Direkt zum Hauptbereich

Rückblick Dezember 2018

Rückblick Dezember 2018
[dieser Beitrag enthält Werbung und Werbelinks]

Heute ist der letzte Tag im Dezember und der letzte Tag es Jahres. Zeit für einen Rückblick. Zuerst gibt es den Dezember-Rückblick - und heute Nachmittag poste ich dann den Jahresrückblick.


Der Dezember war ein schöner Strickmonat. Ich habe ein bisschen an meiner Strickjacke mit Farbverlauf weitergemacht. Außerdem eine Mütze gestrickt. Und Euch jeden Tag mit dem Adventskalender Oh Christmas Tree auf dem Laufenden gehalten.

Wie immer blicke ich in den Monat zurück und nehme als Basis die neun Bilder, die Euch auf meinem Instagram-Account @feinmotorik.blogspot am meisten gefallen haben.

Platz 1 und Platz 4
Auf dem ersten und vierten Platz ist mein Design Oh Christmas Tree für den diesjährigen Adventskalender von Frida Fuchs.
Anleitung: Oh Christmas Tree - eine Stola im Mosaikmuster, erhältlich ab Februar 2019 auf ravelry
Wolle: Frida Fuchs Wonneproppen
Alle weiteren Infos zur Stola findet Ihr hier



Platz 2
Auf dem zweiten Platz ist meine Topstykke, ein graues Strickkleid nach einer Anleitung von Geilsk, das ich mit einer Bluse businesstauglich kombiniert habe.
Anleitung: Topstykke von Geilsk
Wolle: Rohrspatz & Wollmeise Lace und Lotus Yarns Moon Night als Beilaufgarn
Alle Informationen zur Topstykke findet Ihr hier.


Platz 3 und Platz 5
Ebenfalls gleich zwei Mal in die Top 9 hat es meine Mütze geschafft. Für die Mütze verstricke ich Wollreste meines dritten Drachenfels-Tuches. Somit habe ich also passend zum Tuch eine Mütze.
Anleitung: keine
Wolle: Frida Fuchs Hosenmatz in den drei Farben Nero di Toscana (blau), Olive (grün) und Hanami (rosa).



Platz 6
Auf dem sechsten Platz ist ein weihnachtliches Outfit. Im Dezember kann man einfach immer Rot tragen - das ist so schön weihnachtlich.
Ich kombiniere eine Mütze aus unterschiedlichen Wollresten mit meinem roten Nuvem - beide sorgen mit einer ordentlichen Portion Perlen für genug KLÜTZA!!
Mütze:
Anleitung: keine
Wolle: diverse Wollreste von verschiedenen Herstellern/Firmen
Alle Infos zur Mütze findet Ihr hier.
Schal:
Anleitung: Nuvem von Martina Behm
Wolle: Rohrspatz & Wollmeise Lace in der Farbe "Auf dem Roten Teppich"
Alle Infos zum Schal findet Ihr hier.


Platz 7
Das wird eine Strickjacke aus drei verschiedenen Strängen Madelinetosh. Die drei Stränge habe ich im Sommer mal in einem #Freutel (also einem Überraschungsbeutel) bei Lanade ergattert. Ich habe also Wolle gekauft, ohne zu wissen, was Lanade mir schickt. Bin ja eigentlich nicht so ein Freund von Überraschungen, aber über den Freutel hatte ich mich sehr gefreut.
Heute kann ich die drei Stränge endlich verstricken und ich bin gespannt, wie die Strickjacke wird.
Alle weiteren Informationen zum neuen Cardigan findet Ihr hier.


Platz 8
Auf dem achten Platz ist wieder die rote Mütze, die auch auf dem Bild von Platz 6 ist. Dazu kombiniere ich mein Tuch "Black Or White" aus meinem Buch Mosaiktücher Stricken.
Anleitung: Black Or Whit aus meinem Buch Mosaiktücher Stricken
Wolle: Lamana Milano in Schwarz und Weiß


Platz 9
Auf dem neunten Platz ist wieder ein Tuch gelandet - mein ganz einfaches Tuch aus Suave Cotton von Pascuali.
Anleitung: keine
Wolle: Suave Cotton von Pascuali
Alle Infos zum Tuch findet Ihr hier.


So Ihr Lieben, ich stricke jetzt ein bisschen und melde mich nachher nochmal mit meinem Jahresrückblick 2018.

meistgelesen

Socken 4.0: Toe Up Socken im Minecraft-Muster

Meine Socken-Strick-Kenntnisse möchte ich einerseits mal wieder etwas auffrischen und andererseits erweitern.

Bisher habe ich in meiner Strick-Karriere 3 Paar Socken gestrickt. Ja, und auf alle 3 Paar bin ich echt stolz.

1. Paar: Spiralsocken (ohne Ferse) 2. Paar: Socken mit Ferse im Zimtwaffelmuster 3. Paar: Yogasocken mit Zopfmuster (ohne Ferse und ohne Spitze)
Diesmal wird der Schwierigkeitsgrad etwas erhöht:
ich stricke die Socken nicht für mich selber sondern in Herrengröße 43/44 (somit bringt es nichts, wenn ich die Socken zwischendrin selbst anprobiere)ich stricke die Socken diesmal nicht vom Bündchen zur Spitze sondern von der Spitze zum Bündchen (sogenannte Toe-Up Socken)Wolle:
DAS! Sockengarn
Color 313
Sockenwolle 4-fach
filzfrei
50 g ~ 210 m
75% Schurwolle (superwash)
25% Polyamid
Maschinenwäsche 30°C

Nadelstärke 2,5




Die erste Herausforderung lässt auch nicht lange auf sich warten: wie mache ich einen Maschenanschlag für eine Toe-Up-Socke?
Wie stricke ich die Spitze?

Ich h…

Die Drei-Nadel-Technik...

... oder Zusammennähen ist ja so was von gestern.


Hallo, mein Name ist Julia und ich kann nichts zusammennähen. Alle Stricksachen, die irgendwo eine Naht haben, sind mir ein Graus. Wer jetzt aufschreit und sagt "Oh nein, aber das ist doch so einfach!" dem möchte ich sagen: Nein. Ist. Es. Nicht.
Es ist eine Kunst, etwas zusammenzunähen und dabei nicht zu viel oder zu wenig Fadenspannung an den Tag zu legen. Alles, was ich zusammennähe, nähe ich zu fest, sodass sich alles verzieht und einfach doof aussieht.

Aber ich weiß mit meinem Defizit umzugehen. Organisation ist alles.
Zuerst einmal vermeide ich alle Strickanleitungen, bei denen man etwas zusammennähen muss. Und erstaunlicherweise klappt das sehr, sehr gut. Sämtliche Kleidungsstücke (Kleider, Pullover, Strickjacken...) stricke ich in einem Teil von oben. Entweder als Raglan oder mit Rundpasse.

Wenn ich dann aber doch in die Misere des Zusammennähens komme, versuche ich mir auch da zu behelfen. Vor ein paar Jahren habe ich…

Bin ich Wolle-kaufsüchtig?

Seit einigen Wochen beschäftigt mich ein Thema, das mich nicht mehr loslässt:
bin ich kaufsüchtig nach Wolle?


Stricken ist derzeit mein liebstes Hobby. Es entspannt mich und ich habe immer ein Erfolgserlebnis, wenn ich etwas schönes gestrickt habe. Egal ob Kleid, Pullover, Mütze.
Fürs Stricken brauche ich Wolle, klar. Aber ich habe deutlich mehr Wolle als ich verstricke. Ich stricke nicht so schnell wie ich Wolle kaufe.
Das war bisher kein großes Problem.

Als ich aber letztens mal wieder in einem Onlineshop für Wolle eskaliert bin und die Lieferung erhalten habe, habe ich freudestrahlend das Paket aufgerissen, alle Wollstränge gefühlt, gerochen, im Licht hin- und hergedreht, mir vorgestellt, was ich daraus stricken werde, mir vorgestellt, wie es sich anfühlt sie zu verstricken und dann habe ich sie vorsichtig in eine Schublade einer Kommode gelegt - und vergessen.

Kaum zwei Tage später habe ich mich schonwieder in einem Onlineshop für Wolle ertappt, wie ich meinen Warenkorb vollgepackt…