer speziellen Methode?
Ich färbe mit Säurefarben. Für das jeweilige Färbeergebnis verwende ich verschiedene Methoden. Natürlich habe ich meine Tricks und Kniffe. Uuuuuh, das klingt spannend!
Wie kam es zu Deinem Namen „RockTheWool“?
Stricken ist nicht die kleine Oma mit Dutt und Brille im Ohrensessel. Stricken ist Spaß, Kreativität, Entspannung, Lebensart, modern und vielfältig. Das sollte sich im Namen widerspiegeln. Der Name soll das Klischee unseres Hobbys entstauben. Word!

Wie sehr beeinflussen Dich Trends in der Strickszene? Zum Beispiel Speckles, Neon und Mohair, um nur drei zu nennen?
Oh sehr. Inspiration gibt es an jeder Ecke. Und ich sauge sie auf. Manche verwerte ich in meinen Färbungen und manche Eindrücke finde ich nur toll. Unterm Strich möchte ich meine Färbehandschrift beibehalten. Jeder soll auch ohne Label sagen: `ah das könnte ein RockTheWool sein`
Wie muss man sich Deinen Färbealltag vorstellen?
Da dies eine Nebentätigkeit ist, plane ich meine Färbetage inzwischen. Dann mache ich den ganzen Tag nichts anderes, als Wolle zu färben. Am Abend habe ich dann Rückenschmerzen und jammere rum. Aber immer mit einem Lächeln im Gesicht, weil ich weiß, dass viele tolle Färbungen entstanden sind.
Hast Du eine bestimmte Lieblingsfarbe oder –Färbung?
Mir gefallen zu viele Farben, daher nein. Aber die Färbung ´Willy Wonka` finde ich ziemlich geil.
Was hast Du gerade für Aktionen laufen, die uns nicht entgehen dürfen? Oder welche Pläne hast Du für die Zukunft von RockTheWool?
Ich wünsche mir, dass viele Stricker/-innen meine Garne verarbeiten und Spaß daran haben.

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, uns einen Blick hinter die Kulissen zu geben.


Daniela von RockTheWool hat sich auch etwas für Euch überlegt. Bis morgen Abend gibt es in ihrem Shop 10% Rabatt mit dem Code saturdye. Es lohnt sich also auf alle Fälle im Shop vorbeizuschauen.


RockTheWool stellt sogar etwas für eine Verlosung zur Verfügung. Ihr könnt diese beiden Stränge handgefärbter Wolle gewinnen. 1x Merino Single - Aqua light (links) und 1x Merino High Twist Fingering - Cheerleader (rechts). Die Verlosung findet auf Instagram auf unseren beiden Kanälen @rockthewool und @feinmotorik.blogspot statt.

Du bist auch Handfärber*in und möchtest Dein Label im Zuge des #SaturDye vorstellen? Gar kein Problem, hier stehen alle Informationen dazu. Schick mir einfach eine E-Mail.

Und um die allgemeine Handfärber-Szene ein bisschen zu unterstützen könnt Ihr immer samstags unter dem Hashtag #SaturDye all Eure Projekte posten, die ihr gerade aus handgefärbter Wolle auf den Nadeln habt oder die Ihr schon fertiggestellt habt. Ich würde mich freuen, wenn Ihr mich auf Instagram markiert, dann kann ich Eure Beiträge auch sehen und teilen.

Copyright alle Bilder: Daniela | RockTheWool

_________________________ [ EN ] _________________________
 

Today we finally start with the #SaturDye. And I know the first hand dyer, I can welcome here, from a time when she hasn't officially dyed for others yet. That sounds very long, I know. As if we were sitting together in the sandbox. But no, not that long yet.

Daniela is the head, heart and brain behind RockTheWool.

As it is today, we first got to know each other on the Internet before we met for the first time "in real life". Daniela had kindly agreed to knit a sample for my first book BOBBELicious Stricken two years ago next to my dear friends, the Strickelfen. To this day, I am very, very grateful to her for this because I know how much she fought to meet the Deadline.

Meanwhile she is also a regular visitor of the knitnight in Bonn/Germany, to which I also go.

If you would like to visit RockTheWool, you will find all links here:

Ravelry (personal page)

Dear Daniela, it's a great pleasure for me to welcome you and your label RockTheWool at today's #SaturDye. You are the first! Wohooo! *confetti
Thank you. I'm happy to be there.

Since when do you/how did you come to dye?
I have been dyeing for about 2 years. At first I only dyed for myself. I just wanted to know how the dyeing process works and I wanted to knit my own colours. It escalated very quickly. I dyed way too much because I just couldn't get enough of it. I was fascinated by the colors and results. My girlfriends were very dear and faithful fans of my creations and motivated me to more and more great colors. Since one year there is the shop and every knitter can buy my yarns.

What do you enjoy most about dyeing?
I enjoy playing with colours. There are no rules. Often a colouring develops only in the pot. That is very exciting.

Do you only dye or do you spin/knit/ crochet/weave your yarns?
Of course I knit my yarns. After all, I love every single skein of yarn.

If you would describe your colourways with three words, what would they be?
happy, dreamlike, awesome ;0)

Do you do anything else besides dyeing? Or are you now a full-time dyer?
Dyeing is my side job. I have a main job, which I love very much.

Do you dye with a special method?
I dye with acid dyes. For the respective dyeing result I use different methods. Of course I have my tricks. Ooh, that sounds exciting!

What`s About your Name RockTheWool? Is there a story?
Knitting is not the little granny with bun and glasses in her armchair. Knitting is fun, creativity, relaxation, lifestyle, modern and varied. This should be reflected in the name. The name is supposed to dust off the cliché of our hobby. Word!

How much do trends in the knitting scene influence you? For example speckles, neon and mohair, to name just three?
Oh very much. There is inspiration at every corner. And I soak them up. Some I use in my colours and some impressions I just love. The bottom line is that I want to keep my dye handwriting. Everybody should say without a label: `ah that could be a RockTheWool`.





What do we have to imagine your everyday life as a dyer?
Since this is a secondary activity, I plan my dyeing days in the meantime. Then I do nothing but dye wool all day long. In the evening I have backache and complain. But always with a smile on my face, because I know that many great dyes have been created.



Do you have a particular favorite color or color?
I like too many colors, so no. But I think the color ´Willy Wonka` is awesome.


Do you have any Special projects running right now that we must not miss? Or what are your plans for the future of RockTheWool?
I hope that many knitters will use my yarns and have fun with them.
Thank you for taking the time to give us a behind-the-scenes look.

Daniela from RockTheWool has also thought about something for you. Until tomorrow evening there is a 10% discount in her shop with the code saturdye. So it's definitely worth to have a look in the shop.

RockTheWool even provides a giveaway for a raffle. You can win these two skeins of hand dyed yarn. 1x Merino Single - Aqua light (left) and 1x Merino High Twist Fingering - Cheerleader (right).
Check out our two Instagram channels @rockthewool and @feinmotorik.blogspot.
You are also an indie dyer and would like to introduce your label at the #SaturDye? No problem at all, here is all the information. Just send me an e-mail.
 



And to support the general hand dyer scene a little bit you can always post on Saturdays with the Hashtag #SaturDye all your projects which you are actually working on out of hand dyed wool or which you have already finished. I would be happy if you tag me on Instagram, then I can also see and share your posts.


Copyright all pictures: Daniela | RockTheWool

meistgelesen

Socken 4.0: Toe Up Socken im Minecraft-Muster

Meine Socken-Strick-Kenntnisse möchte ich einerseits mal wieder etwas auffrischen und andererseits erweitern.

Bisher habe ich in meiner Strick-Karriere 3 Paar Socken gestrickt. Ja, und auf alle 3 Paar bin ich echt stolz.

1. Paar: Spiralsocken (ohne Ferse) 2. Paar: Socken mit Ferse im Zimtwaffelmuster 3. Paar: Yogasocken mit Zopfmuster (ohne Ferse und ohne Spitze)
Diesmal wird der Schwierigkeitsgrad etwas erhöht:
ich stricke die Socken nicht für mich selber sondern in Herrengröße 43/44 (somit bringt es nichts, wenn ich die Socken zwischendrin selbst anprobiere)ich stricke die Socken diesmal nicht vom Bündchen zur Spitze sondern von der Spitze zum Bündchen (sogenannte Toe-Up Socken)Wolle:
DAS! Sockengarn
Color 313
Sockenwolle 4-fach
filzfrei
50 g ~ 210 m
75% Schurwolle (superwash)
25% Polyamid
Maschinenwäsche 30°C

Nadelstärke 2,5




Die erste Herausforderung lässt auch nicht lange auf sich warten: wie mache ich einen Maschenanschlag für eine Toe-Up-Socke?
Wie stricke ich die Spitze?

Ich h…

Die Drei-Nadel-Technik...

... oder Zusammennähen ist ja so was von gestern.


Hallo, mein Name ist Julia und ich kann nichts zusammennähen. Alle Stricksachen, die irgendwo eine Naht haben, sind mir ein Graus. Wer jetzt aufschreit und sagt "Oh nein, aber das ist doch so einfach!" dem möchte ich sagen: Nein. Ist. Es. Nicht.
Es ist eine Kunst, etwas zusammenzunähen und dabei nicht zu viel oder zu wenig Fadenspannung an den Tag zu legen. Alles, was ich zusammennähe, nähe ich zu fest, sodass sich alles verzieht und einfach doof aussieht.

Aber ich weiß mit meinem Defizit umzugehen. Organisation ist alles.
Zuerst einmal vermeide ich alle Strickanleitungen, bei denen man etwas zusammennähen muss. Und erstaunlicherweise klappt das sehr, sehr gut. Sämtliche Kleidungsstücke (Kleider, Pullover, Strickjacken...) stricke ich in einem Teil von oben. Entweder als Raglan oder mit Rundpasse.

Wenn ich dann aber doch in die Misere des Zusammennähens komme, versuche ich mir auch da zu behelfen. Vor ein paar Jahren habe ich…

der #TahitiKAL geht in die zweite Runde

MysteryKAL Ankündigung
[ dieser Beitrag enthält Werbung und Werbelinks ]

UPDATE -  der Anstrick-Event am 21. März findet aufgrund der aktuellen Situation nicht statt. Bleibt zu Hause, ladet Euch die Anleitung runter, habt Spaß beim Stricken und bleibt gesund.

Uuuuuuuhhh Ihr Lieben, bald geht's los. Es dauert nicht mehr lange und wir, Schachenmayr und ich, starten mit der zweiten Auflage des #TahitiKAL.
Nachdem Ihr uns im letzten Jahr mit Eurer Teilnahme förmlich überrollt habt und ich auf allen Kanälen nur noch #TahitiKAL gesehen, gelesen und dann ganz oft in freier Wildbahn in Echt bewundern durfte, war schnell klar, dass wir eine zweite Runde drehen werden.


Und alle, die jetzt in Schockstarre geraten und an die herausfordernden Rückreihen vom letzten #TahitiKAL denken: keine Sorge. Hammwa diesmal nich. :)

Der letzte #TahitiKAL in Zahlen:
- knapp 1.800 Beiträge unter dem Hashtag #TahitiKAL auf Instagram
- über 6.700 Downloads der kostenlosen Anleitung auf Ravelry (unique)
- 279