Direkt zum Hauptbereich

grau, grün, blau sind alle meine Kleider

Quizfrage:
Was macht Frau, wenn sie
1.) aktuell fast keine Zeit mehr zum strickenu und
2.) derzeit nicht einen Cent Einkommen hat?

Richtig - noch mehr Wolle kaufen!!

Nachdem ich letztens bei der 100Farbspiel-Wolle ja schon so eskaliert bin, war ich der Meinung, immernoch nicht genug Wolle zu haben. Also hab ich nochmal ein bisschen was bestellt.

Fridas Füchse, Lieblingsstücke und Kieler Wollen sind bei mir eingezogen

Allerdings auch aus einem bestimmten Hintergrund. Mein Stash ist ziemlich bunt. Sehr bunt sogar. Und durch meine Eskalation bei der 100Farbspiel-Wolle ist mein Stash noch viel bunter.

Im Grunde bin ich aber gar nicht so bunt. Ich kann nicht bunt gestrickte Oberteile mit bunten Tüchern, bunten Mützen und bunten Handschuhen kombinieren.
Bunt mit bunt und bunt und ein bisschen bunt ergibt am Ende Clownskotze.

Am liebsten trage ich ein frisches, farbenfrohes Schwarz - kombiniert mit weiß und grau.
Dazu dann immer einen krassen Farbakzent. Also eine knallrote Bluse oder ein buntes Tuch oder so.
So fühle ich mich wohl.

Nach einem Blick in meinen Stash begegnete mir die gesamte Regenbogenpalette - aber nichts, was man wirklich untereinander kombinieren könnte.

Ich muss also zurück zu gedeckten Farben.

Mit drei konkreten Projekten im Hinterkopf habe ich dann bei drei Wolldealern bestellt. Die Reihenfolge gibt den Eingang der Päckchen wider und keinen Favoriten-Status. :)

1. Lieblingsstück - gewolltes und gebundenes
In den grünen Strang habe ich mich sofort verliebt. Nur bei der Qualität war ich mir unsicher. Nach meinem kratzigen Paulie möchte ich keine Qualitätsexperimente mehr machen.
Petra vom Lieblingsstück war so nett und hat mir den Strang zurückgelegt und beim nächsten Stricktreff zum fühlen mitgebracht.
Fühlt sich toll an - war also meiner.






Für mein konkretes Projekt benötige ich aber noch einen zweiten Strang in uni. Uni grün war mir zu dunkel, also habe ich Petra gefragt, ob sie mir in der gleichen Qualität mit gleicher Lauflänge einen langweiligen silbergraune Strang färben könnte.
Kein Problem, ein paar Tage später hielt ich meinen Wunschstrang in silbergrau in Händen.





Zwischenzeitlich hab ich den grünen Strang schon angenadelt. Ich konnte einfach nicht abwarten.




2. Kieler Wolle by Kim Früchtnicht Handspinnerei
Als Kim auf Facebook ankündigte, dass sie nun auch die Cheeky Merino Joy von Rosy Green Wool färben wird, war für mich klar: muss ich haben!!
Ich habe aus dieser Qualität bereits meinen ersten Sexy Vesty gestrickt und bin total begeistert. So weich, so warm, so kuschelig. Ich habe den Sexy Vesty wirklich sehr oft an und er hat schon unzählige Runden in der Waschmaschine gedreht ohne Qualitätsverlust. Kein Pillen, kein Aufflusen, kein Filzen - perfekt.
Allerdings hat er ein wenig an Länge gewonnen - insgesamt ca. 2-3 cm.

Für mein konkretes Projekt benötige ich drei Farben. Also nehme ich ein farbenfrohes dunkelgrau, ein hellgrau und als Farbakzent grün.

Kim war übrigens wirklich seeeeeehr geduldig mit mir. Gefühlte 1.000 Mal hab ich sie gefragt, ob das dunkelgrau denn nun wirklich dunkelgrau ist. Und ob sie es mal in einem anderen Licht fotografieren könnte etc. Hat sie alles gemacht. Nur für mich. Für mich gaaaanz alleine! Das nenne ich Kundenservice.












3. Frida Fuchs
Um die Garne von Frida Fuchs bin ich schon sehr lange rumgeschlichen. Bisher hat mich aber immer der Preis abgehalten. Das Spiel "ich fülle den Warenkorb, ich leere den Warenkorb, ich fülle ihn wieder, ich leere ihn wieder..." habe ich unzählige Male gespielt.
Bis dann plötzlich eine 10% Aktion auf Facebook angekündigt wurde. Dann habe ich nach dem "ich fülle den Warenkorb"-Spiel auch endlich mal den Bestellprozess durch die Kasse gejagt.

Also darf ich 3 Stränge "Schnieke" mein Eigen nennen - in den Farben Mönchspfeffer (silber), Vanilleschote (schwarz), Blaumohn (blau).









Mit meinen drei Schätzen schaue ich nun mal beim Freutag vorbei.


meistgelesen

Socken 4.0: Toe Up Socken im Minecraft-Muster

Meine Socken-Strick-Kenntnisse möchte ich einerseits mal wieder etwas auffrischen und andererseits erweitern.

Bisher habe ich in meiner Strick-Karriere 3 Paar Socken gestrickt. Ja, und auf alle 3 Paar bin ich echt stolz.

1. Paar: Spiralsocken (ohne Ferse) 2. Paar: Socken mit Ferse im Zimtwaffelmuster 3. Paar: Yogasocken mit Zopfmuster (ohne Ferse und ohne Spitze)
Diesmal wird der Schwierigkeitsgrad etwas erhöht:
ich stricke die Socken nicht für mich selber sondern in Herrengröße 43/44 (somit bringt es nichts, wenn ich die Socken zwischendrin selbst anprobiere)ich stricke die Socken diesmal nicht vom Bündchen zur Spitze sondern von der Spitze zum Bündchen (sogenannte Toe-Up Socken)Wolle:
DAS! Sockengarn
Color 313
Sockenwolle 4-fach
filzfrei
50 g ~ 210 m
75% Schurwolle (superwash)
25% Polyamid
Maschinenwäsche 30°C

Nadelstärke 2,5




Die erste Herausforderung lässt auch nicht lange auf sich warten: wie mache ich einen Maschenanschlag für eine Toe-Up-Socke?
Wie stricke ich die Spitze?

Ich h…

Die Drei-Nadel-Technik...

... oder Zusammennähen ist ja so was von gestern.


Hallo, mein Name ist Julia und ich kann nichts zusammennähen. Alle Stricksachen, die irgendwo eine Naht haben, sind mir ein Graus. Wer jetzt aufschreit und sagt "Oh nein, aber das ist doch so einfach!" dem möchte ich sagen: Nein. Ist. Es. Nicht.
Es ist eine Kunst, etwas zusammenzunähen und dabei nicht zu viel oder zu wenig Fadenspannung an den Tag zu legen. Alles, was ich zusammennähe, nähe ich zu fest, sodass sich alles verzieht und einfach doof aussieht.

Aber ich weiß mit meinem Defizit umzugehen. Organisation ist alles.
Zuerst einmal vermeide ich alle Strickanleitungen, bei denen man etwas zusammennähen muss. Und erstaunlicherweise klappt das sehr, sehr gut. Sämtliche Kleidungsstücke (Kleider, Pullover, Strickjacken...) stricke ich in einem Teil von oben. Entweder als Raglan oder mit Rundpasse.

Wenn ich dann aber doch in die Misere des Zusammennähens komme, versuche ich mir auch da zu behelfen. Vor ein paar Jahren habe ich…

Bin ich Wolle-kaufsüchtig?

Seit einigen Wochen beschäftigt mich ein Thema, das mich nicht mehr loslässt:
bin ich kaufsüchtig nach Wolle?


Stricken ist derzeit mein liebstes Hobby. Es entspannt mich und ich habe immer ein Erfolgserlebnis, wenn ich etwas schönes gestrickt habe. Egal ob Kleid, Pullover, Mütze.
Fürs Stricken brauche ich Wolle, klar. Aber ich habe deutlich mehr Wolle als ich verstricke. Ich stricke nicht so schnell wie ich Wolle kaufe.
Das war bisher kein großes Problem.

Als ich aber letztens mal wieder in einem Onlineshop für Wolle eskaliert bin und die Lieferung erhalten habe, habe ich freudestrahlend das Paket aufgerissen, alle Wollstränge gefühlt, gerochen, im Licht hin- und hergedreht, mir vorgestellt, was ich daraus stricken werde, mir vorgestellt, wie es sich anfühlt sie zu verstricken und dann habe ich sie vorsichtig in eine Schublade einer Kommode gelegt - und vergessen.

Kaum zwei Tage später habe ich mich schonwieder in einem Onlineshop für Wolle ertappt, wie ich meinen Warenkorb vollgepackt…