Direkt zum Hauptbereich

#SaturDye 13: heidiyarnfiber

[ Werbung | ad ]

Erst Deutsch, dann Englisch.
First German, then English.
_________________________ [ DE ] _________________________

Ich freue mich sehr, Euch heute zum 13. #SaturDye Heidi von heidiyarnfiber vorzustellen.

Na das passt ja. Die wilde 13 beim #SaturDye ist die wilde Heidi. Denn wild ist genau das Wort, das mir einfällt, wenn ich an Heidi denke. Wild, verrückt und bunt. Sie ist ein echter Farbklecks in der Strickwelt und macht das, worauf sie Lust hat. Und das ist auch gut so. :)

Ich glaube, ich bin vor über zwei Jahren auf Instagram über Heidi gestolpert. Ich weiß nicht mehr genau, was sie damals strickte, aber es war etwas von Westknits und das fand ich toll. Ich habe ja auch eine kleine bzw. größere Schwäche für des Meisters Designs.
Und mittlerweile ist sie sogar eine von Stephen Wests Teststrickerinnen. Wie cool ist das denn?? Heidi - RESPEKT!

So, und das ist Heidi, der herrlich wilde, bunte und verrückte Mensch hinter heidiyarnfiber, die jeden Strang liebevoll und individuell von Hand färbt:


Wer schonmal bei heidiyarnfiber vorbeischauen möchte, der findet hier alle Links:

Liebe Heidi, es ist mir eine große Freude, Dich und Dein Label heidiyarnfiber beim heutigen #SaturDye begrüßen zu dürfen.
Seit wann färbst Du/Wie bist Du zum Färben gekommen?


Ich habe 2018 mit dem Färben von Wolle begonnen. Da ich seit über 40 Jahren begeistert stricke und auf ausgefallene Farben stehe, dachte ich mir es ist an der Zeit dies zu teilen.

Was macht Dir am Färben besonders großen Spaß?

Das Ausprobieren neuer Farbkompositionen und Techniken. Zudem habe ich Spaß daran auf individuelle Farbwünsche meiner Kundinnen/Kunden einzugehen und sie bestmöglich umzusetzen.



Färbst Du nur oder spinnst/strickst/häkelst/webst Deine Garne auch?

Ich verstricke meine selbstgefärbte Wolle auch selbst. Spinnen, Häkeln und Weben kann ich auch aber meine Leidenschaft gehört dem Färben und Stricken.



Wenn Du Deine Färbungen mit drei Worten beschreiben würdest, welche wären das?

Von Pastell bis Farbenfroh mit und ohne Sprenkel.


Machst Du noch was neben dem Färben? Oder bist Du mittlerweile hauptberuflich Färberin?

Hauptberuflich bin ich als Pflegefachkraft tätig.

Färbst Du mit einer speziellen Methode?

Ich färbe mit Dharma Säurefarben und bade die Wolle anschließend in Eucalan.

Wie kam es zu Deinem Namen „heidiyarnfiber“?

Ich wollte das Produkt mit meinem Namen verbinden.

Wie sehr beeinflussen Dich Trends in der Strickszene? Zum Beispiel Speckles, Neon und Mohair, um nur drei zu nennen?

Ich achte auf Trends, färbe aber auch nach eigenen Vorstellungen unabhängig dieser Trends.


Wie muss man sich Deinen Färbealltag vorstellen?

Meine freien Tage verbringe ich in der Färbeküche.



Wie gehst Du mit dem Thema sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit beim Färben bzw. Auswahl der Materialien um?

Ich verwende nur Mulesing-freie Wolle.


Gibt es eine bestimmte Farbe, die bei Deinen Kunden der Renner ist? Oder welche sind allgemein sehr beliebt?

Aktuell sind grüne Farbtöne sehr beliebt.



Und Du, hast Du eine bestimmte Lieblingsfarbe oder -färbung?
Ich liebe Sprenkel und sehr bunte Kombinationen. 


Wenn jemand Deine Wolle kaufen möchte, wo und wie kann er das am besten tun?
Über meinen Onlineshop (heidiyarnfiber.de), nach Absprache bei mir zu Hause und des Öfteren auf Märkten/Basaren.





Was hast Du gerade für Aktionen laufen, die uns nicht entgehen dürfen? Oder welche Pläne hast Du für die Zukunft von heidiyarnfiber? 
Meine Aktionen melde ich in meinem Shop bei Instagram und Facebook

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, uns einen Blick hinter die Kulissen zu geben.

Heidi von heidiyarnfiber stellt sogar etwas für eine weltweite Verlosung zur Verfügung. Ihr könnt drei handgefärbte Stränge Merino Single gewinnen. Und das Beste: der glückliche Gewinner darf sich die drei Farben aus den verfügbaren Strängen im Shop aussuchen.
Die Verlosung findet auf Instagram auf unseren beiden Kanälen @heidiyarnfiber und @feinmotorik.blogspot statt.


Du bist auch Handfärber*in und möchtest Dein Label im Zuge des #SaturDye vorstellen? Gar kein Problem, hier stehen alle Informationen dazu. Schick mir einfach eine E-Mail.

Und um die allgemeine Handfärber-Szene ein bisschen zu unterstützen könnt Ihr immer samstags unter dem Hashtag #SaturDye all Eure Projekte posten, die ihr gerade aus handgefärbter Wolle auf den Nadeln habt oder die Ihr schon fertiggestellt habt. Ich würde mich freuen, wenn Ihr mich auf Instagram markiert, dann kann ich Eure Beiträge auch sehen und teilen.

Und wer nochmal bei allen bisherigen #SaturDye Färber*Innen stöbern möchte, der findet hier eine Übersicht der bisherigen Teilnehmerinnen.

Copyright alle Bilder: Heidi | heidiyarnfiber

 _________________________ [ EN ] _________________________

I am very happy to introduce you today at the 13th #SaturDye Heidi of heidiyarnfiber


Well, that figures. The wild 13 at #SaturDye is the wild Heidi. Because wild is the word that comes to mind when I think of Heidi. Wild, crazy and colorful. She is a real blob of colour in the knitting world and does what she wants to do. And that's a good thing. :)

I think I stumbled across Heidi on Instagram over two years ago. I don't remember exactly what she was knitting back then, but it was something from Westknits and I loved it. I also have a small or bigger weakness for the master's designs.

And now she is even one of Stephen West's test knitters. How cool is that? Heidi - RESPECT!

So, and this is Heidi, the wonderfully wild, colourful and crazy person behind heidiyarnfiber, who lovingly and individually dyes each skein by hand:


Wer schonmal bei heidiyarnfiber vorbeischauen möchte, der findet hier alle Links:
Ravelry (personal account)

Dear Heidi, it's a great pleasure for me to welcome you and your label heidiyarnfiber to today's #SaturDye.
Since when do you/how did you come to dye?
I started dyeing wool in 2018. As I have been knitting enthusiastically for over 40 years and am fond of unusual colours, I thought it was time to share this.

What do you enjoy most about dyeing?
Trying out new colour compositions and techniques. I also enjoy responding to the individual colour wishes of my clients and implementing them in the best possible way. 



Do you just dye or spin/knit/crochet/weave your yarns too? 
I also knit my self-dyed wool myself. I can also spin, crochet and weave but my passion is dyeing and knitting. 



If you have to describe your colorways in three words, what would they be? 
From pastel to colourful with and without speckles.

 
Do you do anything besides dyeing? Or are you now a full-time dyer?
My main job is as a nursing specialist.

Do you dye with a special method?
I dye with Dharma acid dyes and then bathe the wool in Eucalan.


What’s about your name heidiyarnfiber? Is there a story about it? 
I wanted to associate the product with my name. 

How much do trends in the knitting scene influence you? For example, speckles, neon and mohair, to name just three?
I pay attention to trends, but also dye according to my own ideas independently of these trends.
 



How do I imagine your day-to-day dyeing?
I spend my days off in the dye kitchen.




How do you deal with social and environmental sustainability when dyeing or selecting materials?
I only use mulesing-free wool.

Is there a certain color that is the best seller with your customers? Or which ones are generally very popular?
Currently, green shades are very popular.



And you? Do you have a favourite color?
I love speckles and very colourful combinations.

If someone wants to buy your wool, where and how can they best do so?
Via my online shop (heidiyarnfiber.de), by arrangement at my home and often at markets/bazaars. 



Do you have any special projects running right now that we must not miss? Or what plans do you have for the future of heidiyarnfiber?
I announce my actions in my shop on Instagram and Facebook.

Thank you for taking the time to give us a behind-the-scenes look.

Heidi heidiyarnfiber even provides something for a worldwide raffle. You can win three handdyed skeins Merino Single. And the best part: the lucky winner can choose three colours from the available skeins in the shop.
Check out our two Instagram channels @heidiyarnfiber and @feinmotorik.blogspot.


You are also an indie dyer and want to present your label in the course of the #SaturDye? No problem at all, here is all the information. Just send me an e-mail.

And to support the general hand dyer scene a little bit you can always post on Saturdays with the Hashtag #SaturDye all your projects which you are actually working on out of hand dyed wool or which you have already finished. I would be happy if you tag me on Instagram, then I can also see and share your posts.

And if you want to browse through all previous #SaturDye dyers again, you will find an overview of the previous participants here.

Copyright all pictures: Heidi | heidiyarnfiber

meistgelesen

Socken 4.0: Toe Up Socken im Minecraft-Muster

Meine Socken-Strick-Kenntnisse möchte ich einerseits mal wieder etwas auffrischen und andererseits erweitern.

Bisher habe ich in meiner Strick-Karriere 3 Paar Socken gestrickt. Ja, und auf alle 3 Paar bin ich echt stolz.

1. Paar: Spiralsocken (ohne Ferse) 2. Paar: Socken mit Ferse im Zimtwaffelmuster 3. Paar: Yogasocken mit Zopfmuster (ohne Ferse und ohne Spitze)
Diesmal wird der Schwierigkeitsgrad etwas erhöht:
ich stricke die Socken nicht für mich selber sondern in Herrengröße 43/44 (somit bringt es nichts, wenn ich die Socken zwischendrin selbst anprobiere)ich stricke die Socken diesmal nicht vom Bündchen zur Spitze sondern von der Spitze zum Bündchen (sogenannte Toe-Up Socken)Wolle:
DAS! Sockengarn
Color 313
Sockenwolle 4-fach
filzfrei
50 g ~ 210 m
75% Schurwolle (superwash)
25% Polyamid
Maschinenwäsche 30°C

Nadelstärke 2,5




Die erste Herausforderung lässt auch nicht lange auf sich warten: wie mache ich einen Maschenanschlag für eine Toe-Up-Socke?
Wie stricke ich die Spitze?

Ich h…

Die Drei-Nadel-Technik...

... oder Zusammennähen ist ja so was von gestern.


Hallo, mein Name ist Julia und ich kann nichts zusammennähen. Alle Stricksachen, die irgendwo eine Naht haben, sind mir ein Graus. Wer jetzt aufschreit und sagt "Oh nein, aber das ist doch so einfach!" dem möchte ich sagen: Nein. Ist. Es. Nicht.
Es ist eine Kunst, etwas zusammenzunähen und dabei nicht zu viel oder zu wenig Fadenspannung an den Tag zu legen. Alles, was ich zusammennähe, nähe ich zu fest, sodass sich alles verzieht und einfach doof aussieht.

Aber ich weiß mit meinem Defizit umzugehen. Organisation ist alles.
Zuerst einmal vermeide ich alle Strickanleitungen, bei denen man etwas zusammennähen muss. Und erstaunlicherweise klappt das sehr, sehr gut. Sämtliche Kleidungsstücke (Kleider, Pullover, Strickjacken...) stricke ich in einem Teil von oben. Entweder als Raglan oder mit Rundpasse.

Wenn ich dann aber doch in die Misere des Zusammennähens komme, versuche ich mir auch da zu behelfen. Vor ein paar Jahren habe ich…

der #TahitiKAL geht in die zweite Runde

MysteryKAL Ankündigung
[ dieser Beitrag enthält Werbung und Werbelinks ]

UPDATE -  der Anstrick-Event am 21. März findet aufgrund der aktuellen Situation nicht statt. Bleibt zu Hause, ladet Euch die Anleitung runter, habt Spaß beim Stricken und bleibt gesund.

Uuuuuuuhhh Ihr Lieben, bald geht's los. Es dauert nicht mehr lange und wir, Schachenmayr und ich, starten mit der zweiten Auflage des #TahitiKAL.
Nachdem Ihr uns im letzten Jahr mit Eurer Teilnahme förmlich überrollt habt und ich auf allen Kanälen nur noch #TahitiKAL gesehen, gelesen und dann ganz oft in freier Wildbahn in Echt bewundern durfte, war schnell klar, dass wir eine zweite Runde drehen werden.


Und alle, die jetzt in Schockstarre geraten und an die herausfordernden Rückreihen vom letzten #TahitiKAL denken: keine Sorge. Hammwa diesmal nich. :)

Der letzte #TahitiKAL in Zahlen:
- knapp 1.800 Beiträge unter dem Hashtag #TahitiKAL auf Instagram
- über 6.700 Downloads der kostenlosen Anleitung auf Ravelry (unique)
- 279