Direkt zum Hauptbereich

#SaturDye 14: Frida Fuchs Yarns

[ Werbung | ad ]

Erst Deutsch, dann Englisch.
First German, then English.
_________________________ [ DE ] _________________________

Ich freue mich sehr, Euch heute beim 14. #SaturDye Stefanie und Marion von Frida Fuchs Yarns vorzustellen.

Ich kenne Frida Fuchs Yarns schon länger. 2018 durfte ich die Anleitung Oh Christmas Tree zum Frida Fuchs Yarns Adventskalender beisteuern - gestrickt aus Frida Fuchs Yarns Wonneproppen DK.
Zur Feier des Tages bekommt Ihr heute und morgen 20% Rabatt auf die Anleitung. Einfach auf ravelry den Code "saturdye" eingeben. Oder, wer nicht auf ravelry ist, schickt mir einfach eine E-Mail.


Ende 2016 habe ich meinen Doodler von Westknits aus drei Strängen Frida Fuchs Yarns Schnieke gestrickt.
Und 2017 haben mir dann die Strickelfen beim Wollblindkauf zum Yarnfestival Berlin Knits drei Stränge Frida Fuchs Hosenmatz gekauft, aus denen ich einen Drachenfels von Mairlynd gestrickt habe.


Ich habe also drei unterschiedliche Qualitäten in so ziemlich allen Farben verstrickt und kann sagen: Prädikat empfehlenswert. :))

Aber zurück zum Anfang. Gegründet wurde Frida Fuchs Yarns ursprünglich von den beiden Schwestern Julia und Jana. Aufgrund persönlicher und beruflicher Veränderungen haben Julia und Jana das gesamte Label Frida Fuchs Yarns die beiden Ladies Marion und Steffi von Yarn Over Berlin übergeben. Und die führen seitdem die Färbungen, den Shop und alles, was dazu gehört, weiter.
Aber dazu sagen die beiden gleich im Interview noch mehr.

So, und das sind Steffi (links) und Marion (rechts), die Euch heute als Frida Fuchs Yarns die schönsten Farben auf Wolle nach Hause schicken.


Wer schonmal bei Frida Fuchs Yarns vorbeischauen möchte, der findet hier alle Links:

Liebe Steffi, liebe Marion, es ist mir eine große Freude, Euch und Euer Label „Frida Fuchs Yarns“ beim heutigen #SaturDye begrüßen zu dürfen.
Eigentlich kennt man Euch beide ja auch woanders her (Yarn Over Berlin). Möchtet Ihr das kurz erzählen?
Wir haben
Yarn Over Berlin neben unseren Vollzeitjobs vor 8 Jahren gegründet. Daraus wurde dann
schnell ein erfolgreiches Business und mit den zwei Berlin Knits Yarnfestivals und der
Eröffnung des Ladens in Mitte, haben wir beide uns einen Traum erfüllt. Mit der Gelegenheit
das erfolgreiche Label
Frida Fuchs Yarns zu übernehmen, haben wir das alles noch abgerundet. Es
war aber auch der Meilenstein für uns nun vollberuflich in unsere Firmen einzusteigen.
Mittlerweile haben wir beide unsere Daytime jobs gekündigt.



Seit wann färbt Ihr / Wie seid Ihr zum Färben gekommen?
Seit Juli 2018, als klar war, dass wir Frida Fuchs übernehmen werden. Steffi machte beim
Jyvaäskylä Festival einen Kurs bei Julie Asselin – was eher ein Katastrophe war. Danach folgte
die intensive Einführung von Jana, Steffi lernte färben.
 


Was macht Euch am Färben besonders großen Spaß?
Es wird einfach nie langweilig. So viele Komponenten (Temperatur, Wasser,
Farbkonzentration und zu guter letzt die Stimmung) haben einen Effekt auf das Ergebnis,
insofern kann man immer auch Überraschungen erleben. Man kann dabei tatsächlich ganz
gut auch seine Gefühlswelt zum Ausdruck bringen.



Färbt Ihr nur oder spinnt/strickt/häkelt/webt Ihr Eure Garne auch?
Natürlich stricken, spinnen, häkeln wir mit unseren Garnen. Eigentlich ist es ja wie Eulen
nach Athen zu tragen, wenn man noch andere Wolle kauft, aber manchmal siegt die
Neugier. Bei Bedarf haben wir immer die Freiheit, uns die vermeintliche fehlende Wolle für ein
Projekt zu färben



Wenn Ihr Eure Färbungen mit drei Worten beschreiben würdet, welche wären das?
Ehrlich
Leidenschaftlich
Tiefgründig


Färbst Du mit einer speziellen Methode?
Wir haben das Rad nicht neu erfunden, aber mittlerweile unsere ganz eigenen Prozesse
entwickelt.


Wie sehr beeinflussen Euch Trends in der Strickszene? Zum Beispiel Speckles, Neon und Mohair, um nur drei zu nennen?
Der Einfluss ist durch Ravelry und Instagram und unsere guten Kontakte zu vielen Designern
natürlich da. Aber wir schauen auch immer über den Tellerrand raus und sind sehr offen für
Visionen. Kreativität bedeutet für uns eben auch, sich vollkommen frei entfalten und denken
zu können, ohne sich beschränken zu lassen.
 



Wie muss man sich Euren Färbealltag vorstellen?
Dreckig ;-)
Der Färbealltag dreht sich eben nicht nur ums Färben, sondern ist ein handwerklicher
Prozess, vom Rohstrang übers Färben, wickeln, labeln, fotografieren, versenden. Darüber
hinaus ganz viel Arbeit drumherum durch das Management, Entwicklung, Ideensuche. 


Wie geht Ihr mit dem Thema sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit beim Färben bzw.
Auswahl der Materialien um?
 

Wir haben unsere Prozesse so angepasst, damit wir wasser- und ressourcensparend färben
können. Wir legen großen Wert auf umweltfreundliche Verpackungen ohne Plastik.


Gibt es eine bestimmte Farbe, die bei Euren Kunden der Renner ist? Oder welche sind allgemein sehr beliebt?
Die Gelben: Safran, Curry und Kurkuma und die blauen: Etna, Nero und der neue Fjord.
Dann noch Granatapfel und Rote Beete.








Und Ihr, habt Ihr eine bestimmte Lieblingsfarbe oder -färbung?
Marion: Whisky



Steffi: Fjord


Wenn jemand Eure Wolle kaufen möchte, wo und wie kann er das am besten tun?
Im Onlineshop von Frida Fuchs: www.fridafuchs.com
Beim Stricktreff von Frida Fuchs am letzten Samstag jeden Monats.
Und wir versuchen immer eine große Auswahl bei Yarn Over Berlin vor Ort zu haben. Klappt
nicht immer, wird schnell leer gekauft ;)


Was habt Ihr gerade für Aktionen laufen, die uns nicht entgehen dürfen? Oder welche Pläne habt Ihr für die Zukunft von Frida Fuchs Yarns? 
Die Winterserie – eine spezielle Serie mit fünf Farben, die es jetzt im Winter geben wird.
Kurz vor der Veröffentlichung stehen zwei neue Farben: Fuchsia und Nordsee. Und im
Frühling wird es noch ein paar neue Frühlingsfarben geben.
Der Kiez Club – ein Socken Abo. Thema werden die Berliner Stadtteile sein.


Vielen Dank, dass Ihr Euch die Zeit genommen habt, uns einen Blick hinter die Kulissen zu geben.

Steffi und Marion von Frida Fuchs Yarns stellen sogar etwas für eine weltweite Verlosung zur Verfügung. Der glückliche Gewinner darf sich zwei Stränge aus dem Frida Fuchs Shop aussuchen. Egal welche Qualität, egal welche Farbe.

Die Verlosung findet auf Instagram auf unseren beiden Kanälen @frida_fuchs_yarns und @feinmotorik.blogspot statt.


Du bist auch Handfärber*in und möchtest Dein Label im Zuge des #SaturDye vorstellen? Gar kein Problem, hier stehen alle Informationen dazu. Schick mir einfach eine E-Mail.

Und um die allgemeine Handfärber-Szene ein bisschen zu unterstützen könnt Ihr immer samstags unter dem Hashtag #SaturDye all Eure Projekte posten, die ihr gerade aus handgefärbter Wolle auf den Nadeln habt oder die Ihr schon fertiggestellt habt. Ich würde mich freuen, wenn Ihr mich auf Instagram markiert, dann kann ich Eure Beiträge auch sehen und teilen.

Und wer nochmal bei allen bisherigen #SaturDye Färber*Innen stöbern möchte, der findet hier eine Übersicht der bisherigen Teilnehmerinnen.

Copyright alle Bilder: Steffi und Marion | Frida Fuchs Yarns

 _________________________ [ EN ] _________________________

I am very happy to introduce you today at the 14th #SaturDye Steffi and Marion from Frida Fuchs Yarns.


I've known Frida Fuchs Yarns for some time. In 2018 I was allowed to contribute the pattern Oh Christmas Tree to Frida Fuchs Yarns Advent Calendar - made with Frida Fuchs Yarns Wonneproppen DK.
To celebrate today's #SaturDye you will get 20% discount on the pattern today and tomorrow. Just enter the code "saturdye" on ravelry. Or, who is not on ravelry, just send me an e-mail.


At the end of 2016 I knitted my Doodler from Westknits with three skeins of Frida Fuchs Yarns Schnieke.

Then in 2017 my friends, the Strickelfen, bought me three skeins of Frida Fuchs Yarns Hosenmatz at the Yarnfestival Berlin Knits. I knitted a Drachenfels shawl by Mairlynd.


So I knitted three different qualities in almost all colors and can say: highly recommended. :))

But back to the beginning. Frida Fuchs Yarns was originally founded by the two sisters Julia and Jana. Due to personal and professional changes Julia and Jana have handed over the whole label Frida Fuchs Yarns to the two ladies Marion and Steffi from Yarn Over Berlin. Since then they continue the dyeing, the shop and everything that belongs to it.

But they say even more about that in the interview.

So, here they are: Steffi (left) and Marion (right), who send you the most beautiful colours on wool home today as Frida Fuchs Yarns.


If you would like to visit Frida Fuchs Yarns, you will find all links here:

Dear Steffi, dear Marion, it’s a great pleasure for me to welcome you and your label Frida Fuchs Yarns to today’s #SaturDye. Actually we know you both from somewhere else (YarnOver Berlin). Would you like to tell us a short story?
We founded Yarn Over Berlin 8 years ago alongside our full time jobs. This quickly turned into a successful business and with the two Berlin Knits Yarnfestivals and the opening of the shop in Mitte, we both made a dream come true. With the opportunity to take over the successful label Frida Fuchs Yarns, we rounded it all off. It was also the milestone for us to enter our companies full-time.
In the meantime we have both quit our daytime jobs.



Since when do you dye/How did you come to dye?
Since July 2018, when it was clear that we would take over Frida Fuchs Yarns. Steffi took a course with Julie Asselin at the Jyvaäskylä Festival - which was more of a disaster. Afterwards followed the intensive introduction by Jana, Steffi learned to dye. 


What do you enjoy most about dyeing?
It just never gets boring. So many components (temperature, water, color concentration and last but not least the mood) have an effect on the result, so you can always have surprises. And you can express your feelings.

Do you just dye or spin/knit/crochet/weave your yarns too?
Of course we knit, spin, crochet with our yarns. Actually, it's like bringing owls to Athens when you buy other wool, but sometimes the curiosity wins. If necessary, we always have the freedom to dye the supposed missing wool for a project.


If you have to describe your colors in three words, what would they be?
Honestly
Passionate
Profound



Do you dye with a special method?
We have not reinvented the wheel, but we have developed our own processes.

How much do trends in the knitting scene influence you? For example speckles, neon colors
and mohair, to name just three?
The influence is due to Ravelry and Instagram and our good contacts to many designers of course there. But we also always look beyond the horizon and are very open for Visions. For us, creativity also means developing and thinking completely freely, without being restricted. 



How do I imagine your day-to-day dyeing?
Dirty ;-)
The daily dyeing routine is not just about dyeing, but is a handicraft process, from the raw skein to dyeing, winding, labelling, photographing, shipping. In addition, there is a lot of work around it by the management, development, idea search.


How do you deal with social and environmental sustainability when dyeing or selecting
materials?
We have adapted our processes so that we can dye in a way that saves water and resources. We attach great importance to environmentally friendly packaging without plastic.

Is there a certain color that is the best seller with your customers? Or which ones are generally very popular?
The yellow ones: saffron, curry and turmeric and the blue ones: Etna, Nero and the new fjord.
Then pomegranate and beetroot.








And you? Do you have a favorite color?
Marion: Whisky



Steffi: Fjord


If someone wants to buy your wool, where and how can they do it best?

In the online shop of Frida Fuchs: www.fridafuchs.com
At Frida Fuchs' knitting convention on the last Saturday of every month.
And we always try to have a big selection at Yarn Over Berlin on site. Doesn't always work, we're sold out empty quickly ;)


Do you have any special projects running right now that we must not miss? Or what plans do you have for the future of Frida Fuchs Yarns?

The winter series - a special series with five colours that will now be available in winter.
Two new colours are due for release shortly: Fuchsia and North Sea. There will be some new spring colors.
And the Kiez Club - a sock club. The theme will be the Berlin districts.



Thank you for taking the time to give us a behind-the-scenes look.

Steffi and Marion Frida Fuchs Yarns even provide something for a worldwide raffle. One lucky winner can choose two skeins from the Frida Fuchs Yarns Shop. No matter what quality, no matter what colour.
Check out our two Instagram channels @frida_fuchs_yarns and @feinmotorik.blogspot.



You are also an indie dyer and want to present your label in the course of the #SaturDye? No problem at all, here is all the information. Just send me an e-mail.

And to support the general hand dyer scene a little bit you can always post on Saturdays with the Hashtag #SaturDye all your projects which you are actually working on out of hand dyed wool or which you have already finished. I would be happy if you tag me on Instagram, then I can also see and share your posts.

And if you want to browse through all previous #SaturDye dyers again, you will find an overview of the previous participants here.

Copyright all pictures: Steffi und Marion | Frida Fuchs Yarns

meistgelesen

Socken 4.0: Toe Up Socken im Minecraft-Muster

Meine Socken-Strick-Kenntnisse möchte ich einerseits mal wieder etwas auffrischen und andererseits erweitern.

Bisher habe ich in meiner Strick-Karriere 3 Paar Socken gestrickt. Ja, und auf alle 3 Paar bin ich echt stolz.

1. Paar: Spiralsocken (ohne Ferse) 2. Paar: Socken mit Ferse im Zimtwaffelmuster 3. Paar: Yogasocken mit Zopfmuster (ohne Ferse und ohne Spitze)
Diesmal wird der Schwierigkeitsgrad etwas erhöht:
ich stricke die Socken nicht für mich selber sondern in Herrengröße 43/44 (somit bringt es nichts, wenn ich die Socken zwischendrin selbst anprobiere)ich stricke die Socken diesmal nicht vom Bündchen zur Spitze sondern von der Spitze zum Bündchen (sogenannte Toe-Up Socken)Wolle:
DAS! Sockengarn
Color 313
Sockenwolle 4-fach
filzfrei
50 g ~ 210 m
75% Schurwolle (superwash)
25% Polyamid
Maschinenwäsche 30°C

Nadelstärke 2,5




Die erste Herausforderung lässt auch nicht lange auf sich warten: wie mache ich einen Maschenanschlag für eine Toe-Up-Socke?
Wie stricke ich die Spitze?

Ich h…

Die Drei-Nadel-Technik...

... oder Zusammennähen ist ja so was von gestern.


Hallo, mein Name ist Julia und ich kann nichts zusammennähen. Alle Stricksachen, die irgendwo eine Naht haben, sind mir ein Graus. Wer jetzt aufschreit und sagt "Oh nein, aber das ist doch so einfach!" dem möchte ich sagen: Nein. Ist. Es. Nicht.
Es ist eine Kunst, etwas zusammenzunähen und dabei nicht zu viel oder zu wenig Fadenspannung an den Tag zu legen. Alles, was ich zusammennähe, nähe ich zu fest, sodass sich alles verzieht und einfach doof aussieht.

Aber ich weiß mit meinem Defizit umzugehen. Organisation ist alles.
Zuerst einmal vermeide ich alle Strickanleitungen, bei denen man etwas zusammennähen muss. Und erstaunlicherweise klappt das sehr, sehr gut. Sämtliche Kleidungsstücke (Kleider, Pullover, Strickjacken...) stricke ich in einem Teil von oben. Entweder als Raglan oder mit Rundpasse.

Wenn ich dann aber doch in die Misere des Zusammennähens komme, versuche ich mir auch da zu behelfen. Vor ein paar Jahren habe ich…

der #TahitiKAL geht in die zweite Runde

MysteryKAL Ankündigung
[ dieser Beitrag enthält Werbung und Werbelinks ]

UPDATE -  der Anstrick-Event am 21. März findet aufgrund der aktuellen Situation nicht statt. Bleibt zu Hause, ladet Euch die Anleitung runter, habt Spaß beim Stricken und bleibt gesund.

Uuuuuuuhhh Ihr Lieben, bald geht's los. Es dauert nicht mehr lange und wir, Schachenmayr und ich, starten mit der zweiten Auflage des #TahitiKAL.
Nachdem Ihr uns im letzten Jahr mit Eurer Teilnahme förmlich überrollt habt und ich auf allen Kanälen nur noch #TahitiKAL gesehen, gelesen und dann ganz oft in freier Wildbahn in Echt bewundern durfte, war schnell klar, dass wir eine zweite Runde drehen werden.


Und alle, die jetzt in Schockstarre geraten und an die herausfordernden Rückreihen vom letzten #TahitiKAL denken: keine Sorge. Hammwa diesmal nich. :)

Der letzte #TahitiKAL in Zahlen:
- knapp 1.800 Beiträge unter dem Hashtag #TahitiKAL auf Instagram
- über 6.700 Downloads der kostenlosen Anleitung auf Ravelry (unique)
- 279