Direkt zum Hauptbereich

#SaturDye 2: Lofty Loops Yarns

#SaturDye 2: Lofty Loops Yarns
[ Werbung | ad ]

Erst Englisch, Deutsch weiter unten.
First English, German below.
 _________________________ [ EN ] _________________________

Today, on the second #SaturDye, I welcome the first international guest. It's Allison from Lofty Loops Yarns who dyes wool for you in beautiful Lincoln / Nebraska (USA). And yes, she ships worldwide. :)
If you want to visit Lofty Loops Yarns you will find all links here:
She also sends out a newsletter once a month, for which you can register here.
Dear Allison, it is a great pleasure for me to welcome you and your label Lofty Loops Yarns to today's #SaturDye. You are the first international guest. I'm really happy that you're there.

Since when do you/how did you come to dye?
I started dyeing about 3.5 years ago. I was hooked to indie dyed yarn after my first encounter and was fascinated by the process and colors. I purchased a bunch of kool-aid packets and started playing around on bare yarn. I loved it! I quickly jumped into dyeing with acid dyes and started building up my resources, techniques and supplies.
What do you enjoy most about dyeing?
I have a degree in graphic design, but my day job is spent coding websites. I decided pretty quickly I enjoyed the process of making things pretty. Dyeing is a way for me to stay creative, make art, and do something tangible. I love that every batch is new and exciting.
Do you only dye or do you spin/knit/ crochet/weave your yarns?
I definitely use my yarn! I’m about a 50/50 split when it comes to using my yarn vs stash yarn in projects. I have dyed fiber before, but only as experimentation. I spun with it while I was learning to spin. 

If you would describe your colourways with three words, what would they be?
Whimsical, water-color, and speckled!
Do you do anything else besides dyeing? Or are you now a full-time dyer?
I still work a full time job as a web developer for a super awesome company in the Silicon Prairie. I’ve been there for 8 years and don’t see myself leaving anytime soon. Dyeing started as a hobby and something to keep me entertained in the evenings and on weekends, but is quickly becoming a second full time job! I am loving every second of this wild ride!

Do you dye with a special method?
Every batch/colorway has its own process. Some are kettle-dyed, while others are low immersion dyed. I tend to turn on music and let my mood take over while coming up with new colorways. Often times, colorways will be inspired by certain things I see or listen to; other times it is totally random! I almost always throw in some crispy speckles — because why not? :)
What`s About your Name Lofty Loops Yarns? Is there a story?
It kind of just happened! I was driving around downtown and was inspired by The Lofts, a super cool apartment building with exposed brick, and thought that would make a cool name. I love the atmosphere of our Haymarket district and wanted to capture some of that in my brand. 

How much do trends in the knitting scene influence you? For example speckles, neon and mohair, to name just three?
They definitely influence and inspire me! I am a bandwagon knitter and typically jump on all the popular patterns and designs. When I add something to my queue in Ravelry, I naturally start thinking about colorways or combos that would work well with the design. 
What do we have to imagine your everyday life as a dyer?
I have to schedule certain days or half-days to get all my dyeing done. Typically that ends up being a Saturday. I’ll get up early and start soaking the yarn while I gather all my supplies. I typically go in with a plan of which batches I’ll need to dye and plan accordingly. Right now, I’m transitioning into my garage to have more space, so in the meantime I’m taking over my kitchen — for hours. I’m sure my family can’t wait until the studio is complete! 😂
I can typically dye 4 batches at a time, depending on the colorway. On any given dye day, I’m usually dyeing 20-30 batches. 
Note: Allison has uploaded some videos on her YouTube channel where you can see how she dyes her wool.

How do you deal with social and environmental sustainability when dyeing or selecting materials?
I source from a mill that gets their wool ethically. I am extremely conscientious when it comes to the amount of water I’m using. I reuse my dye bath water multiple times, as well as use my soak water to soak, rinse and dye. The dyes I use are always fully exhausted (which means all of the particles are absorbed by the wool) so they don’t end up down the drain and into our sewer systems.
Do you have a particular favorite color or color?
Yes! I am a sucker for cool colors — blues, purples and mauve. You can see a lot of that in my colorways! If I had to pick a favorite dye, well that’s a tough one... maybe Blued Steel or Deep Purple.

Do you have any Special projects running right now that we must not miss? Or what are your plans for the future of Lofty Loops Yarns?
I am going to start dyeing up my Christmas & Holiday colorways very soon! I have a lot of fun ideas up my sleeve for this year.
My Mystery Club is super popular and really fun! Each month, I dye up an exclusive colorway based on an inspiration photo — either on my Sock base or Glitz base (with silver stellina) with a coordinating mini. It’s perfect for sock knitters!


Thank you for taking the time to give us a behind-the-scenes look.

Allison from Lofty Loops Yarns has also thought about something for you. Until the next 30 days there is a 20% discount in her shop with the code SATURDYE. So it's definitely worth to have a look in the shop.

She has also provided you with a giveaway for a raffle. You can choose an available skein from her shop. No matter what color, no matter what quality. The raffle is valid worldwide! Have a quick look at our instagram channels @feinmotorik.blogspot and @loftyloops.
You are also an indie dyer and would like to introduce your label at the #SaturDye? No problem at all, here is all the information. Just send me an e-mail. 

And to support the general hand dyer scene a little bit you can always post on Saturdays with the Hashtag #SaturDye all your projects which you are actually working on out of hand dyed wool or which you have already finished. I would be happy if you tag me on Instagram, then I can also see and share your posts.

Copyright all pictures: Allison | Lofty Loops Yarns

_________________________ [ DE ] _________________________ 
Heute, am zweiten #SaturDye, begrüße ich den ersten internationalen Gast. Es ist Allison von Lofty Loops Yarns, die im schönen Lincoln / Nebraska (USA) Wolle für Euch färbt. Und ja, sie verschickt weltweit. :)
Wer schonmal bei Lofty Loops Yarns vorbeischauen möchte, der findet hier alle Links:
Sie verschickt auch einmal pro Monat einen Newsletter, für den Ihr Euch hier anmelden könnt.

Liebe Allison, es ist mir eine große Freude, Dich und Dein Label Lofty Loops Yarns beim heutigen #SaturDye begrüßen zu dürfen. Du bist der erste internationale Gast. Ich freue mich riesig, dass Du dabei bist.

Seit wann färbst Du/Wie bist Du zum Färben gekommen?
Ich begann vor etwa 3,5 Jahren mit dem Färben. Nach meiner ersten Begegnung mit handgefärbtem Garn war ich begeistert und fasziniert von dem Prozess und den Farben. Ich kaufte einen Haufen Kool-Aid-Päckchen und fing an, mit ungefärbtem Garn herumzuspielen. Ich habe es geliebt! Ich stieg schnell in das Färben mit Säurefarben ein und begann, meine Ressourcen, Techniken und Vorräte aufzubauen.
 
Was macht Dir am Färben besonders großen Spaß?
Ich habe einen Abschluss in Grafikdesign, aber mein Hauptberuf ist die Programmierung von Websites. Ich entschied ziemlich schnell, dass mir der Prozess, die Dinge schön zu machen, Spaß machte. Das Färben ist für mich ein Weg, kreativ zu bleiben, Kunst zu machen und etwas Greifbares zu tun. Jede Charge ist neu und aufregend - das liebe ich!
Färbst Du nur oder spinnst/strickst/häkelst/webst Deine Garne auch?
Ich benutze definitiv mein Garn! Ich bin ungefähr ein 50/50 Split, wenn es darum geht, mein Garn gegen Stashgarn in Projekten einzusetzen. Ich habe schon einmal Fasern gefärbt, aber nur als Experiment

Wenn Du Deine Färbungen mit drei Worten beschreiben würdest, welche wären das?
Verrückt, aquarellig und speckled!
Machst Du noch was neben dem Färben? Oder bist Du mittlerweile hauptberuflich Färberin? 
Ich arbeite immer noch hauptberuflich als Webentwickler für eine superfantastische Firma in der Silicon Prairie. Ich bin dort seit 8 Jahren und werde die Firma so schnell auch nicht verlassen. Das Färben begann als Hobby und etwas, das mich abends und am Wochenende unterhalten sollte, wird aber schnell zu einem zweiten Vollzeitjob! Ich liebe jede Sekunde dieser wilden Fahrt! 

Färbst Du mit einer speziellen Methode?
Jede Charge/Farbe hat ihren eigenen Prozess. Einige sind kesselgefärbt, andere werden langsam im Tauchbad gefärbt. Ich tendiere dazu, Musik einzuschalten und meine Stimmung zu übernehmen, während ich mit neuen Färbungen aufwarte. Oftmals werden Färbungen von bestimmten Dingen inspiriert, die ich sehe oder höre; manchmal ist es völlig zufällig! Ich gebe fast immer ein paar Speckles dazu - denn warum nicht? :)
Wie kam es zu Deinem Namen „Lofty Loops Yarns“? 
Es ist irgendwie einfach passiert! Ich fuhr durch die Innenstadt und ließ mich von The Lofts inspirieren, einem super coolen Apartmenthaus mit verklinkerter Fassade, und dachte, das würde einen coolen Namen machen. Ich liebe die Atmosphäre unseres Haymarket-Viertels und wollte etwas davon in meiner Marke einfangen.

Wie sehr beeinflussen Dich Trends in der Strickszene? Zum Beispiel Speckles, Neon und Mohair, um nur drei zu nennen?
Sie beeinflussen und inspirieren mich definitiv! Ich bin ein strickender Mitläufer und springe typischerweise auf alle gängigen Muster und Designs. Wenn ich etwas zu meiner Queue in Ravelry hinzufüge, fange ich natürlich an, über Färbungen oder Farbkombinationen nachzudenken, die gut zum Design passen würden.
Wie muss man sich Deinen Färbealltag vorstellen?
Ich muss bestimmte Tage oder halbe Tage einplanen, um alle Färbungen zu erledigen. Typischerweise ist das immer ein Samstag. Ich stehe früh auf und fange an, das Garn einzuweichen, während ich alle meine Vorräte zusammensuche. Normalerweise mache ich mir einen entsprechenden Plan, welche Chargen ich färben muss. Momentan ziehe ich in die Garage um, um mehr Platz zum Färben zu haben. In der Zwischenzeit belagere ich meine Küche - für Stunden. Ich bin sicher, meine Familie kann es kaum erwarten, bis das Studio fertig ist! 😂
Ich kann typischerweise 4 Chargen auf einmal färben, abhängig von der Färbung. An jedem normalen Färbetag färbe ich normalerweise 20-30 Chargen.
Hinweis: auf ihrem YouTube-Kanal hat Allison einige Videos hochgeladen, in denen Ihr Euch ansehen könnt, wie sie ihre Wolle färbt.

Wie gehst Du mit dem Thema sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit beim Färben bzw. Auswahl der Materialien um?
Ich beziehe von einer Spinnerei, die ihre Wolle ethisch einwandfrei produziert. Was die Wassermenge angeht, die ich benutze, bin ich sehr gewissenhaft. Das Farbbadwasser benutze ich mehrmals, genauso wie das Wasser zum Einweichen, Spülen und Färben. Die von mir verwendeten Farbstoffe sind immer vollständig ausgenutzt (d.h. alle Partikel werden von der Wolle aufgenommen), so dass sie nicht in den Abfluss und in unsere Kanalisation gelangen.
Hast Du eine bestimmte Lieblingsfarbe oder –Färbung?
Ja! Ich bin ein Fan von kalten Farben - Blau, Lila und Mauve. Das sieht man schon oft an meinen Farben! Wenn ich einen Lieblingsfärbung auswählen müsste, dann ist das ein harter Brocken.... vielleicht Blued Steel oder Deep Purple.

Was hast Du gerade für Aktionen laufen, die uns nicht entgehen dürfen? Oder welche Pläne hast Du für die Zukunft von Lofty Loops Yarns?
Ich werde sehr bald anfangen, meine Weihnachts- und Feiertagsfarben einzufärben! Ich habe viele lustige Ideen für dieses Jahr im Ärmel.
Mein Mystery Club ist super beliebt und macht wirklich Spaß! Jeden Monat färbe ich eine exklusive Farbgebung nach einem Inspirationsfoto - entweder auf meiner Sockenbasis oder Glitz-Basis (mit silberner Stellina) mit einem passenden Mini. Es ist perfekt für Sockenstrickerinnen!


Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, uns einen Blick hinter die Kulissen zu geben.

Allison von Lofty Loops Yarns hat sich auch etwas für Euch überlegt. In den nächsten 30 Tagen gibt es in ihrem Shop mit dem Code SATURDYE 20% Rabatt. Es lohnt sich also auf jeden Fall, einen Blick in den Shop zu werfen.

Außerdem hat sie Euch ein Giveaway für eine Verlosung bereitgestellt. Ihr dürft Euch aus ihrem Shop einen verfügbaren Strang aussuchen. Egal welche Farbe, egal welche Qualität. Die Verlosung gilt weltweit! Schaut schnell auf unseren Instagram-Kanälen @feinmotorik.blogspot und @loftyloops vorbei.
Du bist auch Handfärber*in und möchtest Dein Label im Zuge des #SaturDye vorstellen? Gar kein Problem, hier stehen alle Informationen dazu. Schick mir einfach eine E-Mail.

Und um die allgemeine Handfärber-Szene ein bisschen zu unterstützen könnt Ihr immer samstags unter dem Hashtag #SaturDye all Eure Projekte posten, die ihr gerade aus handgefärbter Wolle auf den Nadeln habt oder die Ihr schon fertiggestellt habt. Ich würde mich freuen, wenn Ihr mich auf Instagram markiert, dann kann ich Eure Beiträge auch sehen und teilen.

Copyright alle Bilder: Allison | Lofty Loops Yarns

meistgelesen

Socken 4.0: Toe Up Socken im Minecraft-Muster

Meine Socken-Strick-Kenntnisse möchte ich einerseits mal wieder etwas auffrischen und andererseits erweitern.

Bisher habe ich in meiner Strick-Karriere 3 Paar Socken gestrickt. Ja, und auf alle 3 Paar bin ich echt stolz.

1. Paar: Spiralsocken (ohne Ferse) 2. Paar: Socken mit Ferse im Zimtwaffelmuster 3. Paar: Yogasocken mit Zopfmuster (ohne Ferse und ohne Spitze)
Diesmal wird der Schwierigkeitsgrad etwas erhöht:
ich stricke die Socken nicht für mich selber sondern in Herrengröße 43/44 (somit bringt es nichts, wenn ich die Socken zwischendrin selbst anprobiere)ich stricke die Socken diesmal nicht vom Bündchen zur Spitze sondern von der Spitze zum Bündchen (sogenannte Toe-Up Socken)Wolle:
DAS! Sockengarn
Color 313
Sockenwolle 4-fach
filzfrei
50 g ~ 210 m
75% Schurwolle (superwash)
25% Polyamid
Maschinenwäsche 30°C

Nadelstärke 2,5




Die erste Herausforderung lässt auch nicht lange auf sich warten: wie mache ich einen Maschenanschlag für eine Toe-Up-Socke?
Wie stricke ich die Spitze?

Ich h…

Die Drei-Nadel-Technik...

... oder Zusammennähen ist ja so was von gestern.


Hallo, mein Name ist Julia und ich kann nichts zusammennähen. Alle Stricksachen, die irgendwo eine Naht haben, sind mir ein Graus. Wer jetzt aufschreit und sagt "Oh nein, aber das ist doch so einfach!" dem möchte ich sagen: Nein. Ist. Es. Nicht.
Es ist eine Kunst, etwas zusammenzunähen und dabei nicht zu viel oder zu wenig Fadenspannung an den Tag zu legen. Alles, was ich zusammennähe, nähe ich zu fest, sodass sich alles verzieht und einfach doof aussieht.

Aber ich weiß mit meinem Defizit umzugehen. Organisation ist alles.
Zuerst einmal vermeide ich alle Strickanleitungen, bei denen man etwas zusammennähen muss. Und erstaunlicherweise klappt das sehr, sehr gut. Sämtliche Kleidungsstücke (Kleider, Pullover, Strickjacken...) stricke ich in einem Teil von oben. Entweder als Raglan oder mit Rundpasse.

Wenn ich dann aber doch in die Misere des Zusammennähens komme, versuche ich mir auch da zu behelfen. Vor ein paar Jahren habe ich…

der #TahitiKAL geht in die zweite Runde

MysteryKAL Ankündigung
[ dieser Beitrag enthält Werbung und Werbelinks ]

UPDATE -  der Anstrick-Event am 21. März findet aufgrund der aktuellen Situation nicht statt. Bleibt zu Hause, ladet Euch die Anleitung runter, habt Spaß beim Stricken und bleibt gesund.

Uuuuuuuhhh Ihr Lieben, bald geht's los. Es dauert nicht mehr lange und wir, Schachenmayr und ich, starten mit der zweiten Auflage des #TahitiKAL.
Nachdem Ihr uns im letzten Jahr mit Eurer Teilnahme förmlich überrollt habt und ich auf allen Kanälen nur noch #TahitiKAL gesehen, gelesen und dann ganz oft in freier Wildbahn in Echt bewundern durfte, war schnell klar, dass wir eine zweite Runde drehen werden.


Und alle, die jetzt in Schockstarre geraten und an die herausfordernden Rückreihen vom letzten #TahitiKAL denken: keine Sorge. Hammwa diesmal nich. :)

Der letzte #TahitiKAL in Zahlen:
- knapp 1.800 Beiträge unter dem Hashtag #TahitiKAL auf Instagram
- über 6.700 Downloads der kostenlosen Anleitung auf Ravelry (unique)
- 279