Direkt zum Hauptbereich

#SaturDye 23: PunkRock Unicorn

[ Werbung | ad ]

Erst Deutsch, dann Englisch.
First German, then English.
_________________________ [ DE ] _________________________
 

Ich freue mich sehr, Euch heute beim 23. #SaturDye Dea von PunkRock Unicorn vorzustellen.


Als ich Euch im Herbst 2019 zum ersten Mal von meiner #SaturDye Aktion erzählt und gebeten habe, mir Eure Lieblingsfärber*Innen vorzuschlagen, wurde auch Dea mit ihrem Handfärbelabel PunkRock Unicorn von Euch vorgeschlagen.


Ich bin ja nach wie vor begeistert, dass ich dadurch immer wieder so viele tolle neue Färberinnen kennenlerne. Danke Euch allen!!

Wer schonmal bei PunkRock Unicorn vorbeischauen möchte, der findet hier alle Links:
YouTube

Und das ist Dea, die Euch mit herrlich bunter Wolle versorgt. Sie versteckt sich da ein bisschen hinter den beiden Wollsträngen und man kann unschwer erkennen, was ihre Leblingsfarbe ist.


Liebe Dea, es ist mir eine große Freude, Dich und Dein Label „PunkRock Unicorn“ beim heutigen #SaturDye begrüßen zu dürfen.
Seit wann färbst Du/Wie bist Du zum Färben gekommen?
hey, danke, dass ich dabei sein darf! ich bin durch eine alte Freundin auf das Thema gekommen. Sie war Brand ambassador bei Rowan Yarns und somit total im Woll Thema. Mir hat das handarbeiten schon immer viel Spaß gemacht, aber die im normalen Handel verfügbaren Farben waren einfach so gar nicht meins. Als Tätowiererin, habe ich schon bestimmte Vorstellungen von Farbkombinationen und vieles war mir einfach zu altmodisch. Also habe ich kurzerhand vor 4 jahren beschlossen, mal selbst Hand anzulegen.


Was macht Dir am Färben besonders großen Spaß?
Das tolle am Färben sind die unbegrenzten Möglichkeiten. Wie man aus einem weissen Strang unendlich viele Farben erzeugen kann, wie durch Versehen die schönsten Zufälle entstehen.. und dass man durch die Erschaffung von Einzelstücken, auch den Kunden/innen ermöglicht, wahre Einhörner zu erschaffen, denn wenn es das Garn so nur einmal gibt, gibt es auch das Strickstück nur einmal. Selbst, wenn man einen Strang aus der gleichen Charge kauft, wird das Ergebnis ein anderes sein.


Färbst Du nur oder spinnst/strickst/häkelst/webst Deine Garne auch?
Ich selbst bin begeisterte Strickerin! manche Farben, die ich aufs Garn bringe, gefallen mir so besonders gut, dass ich mir ab und zu mal eins für die eigene Kollektion stibitzen muss… aber meistens stricke ich dann tatsächlich doch eher mit Garn von Kolleginnen und Kollegen!


Wenn Du Deine Färbungen mit drei Worten beschreiben würdest, welche wären das?
Punk, Rock und Unicorn. haha! Das name ist wirklich Programm. Manchmal sind die färben super mädchenhaft, dann wieder total wild und laut und manchmal abgetönt aber kräftig. Daher kommt der Name. Ich denke, mein Garn ist nichts für zurückhaltende Personen, wer zu solchen Farben greift, möchte auch, dass das Teil gesehen wird!


Machst Du noch was neben dem Färben? Oder bist Du mittlerweile hauptberuflich Färberin?
Ich bin Vollzeit Selbstständig als Tätowieren mit eigenem Laden (www.rustyanchor.de), das heisst ich verbringe jeden Tag mit Farben. Manchmal fixiere ich sie auf Garn, an anderen Tagen eben auf der Haut, haha! Ein Tag in der Woche ist aber fest für das Färben und Abwickeln der Bestellungen reserviert. Ich würde also sagen, dass ich Teilzeit Färberin bin.


Färbst Du mit einer speziellen Methode? Keine Sorge, Du sollst keine Geheimnisse verraten.
Mein Färbeprozess ist eher intuitiv und ich liebe es, mich überraschen zu lassen. Wenn ich die Sprenkel über das Garn gebe und zwei Stunden später den Deckel öffne, ist das wie Geschenke auspacken! Dadurch lassen sich die meisten Färbungen leider nicht wiederholen. Aber auch das gehört zum Programm.

Wie kam es zu Deinem Namen PunkRock Unicorn?
puh die Entstehungsgeschichte reicht weit zurück! Das Thema Einhorn begleitet mich eigentlich, seit ich selbstständig bin. Einer meiner ersten Tattoo Entwürfe von vor zehn Jahren zeigt ein Einhorn in einer Eistüte und ich nannte es „unicone“ (engl. Einzel- Hörnchen). Nachdem ich dieses im Internet veröffentlichte ging es Viral..In Anlehnung dazu entstand dann mein Instagram name „lastunicone“, denn lange zeit war Das letzte Einhorn mein lieblingsfilm. Dadurch entstand dann bei vielen Leuten der Eindruck, dass ich voll auf Kitsch und Glitzer abfahre… was so nicht stimmt, haha! Aus diesem Grund zeichnete ich dann irgendwann das PunkRock Unicorn, was meine Persönlichkeit ganz gut ausdrückt. Es darf ruhig mal mädchenhaft und verspielt sein, aber bitte nicht kitschig und auf garkeine Fall langweilig oder gewöhnlich!


Wie sehr beeinflussen Dich Trends in der Strickszene? Zum Beispiel Speckles, Neon und Mohair, um nur drei zu nennen?
Gib mir alles was aufregend ist!
ich finde es total klasse, dass Stricken so langsam auch in Deutschland kein verstaubtes alte Damen hobby mehr ist. Als  ich vor einigen Jahren Stephen west das erste mal sah, konnte ich es nicht glauben! ich war so beeindruckt und begeistert von diesem Energyball an Kreativität, dass ich nachhaltig angefixt war. es ist klasse, mithilfe von Texturen und färben so unzählige Gestaltungsmöglichkeiten zu haben und ich liebe es, dass so viele Nachwuchs-Designer mehr und mehr zeitgemäße Mode mit ecken und Kanten entwerfen.


Wie muss man sich Deinen Färbealltag vorstellen?
Ich gebe gerne zu, dass ich kein Mensch bin der im Alltag feste Strukturen hat. Wenn mich die inspiration packt, geht es los. Das kann ein Bild in einer Zeitschrift sein oder eine Blüte auf dem Hundespaziergang. Sobald ich zu hause bin, geht es los!
Manchmal nehme ich mir bestimme Farbwelten vor, bevor ich loslege. Wenn ich dann aber vor dem Topf stehe merke ich oha, heute geht es in eine andere richtung. dann komme ich vom Hölzchen aufs Stöckchen und schon habe ich eine komplett neue palette auf der Wäscheleine hängen.


Wie gehst Du mit dem Thema sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit beim Färben bzw. Auswahl der Materialien um?
Mir ist der Tierschutzaspekt beim Thema Wolle sehr wichtig. Ernährungstechnisch verzichte ich weitestgehend auf tierische Produkte und möchte daher auch, dass die Garne ethisch vertretbar erwirtschaftet werden. Mein Hersteller versichert mir anhand von Zertifikaten, dass die Wolle mulseing frei gewonnen wird, das ist schon mal ein schritt in die richtige Richtung.

Gibt es eine bestimmte Farbe, die bei Deinen Kunden der Renner ist? Oder welche sind allgemein sehr beliebt?
Dieses Thema ist für mich ein Schloss mit sieben Siegeln.ich habe inzwischen aufgeben vorhersagen, welche farben gut ankommen und welche nicht. Ich färbe aus meinem Herz heraus und meistens trifft das dann auch einen Nerv. Super überrascht war ich vom erfolg des orange rot „Käthes Koralle“, denn in meinem Alltag sehe ich sehr selten Menschen irgendwelche Teile in orange tragen. diese Farbe habe ich aber schon wegen der starken nachfrage auf allen verfügbaren Garn-qualitäten angeboten und sie war immer super schnell ausverkauft. das freut mich natürlich.  


Und Du, hast Du eine bestimmte Lieblingsfarbe oder –färbung?
Ich selbst stehe auf die warme Farbpalette. mit meinen orangenen Haaren paart sich das einfach sehr gut.
Ich muss aber auch zugeben, dass ich ganz oft zu Regenbogen Färbungen  tendiere, einfach weil sie sich so schön anschauen lassen. Dann ist es zeit mich selbst zu ermahnen und zu sagen „nein Dea, das ist zwar schön, aber du ziehst das dann eh nicht an weil es nicht zu deinem Kleiderschrank passt“. seit ich nur noch mit Farben arbeite, die zu dieser Palette passen, trage ich meine selbstbestrickten Sachen auch viel öfter. Ab und zu gönne ich mir aber mal solche Ausreisser-Stränge um ein Paar Party Socken zu stricken.



Wenn jemand Deine Wolle kaufen möchte, wo und wie kann er das am besten tun?
Am einfachsten funktioniert das über meinen Website www.punkrockunicorn.de
Ich verschicke auch ins Ausland, wobei dies wegen der Corona-Krise teilweise nicht oder nur eingeschränkt möglich ist. Am besten kontaktiert ihr mich also vorher, wenn ihr außerhalb Deutschlands bestellen möchtet!


Was hast Du gerade für Aktionen laufen, die uns nicht entgehen dürfen? Oder welche Pläne hast Du für die Zukunft von PunkRock Unicorn?
Wie bereits angeschnitten möchte ich gerne selbst in die Richtung Designs weiter eintauchen. Da ist noch viel Platz für neues. Mein Eindruck ist, dass die USA uns diesbezüglich meilenweit voraus sind, auch was die Gender und Bodypositivity Debatte angeht. Da können wir hier noch eine gute Schippe drauf legen und ich möchte gerne dazu beitragen. Ich habe einige Designs schon in der Schubalde, leider hapert es noch an der Umsetzung der verschiedenen Größen. Falls hier also jemand lust hat mich dabei mit know-how zu unterstützen, würde ich mich sehr darüber freuen.

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, uns einen Blick hinter die Kulissen zu geben.
ich danke euch!

Dea von PunkRock Unicorn stellt sogar etwas für eine weltweite Verlosung zur Verfügung. Ihr könnt einen handgefärbten Sockblank im Farbverlauf Hellrosa zu Rosa gewinnen. 100g, 400m, 85% Merino, 15% Nylon. Perfekt zum Unterwegs Stricken, weil einem kein Garn Ball wegrollen kann. Und dazu gibt es einen passenden Beutel - alles zusammen hat einen Gesamtwert von 35 Euro.

Die Verlosung findet auf Instagram auf unseren beiden Kanälen @tattooedknitters und @feinmotorik.blogspot statt. 



Du bist auch Handfärber*in und möchtest Dein Label im Zuge des #SaturDye vorstellen? Gar kein Problem, hier stehen alle Informationen dazu. Schick mir einfach eine E-Mail.

Und um die allgemeine Handfärber-Szene ein bisschen zu unterstützen könnt Ihr immer samstags unter dem Hashtag #SaturDye all Eure Projekte posten, die ihr gerade aus handgefärbter Wolle auf den Nadeln habt oder die Ihr schon fertiggestellt habt. Ich würde mich freuen, wenn Ihr mich auf Instagram markiert, dann kann ich Eure Beiträge auch sehen und teilen.

Und wer nochmal bei allen bisherigen #SaturDye Färber*Innen stöbern möchte, der findet hier eine Übersicht der bisherigen Teilnehmerinnen.

Copyright alle Bilder: Dea | PunkRock Unicorn

 _________________________ [ EN ] _________________________

I am very happy to introduce you today at the 23rd #SaturDye Dea of PunkRock Unicorn


When I first told you about my #SaturDye campaign in autumn 2019 and asked you to suggest your favourite indie dyers, Dea with her indie dye label PunkRock Unicorn was also suggested by you.


I am still thrilled that I meet so many great new indie dyers through this campaign. Thank you all!

If you would like to visit PunkRock Unicorn, you will find all links here:
YouTube

And this is Dea, who will provide you with wonderful handdyed wool. She hides a bit behind the two strands of wool and you can easily see what her favourite color is.


Dear Dea, it’s a great pleasure for me to welcome you and your label PunkRock Unicorn to today’s #SaturDye.
Since when do you dye/How did you come to dye?
hey, thanks for having me!
An old friend introduced me to the world of fibres. She used to be a brand ambassador for Rowan yarns and therefore acted like a travel guide haha. I alway loved crafting but those dusty grayish beige colors that all the yarn shops around were offering just didn't do it for me. I work full time as a tattoer, so i work with bright colors on a daily basis and so it happened that I thought to myself: girl, if they don't offer what you want, then you have to do it yourself! so i did, for years ago!


What do you enjoy most about dyeing?
what i enjoy most is the unlimited possibilities. this one skein of off white yarn can become anything i want to. And even accidents can turn out to be the most beautiful combination that i could have never thought of. also, the aspect of knowing that whatever my customer will create is a one off design is super rad. imagine that! you are the very only person on this earth wearing this sock created with this skein of yarn. Super cool!


Do you just dye or spin/knit/crochet/weave your yarns too?
i am a monogamous knitter. i am intrigued by spinning yarn but i haven't had the time or motivation yet to try it! maybe during the next quarantine, haha.


If you have to describe your colors in three words, what would they be?
its Punk, Rock Unicorn! Haha!
My colors can be super girly but wild at the same time. Sometimes bold and edgy, sometimes pastel like but with black blobs. Whoever decides to work with PRU yarns is not here for compromises, this person wants a stand out piece.



Do you do anything besides dyeing? Or are you now a full-time dyer?
Like mentioned above, I am a full time tattooer and part time dyer. I will try to extend the amount of dyeing in the future but this is dependent on various aspects which are out of my hands.


Do you dye with a special method? Don’t worry, you don’t need to reveal secrets.
my work flow is pretty intuitive. as much as i hate surprises in my private live, i do love them when it comes to dyeing. when I speckle my yarn and open the lid after a hour or so, it feels like unwrapping gifts! Unforuntately thats the reason why i cant recreate most of my colours.

What’s about your name PunkRock Unicorn? Is there a story about it?
Unicorns have been part of my career since the beginning. When i started tattooing i came up with a design called „unicone“ that went viral. Then when Instagram started, i chose the user name „last unicone“ because the last unicorn was my favorite childhood movie. So then people started to believe i am super  into kitsch, glitter and girly stuff wich is not so very accurate. in order to set that straight I drew up the punk rock unicorn and since then i worked under this name!


How much do trends in the knitting scene influence you? For example speckles, neon colors and mohair, to name just three?
Give me all of that! I enjoy the process, that even her in Germany, knitting is not only an old ladies hobby anymore. When i first saw Stephen West, i could not believe my eyes- This is a face of fibres, this can be knitting too! i am allowed to use bright, crazy colours. no, i am encouraged to to so! working with different textures, weights and colors open a whole new universe and i love that a lot of junior designers are picking up on that designen edgy and fashionable contemporary garments and accessoires.

How do I imagine your day-to-day dyeing?
there is no rules nor schedules. When inspiration kicks in, i head to the dye pots and cant be stopped until my vision is set in yarn.
Somestimes i like to believe that i have a certain palette in my head that i want to work with, because i saw a beautiful flower, or inspiring photo in a magazine. but i don't want to limit myself to that. When I am in a flow i paint yarn from the bottom of my heart and i think you can tell from the results. 


How do you deal with social and environmental sustainability when dyeing or selecting materials?
i am all here for the animals! i myself try to avoid consuming animal products as food so naturally my main concern was the yarn to be harvested ethically justifyable. 

Is there a certain color that is the best seller with your customers? Or which ones are generally very popular?
this aspect will forever be a surprise to me. One of my classics is „Käthes Koralle“. Its a color my best friend Käthe asked me to dye and so many people loved it! Fun fact: when i try to involve orange in tattoos, 99 out of 100 people refuse and tell me they fricking hate orange. who knows whats behind that, haha!


And you? Do you have a favorite color?
i myself try to stick with a warm color palette because it matches my skin/hair and all the clothes in my wardrobe. I used to work with unicorn colored yarns a lot but if i am hones with myself: i never wore the finished product. So now only sometimes i allow myself to buy a crazy colored rainbow skein for some socks.


If someone wants to buy your wool, where and how can they do it best?
easiest would be to visit my online shop www.punkrockunicorn.de and go for a shopping spree! I do ship worldwide, unfortunately though the spread of COVID-19 has lead to shipping restrictions so if you are outside of the EU i recommend contacting me before placing an order.

Do you have any special projects running right now that we must not miss? Or what plans do you have for the future of PunkRock Unicorn?
For the future i have planned to dive into the process of designing my own patterns. i have a lot of ideas and prototypes ready, but just don't have the expertise of grading sizes. Body positivity, inclusivity and gender equality is a big topic for me so thats why i would like to contribute.
if there is someone out there who can help me out, i would be happy to hear from you! 


Thank you for taking the time to give us a behind-the-scenes look.
thank you! <3

Dea PunkRock Unicorn even provides something for a worldwide raffle. You can win a hand dyed sock blank in the colour gradient light pink to pink. 100g, 400m, 85% Merino, 15% Nylon. Perfect for knitting on the go, because no yarn ball can roll away. And there's a matching bag to go with it - everything together has a total value of 35 euros.
Check out our two Instagram channels @tattooedknitters and @feinmotorik.blogspot.


You are also an indie dyer and want to present your label in the course of the #SaturDye? No problem at all, here is all the information. Just send me an e-mail.

And to support the general hand dyer scene a little bit you can always post on Saturdays with the Hashtag #SaturDye all your projects which you are actually working on out of hand dyed wool or which you have already finished. I would be happy if you tag me on Instagram, then I can also see and share your posts.

And if you want to browse through all previous #SaturDye dyers again, you will find an overview of the previous participants here.

Copyright all pictures: Dea | PunkRock Unicorn

meistgelesen

Socken 4.0: Toe Up Socken im Minecraft-Muster

Meine Socken-Strick-Kenntnisse möchte ich einerseits mal wieder etwas auffrischen und andererseits erweitern.

Bisher habe ich in meiner Strick-Karriere 3 Paar Socken gestrickt. Ja, und auf alle 3 Paar bin ich echt stolz.

1. Paar: Spiralsocken (ohne Ferse) 2. Paar: Socken mit Ferse im Zimtwaffelmuster 3. Paar: Yogasocken mit Zopfmuster (ohne Ferse und ohne Spitze)
Diesmal wird der Schwierigkeitsgrad etwas erhöht:
ich stricke die Socken nicht für mich selber sondern in Herrengröße 43/44 (somit bringt es nichts, wenn ich die Socken zwischendrin selbst anprobiere)ich stricke die Socken diesmal nicht vom Bündchen zur Spitze sondern von der Spitze zum Bündchen (sogenannte Toe-Up Socken)Wolle:
DAS! Sockengarn
Color 313
Sockenwolle 4-fach
filzfrei
50 g ~ 210 m
75% Schurwolle (superwash)
25% Polyamid
Maschinenwäsche 30°C

Nadelstärke 2,5




Die erste Herausforderung lässt auch nicht lange auf sich warten: wie mache ich einen Maschenanschlag für eine Toe-Up-Socke?
Wie stricke ich die Spitze?

Ich h…

Die Drei-Nadel-Technik...

... oder Zusammennähen ist ja so was von gestern.


Hallo, mein Name ist Julia und ich kann nichts zusammennähen. Alle Stricksachen, die irgendwo eine Naht haben, sind mir ein Graus. Wer jetzt aufschreit und sagt "Oh nein, aber das ist doch so einfach!" dem möchte ich sagen: Nein. Ist. Es. Nicht.
Es ist eine Kunst, etwas zusammenzunähen und dabei nicht zu viel oder zu wenig Fadenspannung an den Tag zu legen. Alles, was ich zusammennähe, nähe ich zu fest, sodass sich alles verzieht und einfach doof aussieht.

Aber ich weiß mit meinem Defizit umzugehen. Organisation ist alles.
Zuerst einmal vermeide ich alle Strickanleitungen, bei denen man etwas zusammennähen muss. Und erstaunlicherweise klappt das sehr, sehr gut. Sämtliche Kleidungsstücke (Kleider, Pullover, Strickjacken...) stricke ich in einem Teil von oben. Entweder als Raglan oder mit Rundpasse.

Wenn ich dann aber doch in die Misere des Zusammennähens komme, versuche ich mir auch da zu behelfen. Vor ein paar Jahren habe ich…

der #TahitiKAL geht in die zweite Runde

MysteryKAL Ankündigung
[ dieser Beitrag enthält Werbung und Werbelinks ]

UPDATE -  der Anstrick-Event am 21. März findet aufgrund der aktuellen Situation nicht statt. Bleibt zu Hause, ladet Euch die Anleitung runter, habt Spaß beim Stricken und bleibt gesund.

Uuuuuuuhhh Ihr Lieben, bald geht's los. Es dauert nicht mehr lange und wir, Schachenmayr und ich, starten mit der zweiten Auflage des #TahitiKAL.
Nachdem Ihr uns im letzten Jahr mit Eurer Teilnahme förmlich überrollt habt und ich auf allen Kanälen nur noch #TahitiKAL gesehen, gelesen und dann ganz oft in freier Wildbahn in Echt bewundern durfte, war schnell klar, dass wir eine zweite Runde drehen werden.


Und alle, die jetzt in Schockstarre geraten und an die herausfordernden Rückreihen vom letzten #TahitiKAL denken: keine Sorge. Hammwa diesmal nich. :)

Der letzte #TahitiKAL in Zahlen:
- knapp 1.800 Beiträge unter dem Hashtag #TahitiKAL auf Instagram
- über 6.700 Downloads der kostenlosen Anleitung auf Ravelry (unique)
- 279