Direkt zum Hauptbereich

Rückblick August 2018

Rückblick August 2018
[Dieser Beitrag enthält Werbung durch Markennennung, Verlinkung und Werbelinks]

Jedes Mal, wenn ich einen Rückblick-Blogbeitrag mache, denke ich "WHAT?? Ist der Monat schon rum? Aber, aber, aber - ich wollte doch noch so viel machen!!"

 
Genauso wie die Monate davor ist der August nur so an mir vorbeigeflogen. Nach wie vor fühle ich mich wie in einem Film. Alles zieht so schnell an mir vorbei und ich kann gar nicht richtig genießen. Meine beiden Buchveröffentlichungen (die erste Bobbelicious Stricken im Juni, die zweite Mosaiktücher Stricken jetzt im August) nehmen mich immer noch völlig in Beschlag.


Ich danke Euch sehr für Eure ganzen Nachrichten, die mich auf allen Kanälen erreichen. Ihr freut Euch mit mir und das wiederum freut mich total.
Danke, danke, danke!

Wollen wir trotzdem kurz einen Blick auf den August zurückwerfen und uns ansehen, welche neun Bilder Euch auf meinem Instagram-Account am besten gefallen haben.

So, und jetzt muss ich Euch mal fragen, ob Ihr nicht ein kleines bisschen verrückt seid. Ihr habt mein Bild auf Platz 1 über 1.000 Mal mit einem Herzchen versehen.
ÜBER 1.000 Mal!!! Was war denn da los? Als das am nächsten Tag gesehen habe, bin ich völlig vom Stuhl gekippt. Der absolute Wahnsinn! Ich danke Euch auch - über 1.000 Mal.
Und ich freue mich ein kleines bisschen, dass Euch mein Lieblingsflatlay (das war ja ein Bild aus der Lilientinte-Challenge) auch so gut gefällt wir mir.
Wer übrigens mehr über den Cowl, die Wolle und das Strickmuster wissen möchte, der kann hier nochmal reinlesen.



Dann freut mich natürlich, dass Ihr auf Platz 2 und Platz 5 ein Projekt aus meinem Buch Bobbelicious Stricken geherzt habt.
Die Stola Walk On Water gefällt Euch anscheinend genauso gut wie mir. Das liegt wahrscheinlich auch an dem tollen Farbverlauf der verwendeten Wolle Lang Yarns Puno, die ich wirklich mag



Den 3. Platz belegt mein erst gestern gepostetes Black Or White Tuch. Das Design ist aus meinem Buch Mosaiktücher Stricken und wurde aus Lamana Milano gestrickt.


Platz 4 ist wieder ein Bild aus der Lilientinte-Challenge. Da ging es um das Thema Farben. Und ich denke, das Bild spricht für sich.
Aufgenommen 2015 im Geschäft der Wollmeise in Pfaffenhofen. Die Strickelfen und ich, wir haben damals unseren ersten Roadtrip gemacht und es war einfach phantastisch. Hier könnt Ihr mehr darüber lesen.


Die Platz 6 wird von meinem Fading Point belegt. Das Design ist von Joji Locatelli und Ihr bekommt die Anleitung auf ravelry.
Ich verstricke ein Gradientset von Dibadu.
Und ja, ich weiß, dass ich Euch noch Bilder vom fertigen Projekt schulde. Die liefere ich Euch jetzt im September nach - versprochen!


Auf Platz 7 ist ein Modell aus meinem zweiten Buch Mosaiktücher Stricken.
Es handelt sich hierbei um das Tuch Roses Are Red, das aus einer Kombination von ITO Rakuda und ITO Sensai gestrickt wird.


Auf Platz 8 ist wieder ein Modell aus meinem Buch Mosaiktücher Stricken. Diesmal von mir selbst getragen.
Es handelt sich um das Tuch Kiss From A Rose und wird aus der butter-butter-butterweichen Rosy Green Wool Cheeky Merino Joy gestrickt.
Hier verwendet in der Farbkombination Pfingstrose und Brombeere.


Auf Platz 9 ist ein ganz besonderes Bild. Neben meinen beiden Büchern habe ich dieses Jahr auch ganz stark der Veröffentlichung von Mairlynds erstem Buch Shawls entgegengefiebert. Nicht nur, weil ich ihre Designs wirklich, wirklich mag, sondern weil ich wusste, dass ich im Buch bin. *kreisch!!
Ja, es stimmt - blättert alle mal auf Seite 125 und freut Euch mit mir. *happydance
Im Buch zeige ich das Tuch The Girl In Me, das ich nach ihrer Anleitung gestrickt habe. Alle Infos zum Tuch und zum Buch gibt es hier.


Was hat mich sonst noch so im August beschäftigt?
Natürlich das Wollfestival in Düsseldorf, das ich am 18. August mit den Strickelfen besucht habe. Ich denke darüber nach, nächstes Jahr zwei Tage hinzufahren. Am Samstag schmeiße ich mich kopfüber in den ganzen Trubel und am Sonntag möchte ich gaaaaaanz in Ruhe an den Ständen stöbern.
Bei vielen Beutefotos, die Ihr vom Wollfestival gezeigt habt, hab ich mir nämlich gedacht: Was? Wo gab es das denn?
Allerdings muss ich das noch mit dem Mann abklären. *hust

Am 25. August war ich zum Meet & Greet bei Michaelas Atelyeah in Mönchengladbach. Wir haben zusammen gequatscht, gestrickt, Blubberbrause getrunken und über unendlich viele Strickprojekte geredet - egal ob bereits gestrickt, aktuell auf den Nadeln oder in Planung. Ganz nebenbei habe ich viele Bobbelicious und Mosaiktücher-Bücher signiert. Es war so schön mit Euch!!

Und ein Ausblick?
Der September wird wieder irre voll.
Am 14. September 19 Uhr bin ich bei #rundestunde, einer Talkrunde, die im Weltempfänger in Köln aufgenommen wird.
Ihr seid herzlich eingeladen! Gibt lecker was zu trinken und zu quatschen. Und wer nicht persönlich vorbeikommen kann, schaut sich einfach den Livestream auf YouTube an.

Am 15. September ist wieder das Bloggertreffen #TagDerWolle vom OZ Verlag. In meinen Augen DAS Strickblogger-Highlight des Jahres. Ich war ja letztes Jahr bereits dabei und freue mich natürlich darüber, auch dieses Jahr wieder eine Einladung bekommen zu haben.
Die Wollhersteller zeigen Ihre Neuheiten der kommenden Saison und wir dürfen schonmal "probieren".
Einige der dort im letzten Jahr gezeigten Garne habe ich übrigens wegen des Bloggertreffens auch in meinen Büchern verwendet - zum Beispiel die Lang Yarns Puno und Gedifra Dolce. Die haben mich vom ersten "Befühlen" sofort überzeugt.
Mal sehen, was mich dieses Jahr erwartet.

Am 28. September ist dann das nächste Bloggertreffen. Schoeller Süßen veranstaltet in Hard, im Österreichischen Bundesland Vorarlberg, das Bloggertreffen #insideschoeller. Alle Blogger haben im Vorfeld eine kleine Hausaufgabe gestellt bekommen - und hinter den Kulissen wird bereits fleißig gestrickt. Lasst Euch überraschen!

meistgelesen

Socken 4.0: Toe Up Socken im Minecraft-Muster

Meine Socken-Strick-Kenntnisse möchte ich einerseits mal wieder etwas auffrischen und andererseits erweitern.

Bisher habe ich in meiner Strick-Karriere 3 Paar Socken gestrickt. Ja, und auf alle 3 Paar bin ich echt stolz.

1. Paar: Spiralsocken (ohne Ferse) 2. Paar: Socken mit Ferse im Zimtwaffelmuster 3. Paar: Yogasocken mit Zopfmuster (ohne Ferse und ohne Spitze)
Diesmal wird der Schwierigkeitsgrad etwas erhöht:
ich stricke die Socken nicht für mich selber sondern in Herrengröße 43/44 (somit bringt es nichts, wenn ich die Socken zwischendrin selbst anprobiere)ich stricke die Socken diesmal nicht vom Bündchen zur Spitze sondern von der Spitze zum Bündchen (sogenannte Toe-Up Socken)Wolle:
DAS! Sockengarn
Color 313
Sockenwolle 4-fach
filzfrei
50 g ~ 210 m
75% Schurwolle (superwash)
25% Polyamid
Maschinenwäsche 30°C

Nadelstärke 2,5




Die erste Herausforderung lässt auch nicht lange auf sich warten: wie mache ich einen Maschenanschlag für eine Toe-Up-Socke?
Wie stricke ich die Spitze?

Ich h…

Die Drei-Nadel-Technik...

... oder Zusammennähen ist ja so was von gestern.


Hallo, mein Name ist Julia und ich kann nichts zusammennähen. Alle Stricksachen, die irgendwo eine Naht haben, sind mir ein Graus. Wer jetzt aufschreit und sagt "Oh nein, aber das ist doch so einfach!" dem möchte ich sagen: Nein. Ist. Es. Nicht.
Es ist eine Kunst, etwas zusammenzunähen und dabei nicht zu viel oder zu wenig Fadenspannung an den Tag zu legen. Alles, was ich zusammennähe, nähe ich zu fest, sodass sich alles verzieht und einfach doof aussieht.

Aber ich weiß mit meinem Defizit umzugehen. Organisation ist alles.
Zuerst einmal vermeide ich alle Strickanleitungen, bei denen man etwas zusammennähen muss. Und erstaunlicherweise klappt das sehr, sehr gut. Sämtliche Kleidungsstücke (Kleider, Pullover, Strickjacken...) stricke ich in einem Teil von oben. Entweder als Raglan oder mit Rundpasse.

Wenn ich dann aber doch in die Misere des Zusammennähens komme, versuche ich mir auch da zu behelfen. Vor ein paar Jahren habe ich…

der #TahitiKAL geht in die zweite Runde

MysteryKAL Ankündigung
[ dieser Beitrag enthält Werbung und Werbelinks ]

UPDATE -  der Anstrick-Event am 21. März findet aufgrund der aktuellen Situation nicht statt. Bleibt zu Hause, ladet Euch die Anleitung runter, habt Spaß beim Stricken und bleibt gesund.

Uuuuuuuhhh Ihr Lieben, bald geht's los. Es dauert nicht mehr lange und wir, Schachenmayr und ich, starten mit der zweiten Auflage des #TahitiKAL.
Nachdem Ihr uns im letzten Jahr mit Eurer Teilnahme förmlich überrollt habt und ich auf allen Kanälen nur noch #TahitiKAL gesehen, gelesen und dann ganz oft in freier Wildbahn in Echt bewundern durfte, war schnell klar, dass wir eine zweite Runde drehen werden.


Und alle, die jetzt in Schockstarre geraten und an die herausfordernden Rückreihen vom letzten #TahitiKAL denken: keine Sorge. Hammwa diesmal nich. :)

Der letzte #TahitiKAL in Zahlen:
- knapp 1.800 Beiträge unter dem Hashtag #TahitiKAL auf Instagram
- über 6.700 Downloads der kostenlosen Anleitung auf Ravelry (unique)
- 279