Direkt zum Hauptbereich

#SaturDye 8: Purl and Knit

[ Werbung | ad ]

Erst Deutsch, Englisch weiter unten.
First German, English below.
_________________________ [ DE ] _________________________ 
Das Karussell der Handfärber*innen dreht sich weiter. Immer samstags stelle ich Euch ja in meiner Rubrik #SaturDye eine*n Handfärber*in vor und diesmal freue ich mich, Anike von Purl an Knit Löcher in den Bauch zu fragen.


Wer schonmal bei Purl and Knit vorbeischauen möchte, der findet hier alle Links:
Wollkur Webseite
Shop
Instagram
YouTube

Ihren Feed auf Instagram kenne ich schon länger. Und als sie mir mehrmals mit diesem selbstgestrickten Soldotna-Crop-Top auf dem Wollfestival Düsseldorf über den Weg lief, war ich schwer begeistert. Also war für mich klar, dass ich sie unbedingt fragen muss, ob sie beim #SaturDye mitmachen möchte. Freut mich sehr, dass das geklappt hat.

Ihr bekommt bei Purl and Knit aber nicht nur handgefärbte Garne sondern sehr praktische und stylische selbstgenähte Projekttaschen.

Anike färbt aber nicht nur Wolle, es gibt noch viel mehr zu berichten. Zum Beispiel liegt ihr die Wollkur, das erste Mainzer Wollfest am 29.08.2020 sehr am Herzen.
Darüber sagt sie:
Mir wäre sehr wichtig unser Wollfest 2020 zu erwähnen, alle Infos dazu gibt es unter www.wollkur.de Die 1. Mainzer Wollkur ist ein Wollfest der anderen Art, Wir veranstalten ein junges, alternatives Wollfest mit über 40 Ausstellern aus Deutschland, Österreich und Polen. Im alten Postlager Mainz gibt es am 29.8.2020 bis 22 Uhr jede Menge tolle und ungewöhnliche Austeller, Foodtrucks mit leckerem Essen (Vegan/Vegetarisch) und Getränken und live aufgelegte Clubsounds. Außerdem können sich die Begleitungen männlicher seits auf Billiard, Kicker und Flipperautomaten freuen und sich bei Gourmetfleisch und kühlen Getränken die Zeit vertreiben. Die Veranstalter sind Purl and Knit mit Björn und mir, Die Webetante mit Bernadette und Frank, The Knitting Sloth Podcast Michele und Knitting Cats and Unicorns Podcast Annika

https://www.wollkur.de/
Und das ist Anike, die mit Leidenschaft Farbe auf Wolle bringt.


Und Ihr bekommt in den nächsten 7 Tagen mit dem Code saturdye 10% Rabatt im Purl and Knit Onlineshop.

Und ich darf an dieser Stelle schonmal verraten, dass Anike ein tolles Giveaway für Euch ausgesucht hat. Der Gewinner bekommt diese zwei "Bundle of 5" - also insgesamt 10 Minis á 20g =200g. Jeder Mini hat eine LL von 85m und eine Zusammensetzung aus 75% Merino und 25% Polyamid..
Die Verlosung findet auf unseren beiden Instagram-Kanälen @purl.and.knit und @feinmotorik.blogspot statt. Also schnell rüber mit Euch und teilnehmen.


Liebe Anike, es ist mir eine große Freude, Dich und Dein Label „Purl and Knit“ beim heutigen #SaturDye begrüßen zu dürfen.
Seit wann färbst Du/Wie bist Du zum Färben gekommen?
Ich färbe seit Anfang 2017. Erst für mich selbst, immer auf der Suche, nach DER ultimativen Färbung. Klein in der Küche auf dem Herd angefangen, habe ich meine Werke auf Facebook gezeigt. Dort wurde ich dann immer wieder gefragt, ob ich denn meine Wolle auch verkaufen würde. So entwickelte sich nach und nach mein kleines Label, dass am 1. Nov 2017 offiziell eingetragen wurde.
Anfang 2019 ist dann mein Mann mit eingestiegen, der nun unter seinem Label Mr Purl and Knit Projettaschen für unseren Shop näht.


Was macht Dir am Färben besonders großen Spaß?
Das Spiel mit Farben und zu sehen, wie Farben untereinander völlig neue Dinge hervorbringen. Die Technik zu verstehen, wie Temperatur und PH Wert sich unterschiedlich auf die Farben auswirken, ist immer wieder spannend und extrem abwechslungsreich.


Färbst Du nur oder spinnst/strickst/häkelst/webst Deine Garne auch?
Ich verstricke natürlich gerne mein eigenes Garn, genau so gerne nehme ich Garne von anderen Handfärbern. Einzig Industriegarn will ich nicht mehr auf meinen Nadeln haben. Der Reiz von hangfärbten Garnen ist einfach zu groß. Ich spinne super gerne, wenn es meine Zeit zulässt. Auf meinen Handspindeln schlummert immer eine bisschen Spinnfutter und das Rädchen steht auch bereit.


Wenn Du Deine Färbungen mit drei Worten beschreiben würdest, welche wären das?
Sanft ausgeflippt, Neonspeckled, überraschend


Machst Du noch was neben dem Färben? Oder bist Du mittlerweile hauptberuflich Färberin?
Ich bin Krankenschwester und arbeite auch noch in meinem Beruf. Anfang 2019 habe ich meine Stunden im Krankenhaus aber reduziert, um mehr Zeit für das Färben zu haben und Familie und Beruf besser unter einen Hut zu bekommen.

Färbst Du mit einer speziellen Methode? Keine Sorge, Du sollst keine Geheimnisse verraten.
Ich färbe mit Säurefarben und habe mir über die Zeit verschiedene Methoden angeeignet, die gut für mich funktionieren. In meinem Färbekeller stehen mittlerweile 6 Doppelplatten, auf denen ich in großen Edelstahlwannen meine Stränge färbe.

Wie kam es zu Deinem Namen „Purl and Knit“?
Ich wollte den kleinsten gemeinsamen Nenner in mein Label bringen, dass unsere Strickcommunity verbindet, nämlich linke und rechte Maschen.

Wie sehr beeinflussen Dich Trends in der Strickszene? Zum Beispiel Speckles, Neon und Mohair, um nur drei zu nennen?
Sehr sogar. Um mit der Zeit zu gehen, muss man manchmal seine eigene Komfortzone verlassen. Wenn neue Designs herauskommen, ist man als Färber sofort infiziert und inspiriert, passendes Garn zu färben. Dennoch würde ich meine persönliche Handschrift in meinen Garnen für keinen Trend dieser Welt aufgeben. Ich liebe Speckles und vor allem Neonfarben. Man findet sie immer bei mir.


Wie muss man sich Deinen Färbealltag vorstellen?
Ich habe wöchentliche Färbetage, die sind gefüllt mit Stränge vorbereiten, Färben und Trocknen, danach drehe ich dann die trockenen Stränge von den Vortagen und labele sie. Das Einstellen in den Shop erledige ich dann am Abend und wann immer es die Zeit zulässt.

Hast Du eine bestimmte Lieblingsfarbe oder –färbung?
Neonpink ist mein Cup of Tea, gerne als Speckles oder auch als Akzent


Was hast Du gerade für Aktionen laufen, die uns nicht entgehen dürfen? Oder welche Pläne hast Du für die Zukunft von Purl and Knit?
Aktuell designe ich mein erstes Tuch. Inspiriert von der Sagrada Familia in Barcelona, die ich im Zuge des Barcelona Knits Festival 2019 besucht habe, fließt sehr viel von Gaudis Ideen in dieses Projekt. „The Gaudi Shawl“ wird dann Ende Dezember als Set in meinem Shop erhältlich sein.
Für 2020 sind wir selbst sehr gespannt, was uns das Jahr bringt, unser erstes Wollfest, dass wir organisieren, kostet schon jetzt viel Zeit. Ideen haben mein Mann und ich reichlich, von themenbezogenen Sets aus Projekttasche und Garn, zu Kooperationen mit anderen Labels oder unsere Sockclubs, wir sprühen vor Energie und Ideen.


Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, uns einen Blick hinter die Kulissen zu geben.

Ihr bekommt übrigens in den nächsten 7 Tagen mit dem Code saturdye 10% Rabatt im Purl and Knit Onlineshop.

Anike von Purl and Knit stellt sogar etwas für eine Verlosung zur Verfügung. Der Gewinner bekommt diese zwei "Bundle of 5" - also insgesamt 10 Minis á 20g =200g. Jeder Mini hat eine LL von 85m und eine Zusammensetzung aus 75% Merino und 25% Polyamid.
Die Verlosung findet auf unseren beiden Instagram-Kanälen @purl.and.knit und @feinmotorik.blogspot statt. Also schnell rüber mit Euch und teilnehmen.


Du bist auch Handfärber*in und möchtest Dein Label im Zuge des #SaturDye vorstellen? Gar kein Problem, hier stehen alle Informationen dazu. Schick mir einfach eine E-Mail.

Und um die allgemeine Handfärber-Szene ein bisschen zu unterstützen könnt Ihr immer samstags unter dem Hashtag #SaturDye all Eure Projekte posten, die ihr gerade aus handgefärbter Wolle auf den Nadeln habt oder die Ihr schon fertiggestellt habt. Ich würde mich freuen, wenn Ihr mich auf Instagram markiert, dann kann ich Eure Beiträge auch sehen und teilen.

Copyright alle Bilder: Anike | Purl and Knit

_________________________ [ EN ] _________________________

The carousel of the indie dyers continues to rotate. Every Saturday in my column #SaturDye I present you an indie dyer and this time I am happy to ask Anike from Purl and Knit a few questions.


If you would like to visit Purl and Knit, you will find all links here:
Instagram
YouTube

I've known her feed on Instagram for some time. And when she came across me several times with this self-knitted Soldotna-Crop-Top at the Wollfestival Dusseldorf, I was very enthusiastic. So it was clear to me that I had to ask her if she wanted to participate in #SaturDye. I'm very happy that it worked out.

But at Purl and Knit you don't only get hand dyed yarns but very practical and stylish selfsewn project bags.

Anike does not only dye wool, there is much more to report. For example the Wollkur, the first Mainzer yarnfestival on 29.08.2020, is very close to her heart.
She says so:
It would be very important for me to mention our yarnfestival 2020, all information can be found at www.wollkur.de The 1st Mainzer Wollkur is a wool festival of a different kind. We organize a young, alternative yarnfestival with over 40 exhibitors from Germany, Austria and Poland. From 29.8.2020 until 22 o'clock there will be lots of great and unusual exhibitors, food trucks with delicious food (vegan/vegetarian) and drinks and live club sounds in the old post warehouse in Mainz. In addition, the male escorts can look forward to billiards, table football and pinball machines and pass the time with gourmet meat and cool drinks. The organizers are Purl and Knit with Björn and me, Die Webetante with Bernadette and Frank, The Knitting Sloth Podcast Michele and Knitting Cats and Unicorns Podcast Annika.

And this is Anike, who passionately brings colour to wool.


The next 7 days you get 10% discount with the code saturdye in the Purl and Knit Onlineshop.

And I can tell you at this point that Anike has chosen a great giveaway for you. You can win two "Bundle of 5" yarn kits. The raffle will take place on our two instagram channels @purl.and.knit and @feinmotorik.blogspot. So hop over and participate.


Dear Anike, it is a great pleasure for me to welcome you and your label "Purl and Knit" at today's ##SaturDye.
Since when do you/how did you come to dye?
I have been dyeing since the beginning of 2017. Only for myself, always looking for THE ultimate dyeing. Starting small in the kitchen on the stove, I have shown my work on Facebook. There I was asked again and again if I would sell my wool. So my small label developed little by little, which was officially registered on 1 Nov 2017.
At the beginning of 2019 my husband joined me, who now sews project bags for our shop under his label Mr Purl and Knit.


What do you enjoy most about dyeing?
Playing with colours and seeing how colours create completely new things with each other. Understanding the technique of how temperature and PH value affect colours differently is always exciting and extremely varied. 


Do you only dye or spin/knit/ crochet/weave your yarns?
Of course I like to knit my own yarn, just as I like to take yarns from other hand dyers. Only industrial yarn I don't want to have on my needles anymore. The attraction of hand-dyed yarns is simply too great. I love spinning, if my time allows it. On my hand spindles always slumbers a little spinning chuck and the wheel is also ready.



If you were to describe your colours in three words, what would they be?
Gently freaked out, Neonspeckled, surprising



Do you do anything besides dyeing? Or are you now a full-time dyer?
I am a nurse and still work in my profession. At the beginning of 2019 I reduced my hours in the hospital to have more time for dyeing and to better balance family and job.

Do you dye with a special method? Don't worry, you shouldn't reveal any secrets.
I dye with acid colours and over time I have acquired various methods that work well for me. In my dyeing cellar there are now 6 double plates on which I dye my strands in large stainless steel tubs.

How did your name "Purl and Knit" come about?
I wanted to bring the lowest common denominator to my label that connects our knitting community, namely left and right stitches.

How much do trends in the knitting scene influence you? For example Speckles, Neon and Mohair, to name just three?
Very much so. To keep up with the times, you sometimes have to leave your own comfort zone. When new designs come out, as a dyer you are immediately infected and inspired to dye the right yarn. Nevertheless, I wouldn't give up my personal handwriting in my yarns for any trend in the world. I love speckles and especially neon colours. You can always find them with me.


How do you imagine your everyday life as a dyer?
I have weekly dyeing days, which are filled with strands preparing, dyeing and drying, then I turn then the dry strands from the previous days and label them. I then do the setting in the shop in the evening and whenever time permits.

Do you have a particular favourite colorway?
Neonpink is my cup of tea, as speckles or as an accent. 




What kind of actions have you got going on that we can't afford to miss? Or what are your plans for the future of Purl and Knit?
I'm currently designing my first shawl. Inspired by the Sagrada Familia in Barcelona, which I visited during the Barcelona Knits Festival 2019, a lot of Gaudi's ideas flow into this project. "The Gaudi Shawl" will be available as a set in my shop at the end of December.
For 2020 we ourselves are very excited about what the year will bring us, our first wool festival that we are organizing is already costing a lot of time. My husband and I have plenty of ideas, from themed sets of project bags and yarn, to collaborations with other labels or our sock clubs, we are bursting with energy and ideas.

Thank you so much for taking the time to give us a look behind the scenes. 


The next 7 days you get 10% discount with the code saturdye in the Purl and Knit Onlineshop.

Anike from
Purl and Knit even provides something for a raffle. The winner takes these two "Bundle of 5". The raffle takes place on our two instagram channels @purl.and.knit and @feinmotorik.blogspot. So hurry over and participate.


You are also an indie dyer and want to present your label in the course of the #SaturDye? No problem at all, here is all the information. Just send me an e-mail.

And to support the general hand dyer scene a little bit you can always post on Saturdays under the hashtag
#SaturDye all your projects which you have just dyed out of hand dyed wool on the needles or which you have already finished. I would be happy if you marked me on Instagram, then I can also see and share your contributions.

Copyright all pictures: Anike | Purl and Knit

meistgelesen

Socken 4.0: Toe Up Socken im Minecraft-Muster

Meine Socken-Strick-Kenntnisse möchte ich einerseits mal wieder etwas auffrischen und andererseits erweitern.

Bisher habe ich in meiner Strick-Karriere 3 Paar Socken gestrickt. Ja, und auf alle 3 Paar bin ich echt stolz.

1. Paar: Spiralsocken (ohne Ferse) 2. Paar: Socken mit Ferse im Zimtwaffelmuster 3. Paar: Yogasocken mit Zopfmuster (ohne Ferse und ohne Spitze)
Diesmal wird der Schwierigkeitsgrad etwas erhöht:
ich stricke die Socken nicht für mich selber sondern in Herrengröße 43/44 (somit bringt es nichts, wenn ich die Socken zwischendrin selbst anprobiere)ich stricke die Socken diesmal nicht vom Bündchen zur Spitze sondern von der Spitze zum Bündchen (sogenannte Toe-Up Socken)Wolle:
DAS! Sockengarn
Color 313
Sockenwolle 4-fach
filzfrei
50 g ~ 210 m
75% Schurwolle (superwash)
25% Polyamid
Maschinenwäsche 30°C

Nadelstärke 2,5




Die erste Herausforderung lässt auch nicht lange auf sich warten: wie mache ich einen Maschenanschlag für eine Toe-Up-Socke?
Wie stricke ich die Spitze?

Ich h…

Die Drei-Nadel-Technik...

... oder Zusammennähen ist ja so was von gestern.


Hallo, mein Name ist Julia und ich kann nichts zusammennähen. Alle Stricksachen, die irgendwo eine Naht haben, sind mir ein Graus. Wer jetzt aufschreit und sagt "Oh nein, aber das ist doch so einfach!" dem möchte ich sagen: Nein. Ist. Es. Nicht.
Es ist eine Kunst, etwas zusammenzunähen und dabei nicht zu viel oder zu wenig Fadenspannung an den Tag zu legen. Alles, was ich zusammennähe, nähe ich zu fest, sodass sich alles verzieht und einfach doof aussieht.

Aber ich weiß mit meinem Defizit umzugehen. Organisation ist alles.
Zuerst einmal vermeide ich alle Strickanleitungen, bei denen man etwas zusammennähen muss. Und erstaunlicherweise klappt das sehr, sehr gut. Sämtliche Kleidungsstücke (Kleider, Pullover, Strickjacken...) stricke ich in einem Teil von oben. Entweder als Raglan oder mit Rundpasse.

Wenn ich dann aber doch in die Misere des Zusammennähens komme, versuche ich mir auch da zu behelfen. Vor ein paar Jahren habe ich…

der #TahitiKAL geht in die zweite Runde

MysteryKAL Ankündigung
[ dieser Beitrag enthält Werbung und Werbelinks ]

UPDATE -  der Anstrick-Event am 21. März findet aufgrund der aktuellen Situation nicht statt. Bleibt zu Hause, ladet Euch die Anleitung runter, habt Spaß beim Stricken und bleibt gesund.

Uuuuuuuhhh Ihr Lieben, bald geht's los. Es dauert nicht mehr lange und wir, Schachenmayr und ich, starten mit der zweiten Auflage des #TahitiKAL.
Nachdem Ihr uns im letzten Jahr mit Eurer Teilnahme förmlich überrollt habt und ich auf allen Kanälen nur noch #TahitiKAL gesehen, gelesen und dann ganz oft in freier Wildbahn in Echt bewundern durfte, war schnell klar, dass wir eine zweite Runde drehen werden.


Und alle, die jetzt in Schockstarre geraten und an die herausfordernden Rückreihen vom letzten #TahitiKAL denken: keine Sorge. Hammwa diesmal nich. :)

Der letzte #TahitiKAL in Zahlen:
- knapp 1.800 Beiträge unter dem Hashtag #TahitiKAL auf Instagram
- über 6.700 Downloads der kostenlosen Anleitung auf Ravelry (unique)
- 279