Direkt zum Hauptbereich

Rückblick März 2019

Rückblick März 2019
[ dieser Beitrag enthält Werbung und Werbelinks ]

Während ich heute am Sonntag zum letzten Mal über die h+h Messe Cologne strawanze, habe ich hier für Euch den Monatsrückblick.
Ich sag's Euch - ich werde heute Abend so tot sein. SO TOT!! Und höchstwahrscheinlich geht's mir wie im letzten Jahr, dass ich das Gefühl habe, überhaupt gar nix mitbekommen zu haben.

Wer Lust hat, kann mich heute noch um 11 Uhr am Stand von Schoeller Wolle besuchen. Dort gebe ich einen kostenlosen Workshop zum Thema Mosaikmuster stricken.

Nun aber zum Rückblick.


So rein stricktechnisch gesehen war der März ein wirklich toller Monat. Ich habe in nur zwei Wochen ein Tuch gestrickt, komme mit meinem Rundpassenpullover gut voran und dann haben wir gestern alle den #TahitiKAL angeschlagen. Waaahhh!!

Ich danke Euch wie immer so sehr dafür, dass Ihr mich auf meiner Reise durchs Strickleben begleitet. Für Eure Kommentare, Likes, Herzchen, Däumchen, E-Mails, Messages und und und. Ohne Scheiß, so ohne Euch wäre das hier eine verdammt einsame Veranstaltung.

Wie immer nehme ich die neun Bilder, die Euch im vergangenen Monat am meisten gefallen haben und erzähle Euch im Folgenden ein bisschen mehr darüber.

Platz 1
Auf dem 1. Platz habe ich ein Strickset verlost.
Das Strickset bestand aus einem Farbverlaufsbobbel Lang Yarns Puno und zwei Knäuel Lang Yarns Baby Wool. Damit kann man mein Tuch Ghost In The Shell stricken.
Und die Anleitung für das Tuch gibt es ausschließlich im Buch #strickenmachtglücklich, das ich zusammen mit 11 anderen großartigen Strickdesignerinnen machen durfte.
Das Buch könnt Ihr mit persönlicher Widmung per E-Mail direkt bei mir bestellen. Alternativ natürlich überall im Buchhandel.


Platz 2
Auf dem zweiten Platz seht Ihr mein selbstgenähtes (Jaaa!!) Outfit für die h+h Messe. Ein Kleid aus Baumwolljersey von MEZfabrics.
Das Kleid habe ich gestern getragen, weil ich den ganzen Tag am Messestand von MEZ rumgeturnt bin. Zu MEZ gehört ja auch Schachenmayr, mit denen ich aktuell den großen Mystery-Knitalong #TahitiKAL veranstalte. Ihr könnt übrigens jederzeit noch einsteigen. Es gibt keine Strickpolizei, die das verbietet. Versprochen! :)
Alle Infos zum Kleid findet Ihr hier.



Platz 3
Auf dem dritten Platz ist eine neue Designidee aus Schachenmayr Regia Premium Yak.
Mehr als das, was Ihr da seht, kann ich Euch aber noch nicht verraten.
Ich bin gespannt, wie es wird.


Platz 4
Auf dem dritten Platz ist das Tuch Black Or White, das ich in nur zwei Wochen gestrickt habe. Zugegeben, ich schulde Euch noch einen Blogbeitrag mit den Bildern des fertigen Tuches (kommt übermorgen - versprochen!).
Die Anleitung gibt es nur in meinem Buch Mosaiktücher stricken. Das Buch könnt Ihr mit persönlicher Widmung per E-Mail direkt bei mir bestellen. Alternativ natürlich überall im Buchhandel.
Gestrickt wird es mit doppelfädiger Lamana Milano.


Platz 5
Auf dem vierten Platz seht Ihr die Anfänge einer Handstulpe. Das Besondere daran ist aber eigentlich nicht die Handstulpe an sich sondern das brandneue vegane Garn Cumbria von Pascuali.
Ich habe ein Knäuel in diesem phantastisch schönen Petrol. Ist das nicht eine hammer Farbe??
Psssst - die Wolle gibt's tatsächlich schon zu kaufen. Zum Beispiel hier.
Das schöne Nadelspiel ist von HiyaHiya.


Platz 6 und Platz 9
Auf den beiden Plätzen seht Ihr ein reines Just For Fun Projekt von mir. Kein eigenes Design, keine gesponserte Wolle, kein Auftrag kein nix. Ich hatte einfach so bock auf dieses Projekt und stricke es voller Genuss.
Anleitung: Radiate von Joji Locatelli
Wolle: Merino Sport von La Bien Aimée



Platz 7
Auf diesem Bild geht es um die Ankündigung zum großen #TahitiKAL. Das ist ein Mystery-Knitalong, den ich zusammen mit Schachenmayr für Euch veranstalte.
Alle Informationen dazu gibt es hier.
Und ja, natürlich könnt Ihr auch jederzeit später einsteigen.
Für kurzentschlossene ein kleiner Tipp: die Wolle bekommt Ihr direkt hier.


Platz 8
Auf dem achten Platz ist ein Tuch, das es schon sehr, sehr oft in den Monatsrückblick geschafft hat. Freut mich, dass Euch der Drachenfels genauso gut gefällt wie mir.
Anleitung: Drachenfels von Mairlynd
Wolle: Rosy Green Wool Cheeky Merino Joy


So, das war er der März. Ich falle heute Abend tot auf die Couch. :) Und Ihr so?

Fetten Schmatzer, Eure Julia

meistgelesen

Socken 4.0: Toe Up Socken im Minecraft-Muster

Meine Socken-Strick-Kenntnisse möchte ich einerseits mal wieder etwas auffrischen und andererseits erweitern.

Bisher habe ich in meiner Strick-Karriere 3 Paar Socken gestrickt. Ja, und auf alle 3 Paar bin ich echt stolz.

1. Paar: Spiralsocken (ohne Ferse) 2. Paar: Socken mit Ferse im Zimtwaffelmuster 3. Paar: Yogasocken mit Zopfmuster (ohne Ferse und ohne Spitze)
Diesmal wird der Schwierigkeitsgrad etwas erhöht:
ich stricke die Socken nicht für mich selber sondern in Herrengröße 43/44 (somit bringt es nichts, wenn ich die Socken zwischendrin selbst anprobiere)ich stricke die Socken diesmal nicht vom Bündchen zur Spitze sondern von der Spitze zum Bündchen (sogenannte Toe-Up Socken)Wolle:
DAS! Sockengarn
Color 313
Sockenwolle 4-fach
filzfrei
50 g ~ 210 m
75% Schurwolle (superwash)
25% Polyamid
Maschinenwäsche 30°C

Nadelstärke 2,5




Die erste Herausforderung lässt auch nicht lange auf sich warten: wie mache ich einen Maschenanschlag für eine Toe-Up-Socke?
Wie stricke ich die Spitze?

Ich h…

Die Drei-Nadel-Technik...

... oder Zusammennähen ist ja so was von gestern.


Hallo, mein Name ist Julia und ich kann nichts zusammennähen. Alle Stricksachen, die irgendwo eine Naht haben, sind mir ein Graus. Wer jetzt aufschreit und sagt "Oh nein, aber das ist doch so einfach!" dem möchte ich sagen: Nein. Ist. Es. Nicht.
Es ist eine Kunst, etwas zusammenzunähen und dabei nicht zu viel oder zu wenig Fadenspannung an den Tag zu legen. Alles, was ich zusammennähe, nähe ich zu fest, sodass sich alles verzieht und einfach doof aussieht.

Aber ich weiß mit meinem Defizit umzugehen. Organisation ist alles.
Zuerst einmal vermeide ich alle Strickanleitungen, bei denen man etwas zusammennähen muss. Und erstaunlicherweise klappt das sehr, sehr gut. Sämtliche Kleidungsstücke (Kleider, Pullover, Strickjacken...) stricke ich in einem Teil von oben. Entweder als Raglan oder mit Rundpasse.

Wenn ich dann aber doch in die Misere des Zusammennähens komme, versuche ich mir auch da zu behelfen. Vor ein paar Jahren habe ich…

der #TahitiKAL geht in die zweite Runde

MysteryKAL Ankündigung
[ dieser Beitrag enthält Werbung und Werbelinks ]

UPDATE -  der Anstrick-Event am 21. März findet aufgrund der aktuellen Situation nicht statt. Bleibt zu Hause, ladet Euch die Anleitung runter, habt Spaß beim Stricken und bleibt gesund.

Uuuuuuuhhh Ihr Lieben, bald geht's los. Es dauert nicht mehr lange und wir, Schachenmayr und ich, starten mit der zweiten Auflage des #TahitiKAL.
Nachdem Ihr uns im letzten Jahr mit Eurer Teilnahme förmlich überrollt habt und ich auf allen Kanälen nur noch #TahitiKAL gesehen, gelesen und dann ganz oft in freier Wildbahn in Echt bewundern durfte, war schnell klar, dass wir eine zweite Runde drehen werden.


Und alle, die jetzt in Schockstarre geraten und an die herausfordernden Rückreihen vom letzten #TahitiKAL denken: keine Sorge. Hammwa diesmal nich. :)

Der letzte #TahitiKAL in Zahlen:
- knapp 1.800 Beiträge unter dem Hashtag #TahitiKAL auf Instagram
- über 6.700 Downloads der kostenlosen Anleitung auf Ravelry (unique)
- 279