Direkt zum Hauptbereich

#SaturDye 6: Yarn to You

#SaturDye 6: Yarn to You
[ Werbung | ad ]

Erst Englisch, Deutsch weiter unten.
First English, German below.
 _________________________ [ EN ] _________________________
Today, on the 6th #SaturDye, I welcome the first international European guest. It's Kate from Yarn to You who dyes wool for you in beautiful Černošice (Czechia). And yes, she ships worldwide. :)


I became aware of Kate and Yarn to You when I first told you about #SaturDye a few weeks ago and asked you to tell me your favorite indie dyers. Someone tagged @yarntoyou under my post. And when I looked at her profile, I was immediately thrilled. The great colors, the great photos, the great presentation - everything was really my taste. So I contacted Kate directly and she answered my questions with a huge dose of humor. And yes, she is definitely an enthusiast who wants to try out all the color combinations.

If you want to visit Yarn to You you will find all links here:

Dear Kate, it is a great pleasure for me to welcome you and your label Yarn to You to today's #SaturDye. You are the first international European guest. I'm really happy that you're there.
Hi Julia, thanks for your invitation. My name is Kateřina – with caron above letter “r” in Czech, but for world compatibility I shortened it to Kate. Besides I like it more this way. I consider this little interview a nice present to my name-day that comes on November 25th. :)


Since when do you/how did you come to dye?
Well, I didn’t plan anything. It seems like everything just happened somehow. On New Years’s Day of 2017, I tripped to Prague with my family (I live close to Prague with my partner and a teen-aged daughter). While we walked along the river an idea to write down a wish of each of us on a piece of paper and to send it down the river came to my mind. I don’t remember exactly what I wrote down but it had to do with the change – I wanted to start to do something more fulfilling, something that would make sense to me and what would benefit others at the same time. But I definitely know I drew an eye symbol. I can’t tell why, the idea just came. And then, on January 11th I discovered a pattern of Eyeball Shawl by Stephen West on Ravelry and I found it great to give my eye a new dimension. I thought to knit the shawl atypically from fade yarn (probably it might be the moment when my liking in fade sets began – unconsciously). But as I had to wait quite long for the arrival of the remaining yard in second package, I started to knit smaller version of the shawl for my daughter. Well and during knitting her shawl (I had plenty of time as she went to the mountains with her school) I thought that I could also color the wool exactly according to my wishes. And it all began…


So during that free week I was looking what to dye with, how to dye, where to buy wool and so on. After my first wool with acid dyes arrived I dyed my first skeins. I wanted to utilize them immediately so I devised, designed and made my very first pattern for my simple but giant Magic Spring Shawl, which I published as a free pattern on Ravelry on the first day of spring. An immediate and great interest in it surprised me and the knitters began to ask me, what brand of wool I used and if I could dye the same shades for them. I started to enjoy it. 


I enjoyed designing of instructions as well so I made a sequel and designed another instructions for Magic Summer Poncho, which is in fact giant cowl (no one dared to knit it yet unfortunately). :) On this piece I tried what it takes to dye more skeins in one shade to make them the same. And then during the summer, I thought I’d set up my little brand. To invent a name took me pretty long, because whenever I liked an idea, similar name existed somewhere. I wanted something that would sound nice, would be a little funny and I would do a nice logo, no boring brand, for me and my partner both work as graphic designers. This is how Yarn to You came to life. I’m very happy about it, I love it. Have you noticed that the letters “n” and “u” in the logo together form a hank of yarn with two ends? And in September 2017, on my birthday (I like when date is symbolic), I opened a shop on Etsy.


What do you enjoy most about dyeing?
I like to learn new thing all the time. There’s so much to discover, to try new ways of dying, I don’t even know how many different ways I’m already using, but definitelly something around ten or more.

And colors – it’s a big theme, I think this won’t never get bored; I like to discover new combinations, shades… I often wonder: what’s gonna happen if I mix these two dyes together? Infinite fun. :-)

And another amazing thing about dyeing is cooperation. It’s quite special feeling, because you don’t produce the final product, but something that someone else uses in their own way and creates something else that you might not even imagine how great it might look. And so you have the opportunity to meet, albeit only virtually, lots of interesting people from all over the world. My world has broaden a lot.


Do you only dye or do you spin/knit/ crochet/weave your yarns?
Yes, I knit from my yarns because I want to know what I’m selling :), but time is getting less and less.

I am very much attracted to photography now, I love, I really love beautiful pictures of anything, but yarns especially, and I want to focus more on photography. For example, that fresh photo of autumn leaves (one of my most successful on Instagram) – the idea came to me on my way from the post office where I just handed the yarns packages to you, and as I walked through the fallen cherry leaves. I wondered if I could find all shades similar to my Pumpkin Cider minis set. And I did, what do you think? And when I want to do something just for fun, from time to time, I create an animated video. I hope you all watch them. :) Have you seen my last one, with the advent calendar?



If you would describe your colourways with three words, what would they be?
All world’s fades.


Do you do anything else besides dyeing? Or are you now a full-time dyer? 
Yes I still work as a freelance graphic designer. I work at home, so sometimes I get pretty rushed from pot to computer and back.

How much do trends in the knitting scene influence you? For example speckles, neon and mohair, to name just three?
Everything I do must be in harmony with me somehow. That’s why I do only what I would use for myself. I still try to find myself in colors, I like natural shades, but also a combinations of bolder tones, on the other hand, I like to try something new, so who knows what will be next year. I can’t do the same thing over and over again. 

What do we have to imagine your everyday life as a dyer?
My ideal day would look like this: I put a skein into a pot, dye it so amazingly that it's breathtaking, and then the gnomes come running and multiply it about 100 times. :)))

Is there a certain color that is the best seller with your customers? Or which ones are generally very popular?
The most popular is definitely the Spicy Collection. It is one of my first fade collection. Originally it was just three balls (Spicy Cream, Spicy Tea and Spicy Coffee), but at the request of my customers it has grown to five fade sets (I’ve added the lightest Spicy Sugar and the darkest Spicy Cocoa).
Then I’ve added even two more shades (Spicy Green Tea and Spicy Honey). This collection has definitely the funniest names and it was quite fun to invent them as the number of shades grew gradually.


 
And you? Do you have a favorite color?
I used to walk between purple, gray and dark blue, but now that I can conjure up any color and combination, my possibilities are limitless.

If someone wants to buy your wool, where and how can they do it best?
The easiest way is to visit my page on YarntoyouShop.etsy.com. And should you like something special, something that is not on offer or something on a different basis or different number of skeins, I can dye specifically for you.

Do you have any Special projects running right now that we must not miss? Or what are your plans for the future of Yarn to You?
My projects come quite enexpectedly, I do not plan in advance, so let’s get surprised what comes next…
The only thing I need to work on is my English. :)


Thank you for taking the time to give us a behind-the-scenes look.
My pleasure. Thanks!


Kate from Yarn to You has also thought about something for you. Until tomorrow November 24th there is a 15% discount in her shop with the code SATURDYE. So it's definitely worth to have a look in the shop.

She has also provided you with a giveaway for a raffle. You can choose two available skeins from her shop (on Skinny or Sock Merino base). No matter what color. The raffle is valid worldwide! Have a quick look at our instagram channels @feinmotorik.blogspot and @yarntoyou.


You are also an indie dyer and would like to introduce your label at the #SaturDye? No problem at all, here is all the information. Just send me an e-mail. 

And to support the general hand dyer scene a little bit you can always post on Saturdays with the Hashtag #SaturDye all your projects which you are actually working on out of hand dyed wool or which you have already finished. I would be happy if you tag me on Instagram, then I can also see and share your posts.

Copyright all pictures: Kate | Yarn to You
_________________________ [ DE ] _________________________ 

Heute, am sechsten #SaturDye, begrüße ich den ersten internationalen Europäischen Gast. Es ist Kate von Yarn to You, die im schönen Černošice (Tschechien) Wolle für Euch färbt. Und ja, sie verschickt weltweit. :)


Ich wurde auf Kate und Yarn to You aufmerksam, als ich Euch vor einigen Wochen zum ersten Mal vom #SaturDye erzählte und Euch bat, mir Eure Lieblingsfärber*innen zu nennen. Irgendjemand verlinkte unter meinem Beitrag @yarntoyou. Als ich mir ihr Profil angesehen habe, war ich sofort begeistert. Die tollen Färbungen, die tollen Fotos, die tolle Präsentation des Labels - alles hat voll meinen Geschmack getroffen. Also habe ich Kate direkt kontaktiert und sie hat meine Fragen mit einer riesigen Portion Humor beantwortet.
Und ja, sie ist definitiv ein Enthusiast, der alle Farbkombinationen ausprobieren möchte.

Wer schonmal bei Yarn to You vorbeischauen möchte, der findet hier alle Links:

Liebe Kate, es ist mir eine große Freude, Dich und Dein Label Yarn to You beim heutigen #SaturDye begrüßen zu dürfen. Du bist der erste internationale Europäische Gast. Ich freue mich riesig, dass Du dabei bist.
Hallo Julia, danke für deine Einladung. Mein Name ist Kateřina - mit einem Caron über dem Buchstaben "r" im Tschechischen, aber aus Gründen der Weltkompatibilität habe ich ihn auf Kate gekürzt. Außerdem gefällt es mir auf diese Weise besser. Ich betrachte dieses kleine Interview als ein schönes Geschenk zu meinen Namenstag, am kommenden Montag, den 25. November. :)


Seit wann färbst Du/Wie bist Du zum Färben gekommen?
Nun, ich habe nichts geplant. Es scheint, als wäre alles irgendwie passiert. Am Neujahrstag 2017 bin ich mit meiner Familie nach Prag gereist (ich lebe mit meinem Partner und einer Tochter im Teenageralter in der Nähe von Prag). Während wir am Fluss entlang gingen, kam mir die Idee, einen Wunsch von jedem von uns auf ein Blatt Papier zu schreiben und ihn den Fluss hinunterzuschicken. Ich erinnere mich nicht genau daran, was ich aufgeschrieben habe, aber es hatte mit der Veränderung zu tun - ich wollte anfangen, etwas Erfüllenderes zu tun, etwas, das für mich Sinn macht und was anderen gleichzeitig zugute kommt. Aber ich weiß definitiv, dass ich ein Augensymbol gezeichnet habe. Ich kann nicht sagen, warum, die Idee kam gerade. Und dann, am 11. Januar, entdeckte ich die Anleitung für den von Eyeball Shawl von Stephen West auf Ravelry und ich fand es toll, meinem Auge eine neue Dimension zu geben. Ich dachte daran, das Tuch atypisch aus Fade Garn zu stricken (wahrscheinlich könnte es der Moment sein, in dem meine Vorliebe für Fade Sets begann - unbewusst). Aber da ich ziemlich lange auf die Ankunft des restichen Garns im zweiten Paket warten musste, begann ich, eine kleinere Version des Tuches für meine Tochter zu stricken. Nun, und während ich ihr Tuch strickte (ich hatte viel Zeit, als sie mit ihrer Schule in die Berge ging), dachte ich, dass ich die Wolle auch genau nach meinen Wünschen färben könnte. Und alles begann.....
Also informierte ich mich in dieser freien Woche, womit ich färben könnte, wie man färbt, wo man Wolle kaufen konnte und so weiter. Nachdem meine erste Wolle mit Säurefarbstoffen angekommen war, habe ich meine ersten Stränge gefärbt. Ich wollte sie sofort nutzen, also habe ich meine allererste Anleitung für mein einfaches, aber riesiges Magic Spring Tuch entworfen und gestrickt. Die Anleitung habe ich am ersten Frühlingstag kostenlos auf Ravelry veröffentlicht.
Das große Interesse daran überraschte mich und die Stricker begannen mich zu fragen, welche Wollsorte ich benutzte und ob ich die gleichen Farbtöne für sie färben konnte. Da fing es an, mir Spaß zu machen. 


Ich genoss es auch, Anleitungen zu entwerfen, also habe ich eine Fortsetzung gemacht und eine weitere Anleitung für den Magic Summer Poncho entworfen, das in Wirklichkeit eine Riesenhaube ist (niemand hat es gewagt, sie zu stricken). Bei diesem Projekt habe ich ausprobiert, was nötig ist, um mehr Stränge in einer Farbe zu färben, um sie gleich zu machen. Und dann, im Sommer, dachte ich, ich würde meine kleine Marke gründen. Einen Namen zu erfinden, dauerte ziemlich lange, denn wann immer mir eine Idee gefiel, gab es irgendwo einen ähnlichen Namen. Ich wollte etwas, das schön klingt, ein wenig lustig ist und ich würde ein schönes Logo machen, keine langweilige Marke, für mich und meinen Partner, da wir beide als Grafiker arbeiten. So wurde Yarn to You zum Leben erweckt. Ich bin sehr glücklich darüber, ich liebe es. Habt Ihr gesehen, dass die Buchstaben "n" und "u" im Logo zusammen einen Garnstrang mit zwei Enden bilden? Und im September 2017, an meinem Geburtstag (ich mag es, wenn das Datum symbolisch ist), eröffnete ich einen Shop auf Etsy.


Was macht Dir am Färben besonders großen Spaß?
Ich lerne gerne immer wieder Neues. Es gibt so viel zu entdecken, neue Techniken des Färbens auszuprobieren, ich weiß nicht einmal, wie viele verschiedene Techniken ich bereits verwende, aber definitiv etwas um die zehn oder mehr. 

Und Farben - es ist ein großes Thema, ich denke, das wird nie langweilig werden; ich entdecke gerne neue Kombinationen, Schattierungen.... Ich frage mich oft: Was passiert, wenn ich diese beiden Farben miteinander mische? Unendlicher Spaß. :-)

Und eine weitere erstaunliche Sache beim Färben ist die Zusammenarbeit. Es ist ein ganz besonderes Gefühl, weil man nicht das Endprodukt produziert, sondern etwas, das jemand anderes auf seine Weise benutzt und etwas anderes schafft, das man sich vielleicht nicht einmal vorstellen kann, wie toll es aussehen könnte. Und so hat man die Möglichkeit, viele interessante Menschen aus aller Welt - wenn auch nur virtuell - zu treffen. Meine Welt hat sich stark erweitert.

 

Färbst Du nur oder spinnst/strickst/häkelst/webst Deine Garne auch?
Ja, ich verstricke meine Garne, weil ich wissen will, was ich verkaufe :), aber die Zeit wird immer knapper.

Ich fühle mich jetzt sehr zur Fotografie hingezogen, ich liebe, ich liebe, ich liebe wirklich schöne Bilder von allem, aber vor allem Garne, und ich möchte mich mehr auf die Fotografie konzentrieren. Zum Beispiel dieses frische Foto von Herbstblättern (eines meiner erfolgreichsten auf Instagram) - die Idee kam mir auf dem Weg von der Post, wo ich gerade ein paar Garnpakete verschicken wollte, und als ich durch die gefallenen Kirschblätter ging. Ich fragte mich, ob ich alle Farbtöne ähnlich meinem Kürbis-Cidre-Mini-Set finden könnte. Und ich habe sie alle gefunden, oder? Und wenn ich etwas nur zum Spaß machen möchte, von Zeit zu Zeit, erstelle ich ein animiertes Video. Ich hoffe, ihr passt schaut sie Euch alle an. :) Habt Ihr mein letztes mit dem Adventskalender gesehen?



Wenn Du Deine Färbungen mit drei Worten beschreiben würdest, welche wären das?
Alle Farbverläufe dieser Welt.
(Anmerkung: in der Deutschen Übersetzung ist es doch ein Wort mehr geworden.)


Machst Du noch was neben dem Färben? Oder bist Du mittlerweile hauptberuflich Färberin?
Ja, ich arbeite immer noch als freiberufliche Grafikdesignerin. Ich arbeite zu Hause, also hetze ich manchmal ziemlich schnell zwischen Färbetopf und Computer hin- und her.

Wie sehr beeinflussen Dich Trends in der Strickszene? Zum Beispiel Speckles, Neon und Mohair, um nur drei zu nennen?
Alles, was ich tue, muss irgendwie in Harmonie mit mir sein. Deshalb tue ich nur das, was ich für mich selbst brauche. Ich versuche immer noch, mich in Farben wiederzufinden, ich mag Naturtöne, aber auch eine Kombination von kräftigeren Tönen, andererseits probiere ich gerne etwas Neues aus, also wer weiß, was im nächsten Jahr passieren wird. Ich kann nicht immer wieder das Gleiche tun. 


Wie muss man sich Deinen Färbealltag vorstellen?
Mein idealer Tag würde so aussehen: Ich stecke einen Strang in einen Topf, färbe ihn so erstaunlich, dass er atemberaubend ist, und dann kommen die Zwerge gerannt und multiplizieren ihn etwa 100 mal. :))))))


Gibt es eine bestimmte Farbe, die bei Deinen Kunden der Renner ist? Oder welche sind allgemein sehr beliebt?
Am beliebtesten ist definitiv die Spicy Collection. Es ist eins meiner ersten Fade-Kits. Ursprünglich waren es nur drei Farben (Spicy Cream, Spicy Tea und Spicy Coffee), aber auf Wunsch meiner Kunden ist es auf fünf Farben angewachsen (ich habe den hellsten Spicy Sugar und den dunkelsten Spicy Cocoa hinzugefügt).
Dann habe ich noch zwei weitere Farbtöne hinzugefügt (Spicy Green Tea und Spicy Honey). Diese Kollektion hat definitiv die lustigsten Namen und es hat Spaß gemacht, sie zu erfinden, da die Anzahl der Farbtöne allmählich wuchs.





Und Du, hast Du eine bestimmte Lieblingsfarbe oder –färbung?
Früher habe ich mich zwischen Violett, Grau und Dunkelblau bewegt, aber jetzt, da ich jede beliebige Farbe und Kombination heraufbeschwören kann, sind meine Möglichkeiten grenzenlos.

Wenn jemand Deine Wolle kaufen möchte, wo und wie kann er das am besten tun?
Am einfachsten ist es, meine Seite auf YarntoyouShop.etsy.com zu besuchen. Und wenn du etwas Besonderes möchtest, etwas, das nicht angeboten wird, etwas auf einer anderen Basis oder eine andere Anzahl von Strängen, kann ich speziell für dich färben.

Was hast Du gerade für Aktionen laufen, die uns nicht entgehen dürfen? Oder welche Pläne hast Du für die Zukunft von Yarn To You?
Meine Projekte kommen ziemlich unerwartet, ich plane nicht im Voraus, also lassen wir uns überraschen, was als nächstes kommt.....
Das Einzige, woran ich arbeiten muss, ist mein Englisch. :) 


Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, uns einen Blick hinter die Kulissen zu geben.
War mir ein Vergnügen. Danke!  


Kate von Yarn To You hat sich auch etwas für Euch überlegt. Bis morgen Abend (24. November) gibt es in ihrem Shop mit dem Code SATURDYE 15% Rabatt. Es lohnt sich also auf jeden Fall, einen Blick in den Shop zu werfen. 

Außerdem hat sie Euch ein Giveaway für eine Verlosung bereitgestellt. Ihr dürft Euch aus ihrem Shop zwei handgefärbte Stränge (Skinny oder Sock Merino) aussuchen. Egal welche Farbe. Die Verlosung gilt weltweit! Schaut schnell auf unseren Instagram-Kanälen @feinmotorik.blogspot und @yarntoyou vorbei.


Du bist auch Handfärber*in und möchtest Dein Label im Zuge des #SaturDye vorstellen? Gar kein Problem, hier stehen alle Informationen dazu. Schick mir einfach eine E-Mail.

Und um die allgemeine Handfärber-Szene ein bisschen zu unterstützen könnt Ihr immer samstags unter dem Hashtag #SaturDye all Eure Projekte posten, die ihr gerade aus handgefärbter Wolle auf den Nadeln habt oder die Ihr schon fertiggestellt habt. Ich würde mich freuen, wenn Ihr mich auf Instagram markiert, dann kann ich Eure Beiträge auch sehen und teilen.

Copyright alle Bilder: Kate | Yarn to You

meistgelesen

Socken 4.0: Toe Up Socken im Minecraft-Muster

Meine Socken-Strick-Kenntnisse möchte ich einerseits mal wieder etwas auffrischen und andererseits erweitern.

Bisher habe ich in meiner Strick-Karriere 3 Paar Socken gestrickt. Ja, und auf alle 3 Paar bin ich echt stolz.

1. Paar: Spiralsocken (ohne Ferse) 2. Paar: Socken mit Ferse im Zimtwaffelmuster 3. Paar: Yogasocken mit Zopfmuster (ohne Ferse und ohne Spitze)
Diesmal wird der Schwierigkeitsgrad etwas erhöht:
ich stricke die Socken nicht für mich selber sondern in Herrengröße 43/44 (somit bringt es nichts, wenn ich die Socken zwischendrin selbst anprobiere)ich stricke die Socken diesmal nicht vom Bündchen zur Spitze sondern von der Spitze zum Bündchen (sogenannte Toe-Up Socken)Wolle:
DAS! Sockengarn
Color 313
Sockenwolle 4-fach
filzfrei
50 g ~ 210 m
75% Schurwolle (superwash)
25% Polyamid
Maschinenwäsche 30°C

Nadelstärke 2,5




Die erste Herausforderung lässt auch nicht lange auf sich warten: wie mache ich einen Maschenanschlag für eine Toe-Up-Socke?
Wie stricke ich die Spitze?

Ich h…

Die Drei-Nadel-Technik...

... oder Zusammennähen ist ja so was von gestern.


Hallo, mein Name ist Julia und ich kann nichts zusammennähen. Alle Stricksachen, die irgendwo eine Naht haben, sind mir ein Graus. Wer jetzt aufschreit und sagt "Oh nein, aber das ist doch so einfach!" dem möchte ich sagen: Nein. Ist. Es. Nicht.
Es ist eine Kunst, etwas zusammenzunähen und dabei nicht zu viel oder zu wenig Fadenspannung an den Tag zu legen. Alles, was ich zusammennähe, nähe ich zu fest, sodass sich alles verzieht und einfach doof aussieht.

Aber ich weiß mit meinem Defizit umzugehen. Organisation ist alles.
Zuerst einmal vermeide ich alle Strickanleitungen, bei denen man etwas zusammennähen muss. Und erstaunlicherweise klappt das sehr, sehr gut. Sämtliche Kleidungsstücke (Kleider, Pullover, Strickjacken...) stricke ich in einem Teil von oben. Entweder als Raglan oder mit Rundpasse.

Wenn ich dann aber doch in die Misere des Zusammennähens komme, versuche ich mir auch da zu behelfen. Vor ein paar Jahren habe ich…

der #TahitiKAL geht in die zweite Runde

MysteryKAL Ankündigung
[ dieser Beitrag enthält Werbung und Werbelinks ]

UPDATE -  der Anstrick-Event am 21. März findet aufgrund der aktuellen Situation nicht statt. Bleibt zu Hause, ladet Euch die Anleitung runter, habt Spaß beim Stricken und bleibt gesund.

Uuuuuuuhhh Ihr Lieben, bald geht's los. Es dauert nicht mehr lange und wir, Schachenmayr und ich, starten mit der zweiten Auflage des #TahitiKAL.
Nachdem Ihr uns im letzten Jahr mit Eurer Teilnahme förmlich überrollt habt und ich auf allen Kanälen nur noch #TahitiKAL gesehen, gelesen und dann ganz oft in freier Wildbahn in Echt bewundern durfte, war schnell klar, dass wir eine zweite Runde drehen werden.


Und alle, die jetzt in Schockstarre geraten und an die herausfordernden Rückreihen vom letzten #TahitiKAL denken: keine Sorge. Hammwa diesmal nich. :)

Der letzte #TahitiKAL in Zahlen:
- knapp 1.800 Beiträge unter dem Hashtag #TahitiKAL auf Instagram
- über 6.700 Downloads der kostenlosen Anleitung auf Ravelry (unique)
- 279