Direkt zum Hauptbereich

#SaturDye 3: Featherfin Yarn

#SaturDye 3: Featherfin Yarn
[ Werbung | ad ]

Erst Deutsch, Englisch weiter unten.
First German, English below.
_________________________ [ DE ] _________________________

Aller guten Dinge sind drei. Ich freue mich sehr, dass ich Euch heute zum dritten #SaturDye eine Handfärberin vorstellen darf, die mich vor über zwei Jahren mit nur einem Bild sprachlos gemacht hat. Ganz konkret geht es um dieses Bild, das Belinda von Featherfin Yarn im Juni 2017 auf Instagram postete. Dieses Grün hat mich völlig umgehauen.
Ich darf Euch heute also Belinda, die kluge Frau hinter dem Label Featherfin Yarn vorstellen.

Wer schonmal bei Featherfin Yarn vorbeischauen möchte, der findet hier alle Links:
Webseite und Shop
etsy Shop
Instagram
Facebook
Ravelry

Belinda hat übrigens den strukturiertesten und harmonischsten Instagram-Feed, den ich kenne. Wirklich toll!

Nach dem geposteten Bild des grünen Stranges vor zwei Jahren dauerte es nicht lange, da hatte ich eine E-Mail von Featherfin Yarn in meinem Postfach. Belinda fragte mich, ob ich nicht Lust hätte, ein Projekt aus ihrer Wolle zu stricken. Sie war damals die erste Handfärberin, die mir die Chance zu einer Kooperation gab. Das fand ich wirklich toll, denn sie ging damit ja auch ein Risiko ein. Ich hatte vor zwei Jahren kaum Follower und sie wusste ja nicht, ob ich aus ihrer Wolle wirklich etwas stricke oder sonst was damit mache.

Also strickte ich aus ihrer handgefärbten Wolle den Earnest Cardigan von Joji Locatelli. Eine Strickjacke, die ich heute noch heiß und innig liebe und wirklich oft, oft trage.

Randnotiz: ich habe vier Stränge Featherfin Yarn Super Sock in der Farbe Red Amethyst verstrickt.
Im Herbst 2018 hatten wir dann ein weiteres gemeinsames Projekt. Wir brachten ein Strickpaket für eine Mütze auf den Markt. Mit allem, was man so zum Stricken braucht. Ein Strang Featherfin Yarn Cashmerino, eine Anleitung für die Mütze Teardrops von mir, Perlen zum Einstricken, ein Projektbeutel, Maschenmarkierer und ein label von Dortex. Die Zusammenarbeit klappte wunderbar und ich denke, dass das nicht unser letztes gemeinsames Projekt war.

Ihr könnt übrigens heute eines dieser Strickpakete in der Originalfarbe Emerald auf unseren Instagram-Kanälen @featherfinyarn und @feinmotorik.blogspot gewinnen!
Heute hat sich Featherfin Yarn weiterentwickelt. Was 2014 auf Etsy mit einem Shop begann hat just in diesen Tagen die nächste Stufe erreicht: eine eigene Webseite mit eigenem Shop. Whop whop!
Zunächst bleiben parallel beide shops erreichbar (Etsy + Webseite).

Ich darf an dieser Stelle schonmal verraten, dass Ihr heute und morgen (2.11./3.11.2019) mit dem Code SATURDYE 15% Rabatt in ihrem neuen Webshop erhaltet.

Liebe Belinda, es ist mir eine große Freude, Dich und Dein Label Featherfin Yarn beim heutigen #SaturDye begrüßen zu dürfen.
Hi Julia, die Freude ist ganz meinerseits.

Seit wann färbst Du/Wie bist Du zum Färben gekommen? 
Meine ersten Färbe-Experimente haben, denke ich, in 2013 gestartet und in 2014 habe ich dann meinen Etsy Shop eröffnet.

Auf die Idee bin ich gekommen, nachdem ich selbst meine ersten handgefärbten Knäule erworben habe (3 Gradienten von The Unique Sheep). Das hat mein Interesse für dieses Handwerk geweckt. Nach etwas Recherche habe ich ein einfaches Starterset Säure-Farbe und Wolle gekauft (die kratzigste Wolle, die ich je gefärbt habe!) und jetzt stehe ich hier mit einem ganzen Raum voller eigengefärbter Wolle! 😂
Was macht Dir am Färben besonders großen Spaß?
Klingt dumm, aber es sind die Farben. Eine wunderschöne Farbe lässt mein Herz flattern und ich bewundere all die Nuancen, die sich in Schichten und Wellen über handgefärbte Semi-Solids erstrecken! Die Einzigartigkeit und die Tiefe von handgefärbtem Garn, zusammen mit der Begeisterung, die meine Kunden mit mir teilen, lassen mich immer wieder zu den Färbetöpfen zurückkehren. ☺️
Färbst Du nur oder spinnst/strickst/häkelst/webst Deine Garne auch?
Hehe, ertappt 😅 Ich sammle diverse Geräte um meine Garne weiterzuverarbeiten. Ich bin ein großer Fan von Ebay was das angeht und habe in den letzten Jahren einen 8 Shaft Table Loom und eine Brother Strickmaschine plus Erweiterung gebraucht erstanden.
Dazu halte ich immer Ausschau nach interessanten Stricknadeln und habe erst neulich beschlossen, meine chaotische Nadelschublade mal in eine Nadeltasche umzusortieren. Dazu nähe und spinne ich noch von Zeit zu Zeit, aber das geht ja über Arbeit mit den Garnen selber hinaus.


Wenn Du Deine Färbungen mit drei Worten beschreiben würdest, welche wären das?
Zeitlos. Edel. Harmonisch.
Machst Du noch was neben dem Färben? Oder bist Du mittlerweile hauptberuflich Färberin?
Ich bin tatsächlich noch Studentin. Nach meinem Bachelorabschluss in Chemie, habe ich beschlossen mich nochmals in der Uni für Wirtschaftsinformatik einzuschreiben. Ich genieße es zu lernen und ich belege mehrere Kurse, die mir auch einen großen Mehrwert zum Führen eines Unternehmens liefern.
Vielleicht bin ich nach dem Studium dann ja imstande ein Vollzeit Business aus Featherfin Yarn zu machen, das würde mich sehr freuen!

Färbst Du mit einer speziellen Methode? Keine Sorge, Du sollst keine Geheimnisse verraten.
Ich färbe inzwischen ausschließlich Semi-Solids mit einer Technik namens Kettle-dyeing. Wobei meine "kettle", also Töpfe, inzwischen große Gastronomiebehälter auf Induktionsherden sind, um möglichst effizient und energiesparend zu arbeiten.
Jeder, der mal einen Färbekurs bei mir gemacht hat, kann auch augenrollend berichten, wie viel Gedanken ich mir um die Farben selber mache. Meine Methode involviert das Ausbalancieren von warmen und kühlen Grundfarben, Anpassen der Farbintensität und der richtigen Anzahl Schwarzanteile. Mir ist das eine reine Freude, involviert aber einiges an Farbtheorie und Prozentrechnung, was nicht jedermanns Sache ist 😅😋

Wie sehr beeinflussen Dich Trends in der Strickszene? Zum Beispiel Speckles, Neon und Mohair, um nur drei zu nennen?
Nicht sehr. Ich beobachte gerne Trends, aber mein Konzept basiert eher auf einem zeitlosen Ansatz. Meine Wolle und die Werke daraus sollen auch noch nach vielen Jahren modisch sein, da sich die Investition ja auch lohnen soll. Dabei achte ich darauf, dass sich die Farben “capsule-wardrobe”-mäßig zusammenstellen lassen. Daher berühren mich Trends wenig.
Wie muss man sich Deinen Färbealltag vorstellen?
Ein Färbetag ist ein guter Tag! Am Morgen lege ich die zu färbenden Garne in Wasser ein, damit sie komplett benetzt sind und sich die Farbe später gleichmäßig verteilen kann. Besondere Garne, wie Pure Silk, brauchen dafür teilweise 24h, diese müssen also weit vorher vorbereitet werden.
Während der restlichen Morgenstunden, frühstücke ich dann, berechne die Farbrezepte für die anstehenden Bestellungen (ich färbe fast nur auf Vorbestellung) und erledige Unikram oder Buchhaltung.
Der Rest des Tages gehört dem Färben der nun vorbereiteten Garne. Dazu gehört Farben lösen, zu den Garnen geben, pH-Werte anpassen und die korrekten Temperaturkurven fahren, damit die Farbe waschfest wird. Ich spüle jedes Batch nach dem Abkühlen kurz durch und hänge sie dann auf meinen Balkon in den Wind. Das macht die Fertigungszeit leider abhängig vom Wetter, aber was soll man machen, Handarbeit braucht seine Zeit.

Wie gehst Du mit dem Thema sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit beim Färben bzw. Auswahl der Materialien um?
Ich selber kaufe keine Kleidung mehr, die über 20% aus Kunststoffen besteht, da ich weiß wie schwer bis unmöglich es ist, das zu recyclen. Daher achte ich auch bei meiner Wolle darauf, einen möglichst kleinen Fußabdruck zu hinterlassen und bevorzuge natürliche Materialien, am liebsten noch mit Zertifikaten, wie von OEKO TEX, oder recyceltes Pflanzenmaterial wie Tencel und Viskose. Zudem habe ich eine gute Routine aufgebaut, um möglichst wasser- und stromsparend zu arbeiten.

Hast Du eine bestimmte Lieblingsfarbe oder –färbung?
Meine Lieblinge sind zum großen Teil auch Kundenlieblinge. Ganz vorne dabei sind “Ruby”, “Cornflower” und “Red Amethyst”. Und obwohl es nicht der größte Renner bei den Bestellungen ist, liebe ich die Farbe “Roses”.
Was hast Du gerade für Aktionen laufen, die uns nicht entgehen dürfen? Oder welche Pläne hast Du für die Zukunft von Featherfin Yarn?
Mein neuster Schritt ist die brandneue Eröffnung von meinem ersten eigenen Onlineshop! Ich bin sehr stolz, dass mir das alleine gelungen ist und freue mich über jegliches Feedback!
Verpassen sollte man auch nicht unsere kollaborative Saturdye Coupon Aktion, bei der man unter www.featherfinyarn.com heute und morgen 15% Rabatt mit dem Code SATURDYE ergattern kann!


Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, uns einen Blick hinter die Kulissen zu geben.

Belinda von Featherfin Yarn stellt sogar etwas für eine Verlosung zur Verfügung. Ihr könnt eins unserer gemeinsamen Stricksets für die Teardrops Mütze gewinnen. Bestehend aus einem Strang Featherfin Yarn Cashmerino in der Farbe Emerald, die Anleitung für die Teardrops Mütze von mir, Perlen zum Einstricken, ein Projektbeutel, Maschenmarkierer und Label von Dortex.
Die Verlosung findet auf Instagram auf unseren beiden Kanälen @featherfinyarn und @feinmotorik.blogspot statt.
Und einen Rabattcode für ihren Shop gibt es auch. Ihr bekommt heute und morgen (2.11./3.11.) mit dem Code SATURDYE 15% Rabatt in ihrem neuen Webshop.

Du bist auch Handfärber*in und möchtest Dein Label im Zuge des #SaturDye vorstellen? Gar kein Problem, hier stehen alle Informationen dazu. Schick mir einfach eine E-Mail.

Und um die allgemeine Handfärber-Szene ein bisschen zu unterstützen könnt Ihr immer samstags unter dem Hashtag #SaturDye all Eure Projekte posten, die ihr gerade aus handgefärbter Wolle auf den Nadeln habt oder die Ihr schon fertiggestellt habt. Ich würde mich freuen, wenn Ihr mich auf Instagram markiert, dann kann ich Eure Beiträge auch sehen und teilen.

Copyright alle Bilder: Belinda | Featherfin Yarn

_________________________ [ EN ] _________________________

All good things come in threes. I am very happy to present you today for the third #SaturDye an indie dyer, who left me speechless more than two years ago with only one picture. Specifically, it's about this picture that Belinda posted on Instagram in June 2017. This green has completely blown my mind.
Today I would like to introduce Belinda, the clever woman behind the label Featherfin Yarn.
If you would like to visit Featherfin Yarn, you will find all links here:
website
etsy Shop
Instagram
Facebook
Ravelry

By the way, Belinda has the most structured and harmonious instagram feed I know of. Really great!

After the posted picture of the green skein two years ago, it didn't take long until I had an email from Featherfin Yarn in my mailbox. Belinda asked me if I would like to knit a project with her handdyed wool. She was the first indie dyer who gave me the chance to cooperate. I really liked that, because she also took a risk. Two years ago I had hardly any followers and she didn't know whether I would really knit something out of her wool or do anything else with it.

So I knitted Joji Locatelli's Earnest Cardigan. A cardigan that I still love and that I often, often wear.

Note: I used four skeins of Featherfin Yarn Super Sock in Red Amethyst colorway.
In autumn 2018 we had another joint project. We launched a knitting kit for a hat. With everything you need for knitting. One skein Featherfin Yarn Cashmerino, pattern for the teardrops hat by me, beads for knitting, a project bag, stitch markers and a Dortex label. The collaboration worked out wonderfully and I don't think this was our last project together.

By the way, you can win one of these knitting kits in Emerald colorway today on our @featherfinyarn and @feinmotorik.blogspot instagram channels!
Today, Featherfin Yarn has evolved. What started out as a shop on etsy has now reached the next level: an own website with its own shop. Whop whop!
At first, both shops will remain accessible at the same time (website shop + etsy shop).

At this point I can tell you that today and tomorrow (2.11./3.11.) with the code SATURDYE you get 15% discount in her new webshop.

Dear Belinda, it's a great pleasure for me to welcome you and your label Featherfin Yarn at today's #SaturDye.
Hi Julia, thanks for having me.

Since when do you dye/How did you come to dye?
I think, my first dyeing experiments started in 2013 and I opened my Etsy Shop in 2014.
Dyeing peaked my interest after my first own purchase of hand dyed yarn (3 gradient sets by The Unique Sheep). After some research I bought a dyeing starter kit (it contained the itchiest yarn I have ever dyed!), and now I am standing here in a dyeing studio full of self-dyed yarn! 😂

What do you enjoy most about dyeing?
It sounds stupid, but it's the colors in and of itself. A beautiful color makes my heart beat faster! I adore all the nuances and color waves rippling through semi solids. The uniqueness and depth of hand dyed color, together with the passion that I share with my customers, these things get me back to my dyeing pots every time. ☺
Do you just dye or spin/knit/crochet/weave your yarns too?
Hehe, yes 😅 My husband regularly complains about my impulsive collecting of things for my crafting needs. Not just small stuff, like interesting knitting needles, which I recently had to move from my chaotic needle drawer to a neat needle case. But I also acquired a vintage 8 shaft table loom and knitting machine, plus addition, from ebay. I don’t work with everything at once of course, but I like to rotate through my fiber crafts.
Next to working with my yarn, I also sometimes sew my own clothes and spin some raw fleece I get from local alpaca farms. I might be a craftaholic.


If you have to describe your colorways in three words, what would they be?
Timeless. Elegant. Harmonious.
Do you do anything besides dyeing? Or are you now a full-time dyer?
I am in fact still a student at a university. After my Bachelor’s Degree in chemistry, I chose to enroll again in Business Information Systems. I enjoy learning and I really get a lot of value out of this new field to improve my entrepreneurial skills. With luck, I am able to make Featherfin Yarn a full time business after my graduation, which would be just great!
Do you dye with a special method?
Nowadays, I only use the kettle dyeing method for my semi solids. But my “kettles” are now big gastronomy pans placed on induction stoves, to reduce energy consumption.
Also, I pour a lot of effort in creating my colors. My method involves balancing out warm versus cool base colors and achieving the right depth of color or black ratio. This process involves quite some math and color theory, which is not for everybody, but fun for me 😅😋

How much do trends in the knitting scene influence you? For example speckles, neon colors and mohair, to name just three?
Scarcely. Featherfin Yarn is going for a more timeless approach. The yarn and the garments made from it are supposed to still be modern and stylish in the years to come, so the splurge can pay off.
Also, my colors are very harmonious, so you can create a really beautiful handmade capsule-wardrobe. And trends do not always have a place in that.

How do I imagine your day-to-day dyeing?
A dye day is a good day! In the morning I start by soaking the yarns, so they are fully wetted. Some yarns like Pure Silk take even 24h for this step.
During the rest of the morning, I’ll make my breakfast, sit down for some studying or accounting and calculate the dye recipes for the afternoon.
The rest of the day is dyeing time. I dissolve the dyes, adjust the pH-level of the water and heat it all up to achieve washfast coloration. After the yarn cooled down, I rinse it and hang it to dry. As I let the yarn air dry on my balcony, that makes the process very sensible to the weather, but that is also part of the handmade process.

How do you deal with social and environmental sustainability when dyeing or selecting materials?
When I buy clothes, I am really conscious about not going over 20% synthetics in a piece, because I know how difficult it is to recycle. So I am of course also thoughtful about leaving a low environmental footprint with my yarns. I prefer choosing all natural materials, better even with seals by OEKO TEX or GOTS, or recycled plant fibers like Viscose or Tencel. Besides that, I have build a well thought out routine to save on water and energy throughout my dyeing process.

Do you have a favorite color or dye?
Most of my favorites are also bestsellers. Like “Ruby”, “Red Amethyst” and “Cornflower”. And even if it’s not as popular, I am in love with the colorway “Roses”!

Do you have any special projects running right now that we must not miss? Or what plans do you have for the future of Featherfin Yarn?
My newest step is the brand new opening of my own webshop! I am so proud that I did that by myself and would love to hear everybody's opinion on it!
Also, one should not miss out on our collaborative Saturdye Coupon event, where one can get a 15% discount today and tomorrow with the code SATURDYE on www.featherfinyarn.com.


Thank you for taking the time to give us a behind-the-scenes look.

Belinda from Featherfin Yarn even provides a giveaway for a raffle. You can win one of our knitting kits for the Teardrops hat. Consisting of one skein of Featherfin Yarn Cashmerino in Emerald colorway, the pattern for the Teardrops hat by me, beads to knit in, a project bag, stitch marker and label from Dortex.
Check out our two Instagram channels @featherfinyarn and @feinmotorik.blogspot.
And there is also a discount code for her shop. Today and tomorrow (2.11./3.11.) with the code SATURDYE you get 15% discount in her webshop.

You are also an indie dyer and want to present your label in the course of the #SaturDye? No problem at all, here is all the information. Just send me an e-mail.

And to support the general hand dyer scene a little bit you can always post on Saturdays with the Hashtag #SaturDye all your projects which you are actually working on out of hand dyed wool or which you have already finished. I would be happy if you tag me on Instagram, then I can also see and share your posts.

Copyright all pictures: Belinda | Featherfin Yarn

meistgelesen

Socken 4.0: Toe Up Socken im Minecraft-Muster

Meine Socken-Strick-Kenntnisse möchte ich einerseits mal wieder etwas auffrischen und andererseits erweitern.

Bisher habe ich in meiner Strick-Karriere 3 Paar Socken gestrickt. Ja, und auf alle 3 Paar bin ich echt stolz.

1. Paar: Spiralsocken (ohne Ferse) 2. Paar: Socken mit Ferse im Zimtwaffelmuster 3. Paar: Yogasocken mit Zopfmuster (ohne Ferse und ohne Spitze)
Diesmal wird der Schwierigkeitsgrad etwas erhöht:
ich stricke die Socken nicht für mich selber sondern in Herrengröße 43/44 (somit bringt es nichts, wenn ich die Socken zwischendrin selbst anprobiere)ich stricke die Socken diesmal nicht vom Bündchen zur Spitze sondern von der Spitze zum Bündchen (sogenannte Toe-Up Socken)Wolle:
DAS! Sockengarn
Color 313
Sockenwolle 4-fach
filzfrei
50 g ~ 210 m
75% Schurwolle (superwash)
25% Polyamid
Maschinenwäsche 30°C

Nadelstärke 2,5




Die erste Herausforderung lässt auch nicht lange auf sich warten: wie mache ich einen Maschenanschlag für eine Toe-Up-Socke?
Wie stricke ich die Spitze?

Ich h…

Die Drei-Nadel-Technik...

... oder Zusammennähen ist ja so was von gestern.


Hallo, mein Name ist Julia und ich kann nichts zusammennähen. Alle Stricksachen, die irgendwo eine Naht haben, sind mir ein Graus. Wer jetzt aufschreit und sagt "Oh nein, aber das ist doch so einfach!" dem möchte ich sagen: Nein. Ist. Es. Nicht.
Es ist eine Kunst, etwas zusammenzunähen und dabei nicht zu viel oder zu wenig Fadenspannung an den Tag zu legen. Alles, was ich zusammennähe, nähe ich zu fest, sodass sich alles verzieht und einfach doof aussieht.

Aber ich weiß mit meinem Defizit umzugehen. Organisation ist alles.
Zuerst einmal vermeide ich alle Strickanleitungen, bei denen man etwas zusammennähen muss. Und erstaunlicherweise klappt das sehr, sehr gut. Sämtliche Kleidungsstücke (Kleider, Pullover, Strickjacken...) stricke ich in einem Teil von oben. Entweder als Raglan oder mit Rundpasse.

Wenn ich dann aber doch in die Misere des Zusammennähens komme, versuche ich mir auch da zu behelfen. Vor ein paar Jahren habe ich…

der #TahitiKAL geht in die zweite Runde

MysteryKAL Ankündigung
[ dieser Beitrag enthält Werbung und Werbelinks ]

UPDATE -  der Anstrick-Event am 21. März findet aufgrund der aktuellen Situation nicht statt. Bleibt zu Hause, ladet Euch die Anleitung runter, habt Spaß beim Stricken und bleibt gesund.

Uuuuuuuhhh Ihr Lieben, bald geht's los. Es dauert nicht mehr lange und wir, Schachenmayr und ich, starten mit der zweiten Auflage des #TahitiKAL.
Nachdem Ihr uns im letzten Jahr mit Eurer Teilnahme förmlich überrollt habt und ich auf allen Kanälen nur noch #TahitiKAL gesehen, gelesen und dann ganz oft in freier Wildbahn in Echt bewundern durfte, war schnell klar, dass wir eine zweite Runde drehen werden.


Und alle, die jetzt in Schockstarre geraten und an die herausfordernden Rückreihen vom letzten #TahitiKAL denken: keine Sorge. Hammwa diesmal nich. :)

Der letzte #TahitiKAL in Zahlen:
- knapp 1.800 Beiträge unter dem Hashtag #TahitiKAL auf Instagram
- über 6.700 Downloads der kostenlosen Anleitung auf Ravelry (unique)
- 279